Lohnt sich immer &

  • „Wir haben nur noch elf Jahre Zeit“ – Rund 500 Schüler streiken beim zweiten Fridays for Future in Mainz für Klimaschutz sofort
    „Wir haben nur noch elf Jahre Zeit“ – Rund 500 Schüler streiken beim zweiten Fridays for Future in Mainz für Klimaschutz sofort

    Seit August 2018 streikt die schwedische Schülerin Greta Thunberg jeden Freitag in Stockholm für mehr Umweltschutz und die Rettung des Klimas, inzwischen ist aus ihrer einsamen Aktion eine weltweite Bewegung geworden. Am Freitag trafen sich zum zweiten Mal auch Mainzer Schüler zum Schulstreik. Rund 500 Teilnehmer zogen unter dem Motto „Fridays for Future“ quer durch die Mainzer Innenstadt, schwenkten Plakate, hielten Reden. „Das hier ist ein Streik, kein Schwänzen“, stellte eine Rednerin klar: „Wir sind hier, um die Aufmerksamkeit der Und?

  • Fastnachtswagen des GCV abgebrannt – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung – Mehrere Zehntausend Euro Schaden
    Fastnachtswagen des GCV abgebrannt – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung – Mehrere Zehntausend Euro Schaden

    Schock beim Gonsenheimer Carnevals-Verein (GCV): Gut zwei Wochen vor Rosenmontag ging ein Fastnachtswagen des Vereins in der Nacht zum Freitag in Flammen auf. „Es war der Wagen für unser Technikteam, alles Ehrenamtliche“, sagte GCV-Präsident Martin Krawietz am Freitag auf Mainz&-Anfrage. Der Wagen sei komplett zerstört, der Schaden betrage vermutlich mehrere Zehntausend Euro. Der Wagen war in einer Scheune in Mainz-Bischofsheim untergebracht, genau diese Scheune ging mitten in der Nacht in Flammen auf. Die hessische Polizei vermutet Brandstiftung, in der Nacht Und?

  • Kein Dieselfahrverbot für Wiesbaden – Nachbarstadt überzeugte mit umfassendem Plan und Umsetzung – DUH: Mainz hat Problem nicht verstanden
    Kein Dieselfahrverbot für Wiesbaden – Nachbarstadt überzeugte mit umfassendem Plan und Umsetzung – DUH: Mainz hat Problem nicht verstanden

    Es war eine kleine Sensation: Als erste Stadt bundesweit hat die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden ein Dieselfahrverbot abgewendet. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) erklärte am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht Wiesbaden ihre Klage für erledigt, der Prozess gegen das Land Hessen wegen der Überschreitung der Stickoxid-Werte in Wiesbaden wurde eingestellt. Das Nicht-Urteil sorgte prompt für blühende Hoffnungen in allen von Fahrverboten betroffenen Städte, insbesondere in Mainz, die Industrie- und Handelskammer sprach umgehend von einem „Hoffnungsschimmer“, nun auch Fahrverbote für Mainz abwenden zu können. Und?

  • Südumfliegung in Frankfurt rechtmäßig – VGH Kassel weist Klagen aus Rheinhessen ab – Richter sehen keine sinnvolle Alternativroute
    Südumfliegung in Frankfurt rechtmäßig – VGH Kassel weist Klagen aus Rheinhessen ab – Richter sehen keine sinnvolle Alternativroute

    Niederlage für Fluglärmgegner in Rheinhessen: Die Südumfliegung am Frankfurter Flughafen ist rechtmäßig und bleibt bestehen. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel wies am Donnerstagabend die Klagen mehrerer rheinhessischer und hessischer Kommunen gegen die Südroute über Groß-Gerau und Teile Rheinhessens ab. Es dränge sich keine andere alternative Flugroute als „eindeutig vorzugswürdig“ auf, urteilten die Richter. Alternativen führten teilweise zu mehr Fluglärm und einem erweiterten Kreis von Betroffenen und wiesen zudem „flugbetriebliche Nachteile“ auf. Endgültig entschieden ist der seit mindesten sechs Jahren Und?

  • Verschwundene Unterlagen: Ebling will Ergebnis der Sonderprüfung abwarten – Beck dementiert Benachteiligung von Matz bei ZBM
    Verschwundene Unterlagen: Ebling will Ergebnis der Sonderprüfung abwarten – Beck dementiert Benachteiligung von Matz bei ZBM

    Die verschwundenen Unterlagen im Mainzer Wirtschaftsdezernat haben am Mittwoch auch den Mainzer Stadtrat beschäftigt. Mit Spannung erwartet: Die Reaktion von Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD). Der regierte zurückhaltend: Er habe am 19. Dezember 2018 das Revisionsamt der Stadt mit einer Sonderprüfung beauftragt, deren Ergebnis wolle er jetzt erst einmal abwarten. Der CDU-Opposition reichte das nicht: „Es handelt sich offensichtlich um eine Straftat“, sagte CDU-Fraktionschef Hannsgeorg Schönig und forderte, die Staatsanwaltschaft einzuschalten. Verwirrung gibt es indes um den dritten Geschäftsführer-Posten der ZBM. Bürgermeister Günter Und?

  • Schiffsanleger vor der Neustadt: Sieben Landestege und 7,5 Meter breite Fahrbrücke geplant – Wirtschaftsministerium geht von neun bis zehn Schiffen pro Tag aus
    Schiffsanleger vor der Neustadt: Sieben Landestege und 7,5 Meter breite Fahrbrücke geplant – Wirtschaftsministerium geht von neun bis zehn Schiffen pro Tag aus

    Die geplanten Schiffsanleger am Mainzer Zollhafen könnten das Gesicht des Neustadt-Ufers deutlich stärker verändern, als bislang bekannt. Laut den Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren sind allein vor der Südmole sieben Landestege für die Binnenschiffer geplant. Dazu würde zwischen der Freitreppe an der Caponniere und dem Gebäude Rheinkai 500 ein rund zwanzig Meter langer und 7,5 Meter breiter Stahlsteg mit drei Spuren als Autoabsetzanlage gebaut werden. Statt über den Rhein und auf die Insel Petersau könnten die Mainzer hier künftig direkt auf Und?

  • Keine Liveübertragung vom Mainzer Jugendmaskenzug: SWR bedauert Verzicht, Einzelevent zu teuer – Verlegung wegen Winterferien hat Folgen
    Keine Liveübertragung vom Mainzer Jugendmaskenzug: SWR bedauert Verzicht, Einzelevent zu teuer – Verlegung wegen Winterferien hat Folgen

    Der Mainzer Jugendmaskenzug rollt ja in diesem Jahr zwei Wochen vor seinem traditionellen Termin durch die Straßen von Mainz, die Terminverlegung aber führte dazu, dass der Umzug erstmals seit Jahrzehnten nicht live vom Fernsehen übertragen wird. In Mainz stößt der Bruch mit der langen Tradition auf Kritik und Kopfschütteln: „Echt blöde“, kommentierte eine Mainz&-Leserin auf unserer Facebookseite, jedes drittklassige Fußballspiel werde übertragen, aber der Umzug mit mehreren Tausend Kindern und ihren liebevoll gebastelten Kostümen aber nicht, kritisierten andere. Der SWR betonte Und?

  • SPD und Grüne streiten über Doppeltraktion-Züge bei der Citybahn – SPD fordert von Eder: „Endlich Mainzer Interessen vertreten!“
    SPD und Grüne streiten über Doppeltraktion-Züge bei der Citybahn – SPD fordert von Eder: „Endlich Mainzer Interessen vertreten!“

    Dreieinhalb Monate vor der Kommunalwahl ist zwischen den Ampel-Koalitionären SPD und Grüne offener Streit über die Verkehrspolitik ausgebrochen. Die SPD Mainz-Altstadt forderte nun die Mainzer Verkehrsdezernentin Katrin Eder (Grüne) auf, „endlich Mainzer Interessen“ bei den CityBahn-Verhandlungen mit Wiesbaden zu vertreten. Anlass: Die geplante Citybahn soll mit sogenannten Doppeltraktion-Zügen fahren, um mehr Fahrgäste auf einen Schlag transportieren zu können. Doch die 70 Meter langen Züge stoßen auf heftige Kritik der Mainzer SPD: Die Langzüge passten nicht in die Mainzer Altstadt, für sie Und?

  • „Ideologie der Muslimbruderschaft vertreten“ – Landesamt entzieht Al Nur-Kita Betriebserlaubnis
    „Ideologie der Muslimbruderschaft vertreten“ – Landesamt entzieht Al Nur-Kita Betriebserlaubnis

    Die Berichte über Auftritte von Hasspredigern und strenggläubigen Salafisten gab es schon länger, nun zog das Land Rheinland-Pfalz die Reißleine: Die muslimische Al Nur-Kita des Arab-Nil-Rhein-Vereins in Mainz wird geschlossen. Das Landesamt für Jugend und Soziales entzog dem Verein die Betriebserlaubnis, die Kita muss spätestens zum 31. März schließen. Der Arab-Nil-Rhein-Verein vertrete Inhalte der extremistischen Muslimbruderschaft sowie von Salafisten und stehe damit nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes, sagte der Präsident des Landesamtes, Detlef Placzek, am Montag in Mainz. Der Und?

  • Unterlagen im Wirtschaftsdezernat verschwunden – Neue Wirtschaftsdezernentin Matz stand vor leeren Schränken – CDU fordert Aufklärung
    Unterlagen im Wirtschaftsdezernat verschwunden – Neue Wirtschaftsdezernentin Matz stand vor leeren Schränken – CDU fordert Aufklärung

    Am 21. November wurde die CDU-Politikerin Manuela Matz völlig überraschend zur Wirtschaftsdezernentin von Mainz gewählt, am 10. Dezember trat sie ihr Amt an. „Ich war total geflasht“, sagte Matz im Gespräch mit Mainz& vor einigen Tagen, „es war überwältigend.“ Die Situation sei „für viele überraschend gekommen“, auch in ihrem Amt – doch was Matz an ihrem ersten Arbeitstag im Wirtschaftsdezernat vorfand, war mehr als überraschend: „Ich bin hergekommen, und hatte ein leeres Büro“, berichtet Matz gegenüber Mainz&: „Die Schränke waren Und?

  • 62. Jugendmaskenzug rollt am 16. Februar durch Mainz – Jugendumzug nur knapp Dank Sponsoren gerettet – Buntes Fastnachtsfest, offene Läden, Lkw-Fahrverbot
    62. Jugendmaskenzug rollt am 16. Februar durch Mainz – Jugendumzug nur knapp Dank Sponsoren gerettet – Buntes Fastnachtsfest, offene Läden, Lkw-Fahrverbot

    Die gute Nachricht vorweg: Der 62. Kinder- und Jugendmaskenzug wird rollen,. und zwar am Samstag, den 16. Februar 2019. Um 14.11 Uhr wird sich der Umzug der kleinen Narren an der Boppstraße in Bewegung setzen und 2,5 Kilometer weit bis zum Dom den närrischen Lindwurm ziehen. Doch es war durchaus knapp: Der größte Kinder- und Jugendmaskenzug Europas stand er um ein Haar vor dem Aus. Das Land Rheinland-Pfalz legte die neue Winterferienwoche genau auf die Woche vor Fastnacht und torpedierte Und?

  • Die gesamte Bibel in 3333 Bildern – Gutenberg-Museum erhält eine wertvolle Wiedmann-Bibel in Gold-Edition
    Die gesamte Bibel in 3333 Bildern – Gutenberg-Museum erhält eine wertvolle Wiedmann-Bibel in Gold-Edition

    In Washington D.C. zieht sie bereits die Besucher in Scharen an, ab kommenden Dienstag soll sie auch das Gutenberg-Museum in Mainz um einen weiteren Schatz bereichern: Das Weltmuseum der Druckkunst bekommt eine von 333 kostbaren Wiedmann-Bibeln in der Gold-Edition. Die Wiedmann-Bibel gibt als einziges Werk der Welt die Bibel komplett in Bildern wieder, geschaffen hat sie der Bad Camberger Künstler Willy Wiedmann. 16 Jahre lang, zwischen 1984 bis 2000 arbeitete Wiedmann fast im geheimen an seinem Werk, heraus kam ein Und?

Werbung&

Mainz& Gezwitscher

Datenschutzerklärung

 

Werbung auf Mainz&

Kauf mir ’n Kaffee!

Kaffee ist das Lebenselixier für Journalisten – und auch für Mainz&. Du findest gut, was ich hier schreibe, poste, mache? Kauf Mainz& 'n Kaffee, und verleih uns zusätzlichen Schwung!

Mainz& unterstützen

Mainz& abonnieren!

Keinen Artikel von Mainz& mehr verpassen - mit unserem Newsletter! Einfach eine gültige Email-Adresse eintragen und die Bestellung noch einmal bestätigen! Kein Spam, jederzeit kündbar, Mainz& pur!
Auch Mainzund benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Protected with SiteGuarding.com Antivirus