Lohnt sich immer &

  • Umbau Große Langgasse gestartet – Einbahnverkehr sorgt für Staus und Irritationen – Metallteile im Boden lokalisiert
    Umbau Große Langgasse gestartet – Einbahnverkehr sorgt für Staus und Irritationen – Metallteile im Boden lokalisiert

    Seit Donnerstag ist es so weit: Die Stadt Mainz hat den Umbau der Großen Langgasse gestartet. Einen Tag nach Aschermittwoch wurde die wichtige Quertangente zwischen Bleichenviertel und Altstadt zur Einbahnstraße, in der kommenden Woche beginnen die ersten Tiefbauarbeiten. Es wird ein Mammutprojekt, das den Mainzer erneut viel Geduld abverlangen wird: Bis Ende 2020 wird der Umbau der Großen Langgasse zu einer deutlich verschönerten Einkaufsstraße dauern. Die Stadt verspricht, dass Geschäfte und Parkhäuser durchgehend erreichbar sein werden. In den ersten Tagen Und?

  • Keine vierte IGS für Mombach? – Bildungsministerium widerspricht: Entscheidung noch nicht gefallen
    Keine vierte IGS für Mombach? – Bildungsministerium widerspricht: Entscheidung noch nicht gefallen

    Ist der Plan für eine vierte IGS, also eine Integrierte Gesamtschule, in Mainz-Mombach geplatzt? Ein entsprechender Pressebericht sorgte am Donnerstag für Wirbel in Mainz, SPD und FDP reagierten empört auf das vermeintliche Aus – doch das Mainzer Bildungsministerium widerspricht: „Eine Entscheidung zum Standort einer vierten IGS ist nicht gefallen“, betonte Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann. Die Arbeitsgruppe zur Schulentwicklung tage weiter, ein Antrag der Stadt Mainz liege dem Ministerium ohnehin noch nicht vor. Man sehe die große Herausforderung der Stadt angesichts rasant Und?

  • Kostenfreier ÖPNV – Utopie oder realisierbar? – Politik diskutiert über Berliner Vorschlag
    Kostenfreier ÖPNV – Utopie oder realisierbar? – Politik diskutiert über Berliner Vorschlag

    Kurz vor der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes in Leipzig, wartet die Politik in Berlin mit neuen Vorschlägen zur Entlastung der Städte von Autoverkehr auf. Auslöser in diesem Fall: Die Androhung der Europäischen Union, Deutschland wegen permanenter Überschreitung der Stickoxidwerte zu verklagen. Daraufhin legte die Bundespolitik den Vorschlag vor, den ÖPNV in den Städten kostenlos zu machen. Was folgte, war ein Aufschrei vor allem von Kommunalpolitiker: Unrealistisch, unfinanzierbar und unsinnig, lauteten die Äußerungen. Auch der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) äußerte sich Und?

  • Phantastischer Rosenmontag in Mainz – Mehr als 500.000 feiern friedlich große Narrenparty, Rosenmontagszug rollt störungsfrei
    Phantastischer Rosenmontag in Mainz – Mehr als 500.000 feiern friedlich große Narrenparty, Rosenmontagszug rollt störungsfrei

    Was für ein Rosenmontag: Mehr als 500.000 Menschen haben in Mainz friedlich und fröhlich Rosenmontag gefeiert, den großen Narrenumzug bejubelt und Stimmung und Narretei genossen – und das bei Sonnenschein. Petrus muss einfach ein Mainzer sein: Trotz Schnee und Eis in vielen Teilen des Landes lachte in Mainz doch tatsächlich die Sonne vom Himmel. Hunderttausende feierten friedlich und fröhlich die große Narrenparty zum Abschluss der Meenzer Fastnacht, bunt kostümiert. Der Mainzer Rosenmontagszug, einer der größten Deutschlands, rollte weitgehend flüssig und störungsfrei. Und?

  • Profis in der Fernsehfastnacht: Reichow löst Debatte aus – KCK und CCW präsentieren in Gemeinschaftssitzung tolle Redner und großes Fastnachtskaleidoskop
    Profis in der Fernsehfastnacht: Reichow löst Debatte aus – KCK und CCW präsentieren in Gemeinschaftssitzung tolle Redner und großes Fastnachtskaleidoskop

    Die Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz“ erlebte einen ungewöhnlichen Moment: Ausgerechnet bei Profi-Kabarettist Lars Reichow fiel vergangenen Freitag die Stimmung im Saal in den Keller. Das war nicht nur an den Fernsehbildschirmen deutlich wahrzunehmen, gleich mehrere Zuschauer, die live im Saal dabei waren, bestätigten dies: „So etwas habe ich noch nie erlebt“, sagte einer. Auch zuvor schon hatte Detlev Schönauer mit seinem Bio-Lehrer deutlich weniger punkten können als in den Jahren zuvor – die Auftritte der beiden Profis lösten umgehend eine Und?

  • House of Drecksäck – Macht, Intrigen, (Bau-)Gruben und das verlorene Marktfrühstück – Meenzer Drecksäck 2018
    House of Drecksäck – Macht, Intrigen, (Bau-)Gruben und das verlorene Marktfrühstück – Meenzer Drecksäck 2018

    „Demokratie wird sooo überschätzt“, sagte Peter Underwutz, jetzt brauche es dringend jemanden, der die Dinge in die Hand nimmt, „das Notwendige tut.“ Die Sau wurde schon überfahren, eine Journalistin stürzt vom Stadtwerke-Hochhaus – es geht um alles oder nichts in Mainz. „Die Macht in dieser Stadt liegt im Stadtwerketurm“, bekräftigt Underwutz, „und die Ruine des Rathauses ist Symbol seiner Machtlosigkeit.“ In ihrem 23. Jahr spielen die Meenzer Drecksäck 2018 „House of Drecksäck“ – und heraus kommen ein sensationeller Eröffnungsfilm, eine heiße Und?

  • So verläuft der Mainzer Rosenmontagszug früher und heute – Wo guckt man den Zug am besten?
    So verläuft der Mainzer Rosenmontagszug früher und heute – Wo guckt man den Zug am besten?

    Der Rosenmontag wirft seine Schatten voraus, wieder einmal heiß gefragt: Der Zugweg des Mainzer Rosenmontagszuges. 7,2 Kilometer lang zieht der närrische Lindwurm immer an Rosenmontag ab 11.11 Uhr durch die gesamte Mainzer Innenstadt – Ausnahmezustand! Aber wo genau führt der Zug eigentlich lang? Für Neu-Mainzer, Auswärtige und Vergessliche hat Mainz& den Zugweg – und so manche Info. Über Zugwege früher und heute und die Frage: Wo sieht man den Zug am besten? Bitteschön. Der Weg durch Mainz scheint uns heute Und?

  • 67. Mainzer Rosenmontagszug 2018: Nur noch 8.800 Teilnehmer, drei Polizeipunkte an der LU und Drohnenverbot
    67. Mainzer Rosenmontagszug 2018: Nur noch 8.800 Teilnehmer, drei Polizeipunkte an der LU und Drohnenverbot

    Der Mainzer Rosenmontagszug 2o18 wirft seine Schatten voraus: Kommenden Montag ist es soweit, dann setzt sich pünktlich um 11.11 Uhr in der Mainzer Neustadt der 67. Mainzer Rosenmontagszug seit dem Zweiten Weltkrieg in Bewegung. Fünf Stunden lang ist dann die Mainzer Innenstadt fest in Narrenhand: 7,2 Kilometer lang führt der Zugweg kreuz und quer durch die Mainzer Innenstadt – dann geht in der Narrenhochburg nichts mehr, Mainz feiert den absoluten Höhepunkt des Jahres! Wir freuen uns schon riesig auf den Und?

  • 4.500 Superhelden, Bienchen und süße Hundewelpen – 61. Jugendmaskenzug besticht mit wunderschönen Kostümen
    4.500 Superhelden, Bienchen und süße Hundewelpen – 61. Jugendmaskenzug besticht mit wunderschönen Kostümen

    Was für eine Maskenparade: Tausende von Superhelden, Micky Mäusen, Weltenrettern und Alltagshelden zogen am Samstag durch die Straßen von Mainz, auch süße Bienen und herzallerliebste Dalmatinerhunde waren darunter. Der 61. Jugendmaskenzug bestach – wieder einmal – durch tolle Kostüme. Rund 4.500 Kinder und Jugendliche zogen nach Angaben der Polizei durch die Straßen, es war einer der größten Jugendmaskenumzüge in Mainz überhaupt – das große Finale, bevor im kommenden Jahr der Umzug verlegt werden muss. Auch das machten die kleinen Narren Und?

  • Rote Röcke, Pferde und eine schneeweiße Uniform – Jeanette von Opel ist Kommandeurin der Mainzer Prinzengarde
    Rote Röcke, Pferde und eine schneeweiße Uniform – Jeanette von Opel ist Kommandeurin der Mainzer Prinzengarde

    Wenn jetzt die Fastnachtsumzüge durch die Straßen toben, dann führt sie das größte Reiterregiment der Mainzer Garden an: Jeanette von Opel. Seit drei Jahren ist die 35-Jährige Kommandeurin der Mainzer Prinzengarde. Und Jeanette tritt dabei in große Fußstapfen: Ihre Großmutter war Irmgard von Opel, eine berühmte Springreiterin, Unternehmerin aus der Opel-Dynastie und ebenfalls Kommandeuse der alteingesessenen Mainzer Garde. Mainz& hat die junge Kommandeurin besucht, die mit ihrer schneeweißen Uniform aus den roten Männern heraussticht – und sie gefragt, wie das Und?

  • Hochamt der Fassenacht – Wie ein Meenzer zum ersten Mal live die Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz“ erlebt
    Hochamt der Fassenacht – Wie ein Meenzer zum ersten Mal live die Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz“ erlebt

    Eine Karte für die Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz“? Der Traum jedes eingefleischten Mainzer Fastnachtsfans. Doch Karten für die Sitzung im Schloss sind rar und teuer obendrein, da machte es Mainz& eine ganz besondere Freude, einen Mainz&-Leser der ersten Stunde mit einer ebensolchen zu beglücken. Marco Silbernagel ist Wahl-Mainzer und wohnt lange genug im goldigen Mainz, um als Määnzer durchzugehen (und nicht mehr bloß als Mainzer). Bisher kannte er die Fernsehsitzung nur als Zuschauer auf der Fernsehcouch, am Mittwoch tauschte er die ein Und?

  • „Mainz bleibt Mainz“ 2018: Großer Gänsehaut-Moment mit Margit, fantastische Polit-Redner und ganz viel Meenzer Kokolores
    „Mainz bleibt Mainz“ 2018: Großer Gänsehaut-Moment mit Margit, fantastische Polit-Redner und ganz viel Meenzer Kokolores

    Was für ein Auftritt: Margit Sponheimer verzaubert die Zuschauer bei „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“, die Mainzer Fastnachtsikone legte am Mittwochabend bei der närrischen Generalprobe im Mainzer Schloss einen umjubelten Auftritt hin und rührte ganz stark ans Herz. „Wenn Margit singt“, fürwahr, dann herrscht Ausnahmezustand. Die Mutter aller Fernsehsitzungen feiert damit das „Margittsche“ zu seinem 75. Geburtstag, es ist der emotionale Höhepunkt einer Sitzung, die reich an Highlights ist: Das ZDF legt in diesem Jahr eine durchaus Und?

Werbung&

Kauf mir ’n Kaffee!

Kaffee ist das Lebenselixier für Journalisten – und auch für Mainz&. Du findest gut, was ich hier schreibe, poste, mache? Kauf Mainz& 'n Kaffee, und verleih uns zusätzlichen Schwung!

 

Mainz& unterstützen

Mainz abonnieren!

Ihr wollt keinen Mainz&-Artikel mehr verpassen? Dann einfach hier Eure Email-Adresse angeben - und schon kommt jeder neue Artikel per Email zu Euch! Keine Angst: Keine Werbung, keine Belästigung, einfach Mainz pur!
Protected with SiteGuarding.com Antivirus