Lohnt sich immer &

  • „Echt meenzerisches Original“, Zeichen des Bürgerstolzes – SPD Mainz-Altstadt entschieden pro Rathaussanierung
    „Echt meenzerisches Original“, Zeichen des Bürgerstolzes – SPD Mainz-Altstadt entschieden pro Rathaussanierung

    Das Mainzer Rathaus – ein echtes Meenzer Original? So sieht es jedenfalls die SPD Mainz-Altstadt und spricht sich entschieden für eine Sanierung des 1970er Jahre-Baus des dänischen Architekten Arne Jacobsen aus. Nach der harschen Kritik an der Kostenexplosion für die Rathaussanierung und einem Bürgerbegehren erreichte uns damit am Mittwochabend eine deutliche Stimme pro Rathaussanierung. „Wir sind entschieden für die Sanierung“, teilte die SPD-Fraktion im Ortsbeirat Mainz-Altstadt schriftlich mit, denn: „Alle mehr oder weniger ernsthaften Alternativen, die kursieren, hießen letztlich: Mainz hätte Und?

  • Narrenschau von GCV und Füsiliergarde gibt Fastnachts-Neulingen Chance zum Auftritt – Sitzung am Samstag
    Narrenschau von GCV und Füsiliergarde gibt Fastnachts-Neulingen Chance zum Auftritt – Sitzung am Samstag

    Das wird spannend: Kommenden Samstag starten der Gonsenheimer Carnevals Verein (GCV) und die Füsiliergarde Gonsenheim ein neues Projekt zur Nachwuchssuche in der Fastnacht. Die „Narrenschau“ präsentiert dann nämlich lauter Fastnachts-Neulinge, die zum ersten Mal auf der närrischen Rostra stehen – und das immer schon mal ausprobieren wollten. Im September hatte der GCV dafür Bewerber gesucht, um die 20 Personen reichten Vorschläge für einen Vortrag, ein Musikstück oder eine andere Fastnachtsnummer ein, den ausgewählten Bewerbern wurde ein Coach an die Seite Und?

  • CDU lehnt Bürgerentscheid zum Rathaus ab – „Ebling versucht Freibrief für Kostenexplosion zu erhalten“
    CDU lehnt Bürgerentscheid zum Rathaus ab – „Ebling versucht Freibrief für Kostenexplosion zu erhalten“

    Nach der Explosion der Sanierungskosten für das Mainzer Rathaus hatte Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) ja plötzlich einen Bürgerentscheid zur Sanierung angekündigt – nun lehnt die CDU-Opposition diesen Vorschlag vehement ab. „Es ist ein schlechter Witz, dass Oberbürgermeister Ebling jetzt plötzlich vorschlägt, in dieser Frage die Bevölkerung entscheiden zu lassen“, kritisiert CDU-Fraktionsvorsitzende Hannsgeorg Schönig. Ebling und seine Ampel-Koalition wollten damit nur die Verantwortung für die Kostenexplosion „auf die Bürger abschieben.“ Das sei „ein Armutszeugnis und ein Zeichen von Schwäche.“ Mit ihrer Und?

  • Rheinhessen-Vinothek feiert zweiten Geburtstag – Lesung am 23.11.2017 mit „Ein Pärchen im Baurausch“
    Rheinhessen-Vinothek feiert zweiten Geburtstag – Lesung am 23.11.2017 mit „Ein Pärchen im Baurausch“

    Jeder, der mal ein Haus umgebaut oder eine Wohnung von Grund auf renoviert hat, kennt das: das Baustellenchaos. Nichts funktioniert, wie geplant, Handwerker kommen oder kommen nicht, und immer fehlt gerade das Benötigte. Ein Lied davon singen kann auch die Rheinhessenvinothek: Vor zwei Jahren, im November 2015, wurde die Vinothek im alten Proviantamt neu eröffnet, nach einer Umbauphase. Am morgigen Donnerstag wird Geburtstag gefeiert, und dazu hat sich die Vinothek jemanden eingeladen, vor von Umbau ein Lied singen kann: Katja Und?

  • Flughafen-Kommunen halten Flugsteig für Billigflieger in Frankfurt nicht für genehmigungsfähig
    Flughafen-Kommunen halten Flugsteig für Billigflieger in Frankfurt nicht für genehmigungsfähig

    Die Kommunen rund um den Frankfurter Flughafen halten den neuen Flugsteig G für Billigflieger für nicht genehmigungsfähig. Der beantragte Flugsteig für Billigflieger sei von den sogenannten städtebaulichen Vorgaben des Planfeststellungsbeschlusses nicht gedeckt, die Baugenehmigung sei zu versagen, teilte die Zukunftsinitiative Rhein-Main (ZRM), ein Zusammenschluss von Kommunen gegen Fluglärm am Dienstag mit. Die ZRM beruft sich dabei auf ein von ihr in Auftrag gegebenes Gutachten eines renommierten Fachanwalts für Baurecht. Und der komme zu dem Ergebnis: „Die Genehmigung ist zu versagen.“ Und?

  • Neue Schiersteiner Brücke: Verkehr rollt, offizielle Freigabe erfolgt – Weiterbau A643 verzögert sich weiter – Wildbiene entdeckt
    Neue Schiersteiner Brücke: Verkehr rollt, offizielle Freigabe erfolgt – Weiterbau A643 verzögert sich weiter – Wildbiene entdeckt

    Und er rollt eben doch: Seit Montagfrüh ist die neue Schiersteiner Brücke für den Verkehr frei gegeben, seither stehen wieder zwei Fahrspuren pro Richtung über den Rhein zur Verfügung – für den Pendelverkehr zwischen Mainz und Wiesbaden eine enorme Erleichterung. Mehr als 90.000 Fahrzeuge passieren pro Tag die Rheinquerung, die alte Rheinbrücke aus dem Jahr 1962 wird deshalb seit 2013 durch einen Neubau gleich zweier Brücken ersetzt. Die erste Brückenhälfte wurde nun offiziell eingeweiht, die zweite soll bis 2021 entstehen. Und?

  • Pauken & Propheten, Comedy und Science Slam – Halle 45 mit wahrem Programm-Feuerwerk – Alle Farben kommt
    Pauken & Propheten, Comedy und Science Slam – Halle 45 mit wahrem Programm-Feuerwerk – Alle Farben kommt

    Mit einem wahren Feuerwerk an Veranstaltungen geht die Halle 45 – die ehemalige Phoenixhalle – in das Jahresende 2017. Am Mittwoch startet eine neue Veranstaltungsreihe: Mit „Pauken & Propheten“ präsentieren Halle 45 und die Künstleragentur Musikmaschine eine Veranstaltungsreihe unter dem Label „Großraumkultur“, zum Auftakt kommt niemand geringeres als Alle Farben – gemeinsam mit vier weiteren Elektro-Acts. Nur einen Tag später, am 23. November, lockt der große Science-Slam, und am Freitag findet die 1. Mainzer Comedy-Nacht statt, unter anderem mit Sven Und?

  • Zukunft der Ludwigsstraße in Mainz – Bürgerinitiative lädt zur Infoveranstaltung am Dienstag – Stadtspitze berichtet
    Zukunft der Ludwigsstraße in Mainz – Bürgerinitiative lädt zur Infoveranstaltung am Dienstag – Stadtspitze berichtet

    Wie sieht die Zukunft der Ludwigsstraße in Mainz aus? Der Frage geht die Bürgerinitiative Ludwigsstraße morgen auf einer Diskussionsveranstaltung im Mainzer Rathaus nach – und daran nehmen niemand geringeres als Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD), Baudezernentin Marianne Grosse (SPD) und Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte (FDP) teil. Anfang September hatte die Stadtspitze stolz die Ingelheimer Baugesellschaft Dirk Gemünden als neuen Eigentümer des Karstadt-Gebäudes an der LU präsentiert, nun will die BI wissen: Welche Ziele verfolgen die Investoren? Was sind die städtebaulichen Zielsetzungen der Stadt? Und?

  • Citybahn: Vorplanung soll am 12. Dezember den Verkehrsausschüssen von Mainz und Wiesbaden vorgestellt werden
    Citybahn: Vorplanung soll am 12. Dezember den Verkehrsausschüssen von Mainz und Wiesbaden vorgestellt werden

    In Mainz tut man ja weiter so, als wäre die Citybahn zwischen Mainz und Wiesbaden ein Projekt, das irgendwann in weiter Ferne ansteht – in Wiesbaden wird derweil weiter konkret geplant: Bereits am 12. Dezember sollen die Ergebnisse der Vorplanung sowie einer Kosten-Nutzen-Analyse vorgestellt werden – und zwar den beiden Verkehrsausschüssen von Wiesbaden und Mainz gemeinsam. „Voraussichtlich Ende November schließen die Ingenieure die Vorplanung ab“, heißt es auf der neuen Internetseite citybahn-verbindet.de, direkt im Anschluss daran sollten auch die Bürger erfahren, Und?

  • Mainzer Weinstuben: Weinhaus Michel – Wo der Wein Persönlichkeit hat – In 25 Jahren zur Kult-Location
    Mainzer Weinstuben: Weinhaus Michel – Wo der Wein Persönlichkeit hat – In 25 Jahren zur Kult-Location

    Sie ist heute eine der Kult-Weinstuben in Mainz: Das Weinhaus Michel in der Mainzer Altstadt. Vor 25 Jahren gab es hier noch Trockenblumen in den Fenstern und altbackene Gemütlichkeit, heute ist aus der Weinstube ein Restaurant mit gehobenen Winzergenüssen und ein cooler Kultur-Keller geworden. Die Verwandlung trägt maßgeblich einen Namen: Astrid Michel, Wirtin im Weinhaus Michel, Sommeliere und gebürtige Bonnerin. Eigentlich wollte Astrid Michel Floristin werden – doch dann verliebte sie sich erst in Winzer und Weinhauschef Stefan Michel und dann Und?

  • Mainzer Marktfrühstück bleibt 2018 auf dem Liebfrauenplatz – Ausschank zieht vor Römischen Kaiser
    Mainzer Marktfrühstück bleibt 2018 auf dem Liebfrauenplatz – Ausschank zieht vor Römischen Kaiser

    Gute Nachrichten für alle Fans des Mainzer Marktfrühstücks: Der beliebte Weintreff auf dem Mainzer Wochenmarkt bleibt auch 2018 auf dem Liebfrauenplatz am unteren Ende des Marktes. Darauf einigten sich Stadt Mainz und Mainzer Winzer, die den Ausschank bereits seit 18 Jahren betreiben. Der Ausschank selbst soll allerdings von der engen Apsis vor den Römischen Kaiser umziehen, so soll mehr Platz für Tische und Bänke gewonnen und die Besucherströme entzerrt werden. Das werde vom Platz her auch dann reichen, wenn der Bibelturm Und?

  • Rathaussanierung: Mindestens 60 Millionen Euro für Sanierung – Ebling: Alternative wäre WestLB – Bürgerentscheid kommt
    Rathaussanierung: Mindestens 60 Millionen Euro für Sanierung – Ebling: Alternative wäre WestLB – Bürgerentscheid kommt

    Paukenschlag im Mainzer Rathaus: Der von Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) vor zwei Jahren verkündete Deckel für die Rathaussanierung in Höhe von 50 Millionen Euro ist nicht zu halten. Ebling räumte am Dienstag ein, eine Sanierung werde mindestens 60 Millionen Euro kosten, das hätten die Gutachten des Generalsanierers ergeben. Der OB präsentierte deshalb zwei Varianten: Eine umfangreiche Sanierung des Arne Jacobsen-Baus samt Verbesserungen an Mensa, Foyer und Dach – oder eine Verlegung des Rathauses. Das Gebäude der Westdeutschen Immobilienbank in der Und?

Werbung

 

Kauf mir ’n Kaffee!

Kaffee ist das Lebenselixier für Journalisten – und auch für Mainz&. Du findest gut, was ich hier schreibe, poste, mache? Kauf Mainz& 'n Kaffee, und verleih uns zusätzlichen Schwung!

Mainz& unterstützen

Protected with SiteGuarding.com Antivirus