Lohnt sich immer &

  • Recyclinghöfe: Mainzer müssen Herkunft ihres Abfalls jetzt mit Formular nachweisen – Staus und Wartezeiten als Folge
    Recyclinghöfe: Mainzer müssen Herkunft ihres Abfalls jetzt mit Formular nachweisen – Staus und Wartezeiten als Folge

    Seit dem 1. Januar müssen die Mainzer auf den Recyclinghöfen des Mainzer Entsorgungsbetriebs nun plötzlich ein Formular ausfüllen, wenn sie Grünschnitt, Sperrmüll oder Elektroschrott entsorgen wollen. Mit den Formularen solle die Herkunft der Abfälle aus Mainz nachgewisen werden, teilte die Stadt Mainz diese Woche mit. So solle „verhindert werden, dass Fremdabfälle zu Lasten der Mainzer Bürger abgegeben werden.“ Die Neuregelung sorgt für verärgerte Reaktionen der Mainzer: Das Müll-Formular sei doch komplett sinnfrei und verursache lange Staus und Wartezeiten vor den Und?

  • Mainzer Krempelmarkt 2019 – die Termine – 16 Samstage ab dem 16. März – Keine telefonische Reservierung mehr
    Mainzer Krempelmarkt 2019 – die Termine – 16 Samstage ab dem 16. März – Keine telefonische Reservierung mehr

    Er ist nach wie vor der beliebteste Flohmarkt in der Region, und einer der größten und schönsten sowieso: der Mainzer Krempelmarkt ist Kult. Nung hat die Stadt Mainz die Termine für den Krempelmarkt 2019 bekannt gegeben: Los geht’s am Samstag, den 16. März 2019, ab dann kann wieder an 16 Samstagen am Rheinufer flaniert und gestöbert und das einmalige Flair genossen werden. Der Mainzer Krempelmarkt ist ausschließlich privaten Anbietern vorbehalten, professionelle Verkäufer müssen hier draußen bleiben – das macht die Und?

  • 100 Jahre Frauenwahlrecht, und noch immer keine Parität in den Parlamenten – Frauen fordern Gesetz zur Gleichstellung
    100 Jahre Frauenwahlrecht, und noch immer keine Parität in den Parlamenten – Frauen fordern Gesetz zur Gleichstellung

    Es war ein Meilenstein in der Geschichte Deutschlands: Vor genau 100 Jahren, am 19. Januar 1919 durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen. Frei, gleichberechtigt, und ohne dass Männer ihnen Vorschriften machen konnten, was sie zu wählen hätten. Die Wahlen zur Weimarer Nationalversammlung öffneten die Türen für die Mitbestimmung und Gleichberechtigung von Frauen in der Gesellschaft. Denn Frauen durften nicht nur wählen – sie durften auch gewählt werden. 100 Jahre danach sind in deutschen Parlamenten trotzdem nur rund ein Und?

  • Citybahn soll einmal über die Große Bleiche rollen – Beteiligungsworkshops empfehlen Route durchs Bleichenviertel
    Citybahn soll einmal über die Große Bleiche rollen – Beteiligungsworkshops empfehlen Route durchs Bleichenviertel

    Die Citybahn in Mainz soll einmal über die Große Bleiche vom Hauptbahnhof zum Rhein rollen. So jedenfalls lautet die Abschlussempfehlung der Teilnehmer an den Beteiligungsworkshops zur Mitbestimmung in Sachen Citybahn in Mainz. Die Mehrheit der Teilnehmer habe sich am Ende für die Variante „Große Bleiche“ ausgesprochen, teilte die Mainzer Mobilität am Mittwoch mit. Diese sei die kürzeste Verbindung und werde zudem nicht dauernd durch Feste lahmgelegt. Die Entscheidung ist zunächst einmal nur eine Empfehlung, bindend ist sie nicht – die Und?

  • Kanzlerin, Justiziarin, Staatssekretärin – Hessische Grüne nominieren Ayse Asar als Staatssekretärin – Deutsch-Türkin leitete Hochschule Rhein-Main
    Kanzlerin, Justiziarin, Staatssekretärin – Hessische Grüne nominieren Ayse Asar als Staatssekretärin – Deutsch-Türkin leitete Hochschule Rhein-Main

    Sie ist Volljuristin und Kanzlerin der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden, nun steht die Deutsch-Türkin vor dem ganz großen Karrieresprung: Ayse Asar soll neue Staatssekretärin im hessischen Wissenschaftsministerium werden. Die Grünen nominierten die Juristin,  die gerade einmal Anfang 40 ist, am Dienstag für den Posten. Ernannt wird Asar am kommenden Freitag bei der Regierungsbildung: Am 18. Januar konstitiuiert sich der hessische Landtag und wählt den Ministerpräsidenten, Volker Bouffier (CDU) steht vor der Fortsetzung seiner schwarz-grünen Koalition. Darin soll Asar nun Staatsekretärin werden Und?

  • „Partei ergreifen“ – 45. Open Ohr 2019 diskutiert an Pfingsten über Sinn und Versagen politischer Parteien und neue Beteiligungsformen
    „Partei ergreifen“ – 45. Open Ohr 2019 diskutiert an Pfingsten über Sinn und Versagen politischer Parteien und neue Beteiligungsformen

    Das 45. Open Ohr Festival wird grundsätzlich: „Partei ergreifen“ lautet das Motto des Jahres 2019, und dieses Mal setzt das politische Jugendkulturfestival die Diskussions-Axt an den Wurzeln unserer Demokratie an. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr die Frage, ob politische Parteien noch zeitgemäß sind, welches ihre Rollen und Aufgaben sind – und wie andere Beteiligungsformen in der Demokratie aussehen könnten. „Wir fragen uns, ob unsere Parteien ihrem gesellschaftlichen und politischen Auftrag nachkommen“, sagt Nine Wolny von der Freien Projektgruppe, die Und?

  • 12. Mainzer Museumsnacht findet erst 2020 statt – Stadt verschiebt Kulturevent, weil Naturhistorisches Museum und RGZM sonst nicht dabei wären
    12. Mainzer Museumsnacht findet erst 2020 statt – Stadt verschiebt Kulturevent, weil Naturhistorisches Museum und RGZM sonst nicht dabei wären

    Die Mainzer Museumsnacht ist eines der absoluten Highlights des Mainzer Kulturkalenders, 2019 wäre es eigentlich wieder so weit gewesen. Nach zwei Jahren hätte im Juni die 12. Mainzer Museumsnacht angestanden. Doch daraus wird nichts: Die 12. Mainzer Museumsnacht werde auf 2020 verschoben, teilte die Stadt am Montag mit. Der Grund sind Umzüge und Bauarbeiten in gleich zwei großen Museen: dem Naturhistorischen Museum und dem Römisch-Germanischen Zentralmuseum (RGZM). Damit hätten zwei wichtige Pfeiler der Mainzer Museumsnacht nicht an der Museumsnacht teilnehmen Und?

  • Großer Auftritt im Berliner Adlon: Mainzer Designerin Anja Gockel stellt am Dienstag neue Kollektion Thea vor – Mode für die Göttin in uns
    Großer Auftritt im Berliner Adlon: Mainzer Designerin Anja Gockel stellt am Dienstag neue Kollektion Thea vor – Mode für die Göttin in uns

    Ihre jüngste Sommerkollektion hieß „Eve“, nun folgt „Thea“: Am heutigen Dienstag stellt die Mainzer Modeschöpferin Anja Gockel im Berliner Hotel Adlon ihre neue Kollektion vor. Und die hat die Mainzerin schlicht nach dem Höchsten benannt: „Thea“, griechisch für Göttin. „Ich finde, wir Frauen haben etwas Göttliches, eine besondere Begabung, die andere nicht haben“, sagte Gockel im Gespräch mit Mainz& drei Tage vor der Premiere – und dieses Göttliche in jeder Frau will sie mit ihren Kleidern sichtbar machen. Ihre Modenschau Und?

  • Mit „Konfetti in der Blutbahn“ sicher durch die närrischen Tage: Mainzer Polizei startet neue Sicherheitskampagne für Respekt – Kein Alkohol am Steuer
    Mit „Konfetti in der Blutbahn“ sicher durch die närrischen Tage: Mainzer Polizei startet neue Sicherheitskampagne für Respekt – Kein Alkohol am Steuer

    In Mainz kennt diesen Hit jeder, nun könnte er auch landesweit für Furore sorgen: „Ich hab Konfetti in der Blutbahn, und mein Schlachtruf heißt Helau!“, heißt ein Song des Mainzers Oliver Mager. Nun wird daraus eine Kampagne der rheinland-pfälzischen Polizei: Mit dem Slogan „Konfetti in der Blutbahn“ will die Polizei landesweit dafür werben, an Fastnacht das Auto stehen zu lassen, aber auch insgesamt mehr Respekt und Miteinander im täglichen Umgang walten zu lassen. 80 Mainzer Fastnachtsvereine machen bereits mit, es geht Und?

  • Nachtflugverbot in Frankfurt franst aus: 2018 negatives Rekordjahr mit 1.098 nächtlichen Verspätungslandungen nach 23.00 Uhr
    Nachtflugverbot in Frankfurt franst aus: 2018 negatives Rekordjahr mit 1.098 nächtlichen Verspätungslandungen nach 23.00 Uhr

    Es war eines der Top-Ärgernisthemen des Jahres 2018: Immer wieder brummten nach 23.00 Uhr Flieger über Mainz und Rheinhessen in Richtung Frankfurt, obwohl sie eigentlich nach 23.00 Uhr gar nicht landen durften. Sie taten es trotzdem: 1.098 nächtliche Verspätungslandungen nach 23.00 Uhr zählte das Hessische Verkehrsministerium nun in einer Jahresstatistik zusammen. Hauptverursacher: die irische Billigfluglinie Ryanair, die im Jahresschnitt für und 30 Prozent aller Verspätungslandungen verantwortlich war. Doch auch Condor, Lufthansa und TUIfly mischten fleißig mit. Die gute Nachricht: Im Und?

  • Europa in der Alten Panzerfabrik – Bundesfinanzminister Olaf Scholz bekommt lange Wunschliste beim Jahresempfang der Wirtschaft in der Halle 45
    Europa in der Alten Panzerfabrik – Bundesfinanzminister Olaf Scholz bekommt lange Wunschliste beim Jahresempfang der Wirtschaft in der Halle 45

    Früher bauten hier die Amerikaner Panzer, heute ist die Halle 45 eine Veranstaltungshalle mit viel altem Industriecharme. In ausgesprochen passender Kulisse fand am Mittwochabend der Jahresempfang der Wirtschaft in Mainz statt, zum inzwischen 20. Mal. 15 Kammern aus ganz Rheinland-Pfalz, von den Apothekern über die Zahnärzte bis hin zu Ingenieuren, Steuerberatern und Rechtsanwälten, beteiligen sich inzwischen an dem von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rheinhessen organisierten Jahresauftakt, mit über 2.000 Besuchern ist es das größte Treffen dieser Art bundesweit. Gastredner Und?

  • „Ein echter Milleniumrocker: GuguguguGutenberg!“ – Gutenberg-Musical im Unterhaus witzig, turbulent und mit tollen Stars
    „Ein echter Milleniumrocker: GuguguguGutenberg!“ – Gutenberg-Musical im Unterhaus witzig, turbulent und mit tollen Stars

    Was kommt dabei heraus, wenn man das Jahr 1452, einen Mann des Milleniums, zwei Fastnachtsikonen, drei Promis, ein Gutenberg-Denkmal und das Jahr 2019 nimmt, durcheinanderschüttelt und viel Musik und eine große Dosis Mainzer Humor hinzugibt? Richtig: Ein Gutenberg-Musical. Am Dienstagabend hatte das mit Spannung erwartete Gutenberg-Musical aus der Feder von Frank Golischewski im Mainzer Unterhaus Premiere, zwei Stunden lang drehte sich im Mainzer Unterhaus alles um den großen Mainzer Sohn, den Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Lettern – und um Und?

Werbung&

Mainz& Gezwitscher

Datenschutzerklärung

 

Werbung auf Mainz&

Kauf mir ’n Kaffee!

Kaffee ist das Lebenselixier für Journalisten – und auch für Mainz&. Du findest gut, was ich hier schreibe, poste, mache? Kauf Mainz& 'n Kaffee, und verleih uns zusätzlichen Schwung!

Mainz& unterstützen

Mainz& abonnieren!

Keinen Artikel von Mainz& mehr verpassen - mit unserem Newsletter! Einfach eine gültige Email-Adresse eintragen und die Bestellung noch einmal bestätigen! Kein Spam, jederzeit kündbar, Mainz& pur!
Auch Mainzund benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Protected with SiteGuarding.com Antivirus