„Auf Wiedersehen!“ – Dokumentation zu Tod und Beerdigung von Kardinal Karl Lehmann erschienen – Viele persönliche Nachrufe

Alles&, Rathaus & andere Skandale 0 165

Sein Tod am 11. März erschütterte die Mainzer zutiefst, Tausende nahmen am 21. März Abschied: Tod und Beerdigung des Mainzer Altbischofs Kardinal Karl Lehmann haben Mainz und seine Menschen zutiefst bewegt. Fünf Monate danach hat nun das Bistum Mainz eine Dokumentation dazu herausgegeben: „Auf Wiedersehen!“ heißt das kleine Heftchen, es war der Schlusssatz Lehmanns in seinem geistlichen Testament. Auf rund 70 Seiten dokumentiert das Bistum die letzten Lebensmonate, die Aufbahrung Lehmanns und seine Beisetzung, mit Reden, Nachrufen – und mit vielen Fotos und Zitaten der Anteilnahme.

Bild Kardinal Lehmanns mit Kerze in der Bischofsgruft des Mainzer Doms. Noch immer kommen hierher tägliche Menschen, um des verstorbenen Mainzer Altbischofs zu gedenken. – Foto: gik

Viele persönliche Briefe, Beileidsbekundungen, Eintragungen in Kondolenzbücher, die Besuche so vieler Menschen – das Bistum habe zum Tod Lehmanns zahllose Zuschriften und Rückmeldung bekommen, schreibt Lehmanns Nachfolger, der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf im Vorwort des kleinen Bändchens. All das habe die Mitarbeiter des Bistums „sehr bewegt“ und „uns eindrücklich vor Augen geführt, wie anerkannt, geschätzt und geliebt Kardinal Lehmann war“, und das sogar in aller Welt. Tatsächlich bewegte der Tod Lehmanns am 11. März die Mainzer tief. Tausende defilierten an dem aufgebahrten Leichnam in der Augustinerkirche vorbei, um dem Kardinal und Mainzer Bischof die letzte Ehre zu erweisen. Und Tausende trugen sich in Kondolenzbücher im Dom und in der Augustinerkirche ein – und in das Online-Kondolenzbuch.

Viele dieser sehr persönlichen Einträge wurden nun in die Dokumentation des Bistums Mainz zu Tod und Beisetzung Lehmanns aufgenommen – bewusst, wie das Bistum betont. Viele würdigen darin die Ausnahme-Persönlichkeit des verstorbenen Kardinals, aber auch seine Warmherzigkeit, seinen Humor und sein Eintreten für ein menschennahe Kirche. Und selbst die Eintragungen von Offiziellen wie Ministerpräsidenten und Kirchenvertretern sind bei Lehmann alles andere als trocken: Auch durch sie wird ein besonderer Mensch lebendig, der Politiker wie einfach Menschen, Kirchenvertreter und auch Atheisten erreichte wie kaum ein anderer.

Tausende kamen zu Lehmanns Beisetzung im Mainzer Dom, der Trauerzug zog auch durch die Straßen von Mainz. – Foto: gik

Neben den Einträgen aus Kondolenzbüchern enthält die Dokumentation auch das Schreiben von Papst Franziskus und die Abschiedsworte von Kardinal Reinhard Marx, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, ebenso den Nachruf des Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirsche in Deutschland, Bischof Heinrich Bedford-Strohm.

Im Zentrum steht aber natürlich die Dokumentation der Ereignisse rund um den Tod Lehmanns, seine Aufbahrung in der Augustinerkirche sowie der feierlichen Beisetzung am 21. März. Lehmanns geistliches Testament ist ebenso abgedruckt wie die sehr persönliche Predigt von Kohlgraf im Trauergottesdienst. Dazu enthält das Bändchen im Anhang einen ausführlichen Lebenslauf Lehmanns und ein Verzeichnis seiner von ihm verfassten Werke. Zusammengestellt hat das alles die langjährige enge Mitarbeiterin Lehmanns, und Leiterin der Abteilung Publikationen im Bistum Mainz, Barbara Nichtweiß.

„Auf Wiedersehen!“ – so schloss Kardinal Lehmann selbst sein geistliches Testament. „Dieser schlichte Abschiedsgruß ist Ausdruck der tiefen Hoffnung auf ewiges Leben in der Gemeinschaft mit Gott“, schriebt Bischof Kohlgraf dazu: „Mit großer Dankbarkeit blicken wir auf das Glaubens- und Lebenszeugnis von Kardinal Lehmann, das über seinen Tod hinaus wirksam bleiben wird.“

Info& auf Mainz&: Die Dokumentation „Auf Wiedersehen! Zum Gedenken an Karl Kardinal Lehmann, seinen Tod und seine Beisetzung im März 2018“ ist beim Bistum Mainz erschienen und für 5,- Euro unter anderem im Informationsladen des Bistums in der Augustinerstraße zu bekommen. Online könnt Ihr die Informationen dazu hier im Internet nachlesen – auf dieser Bistumsseite gibt es das Bändchen sogar kostenlos zum Download als pdf. Erinnerungen an Kardinal Lehmann, seinen Tod und seine Beisetzung findet Ihr hier auf der Seite des Bistums Mainz – und hier bei Mainz& unseren Bericht von der Beisetzung Lehmanns. Das geistliche Testament des Kardinals haben wir im Wortlaut hier bei Mainz& dokumentiert.

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Werbung&

Datenschutzerklärung

 

Gutenberg& – alles zum Bibelturm

Kauf mir ’n Kaffee!

Kaffee ist das Lebenselixier für Journalisten – und auch für Mainz&. Du findest gut, was ich hier schreibe, poste, mache? Kauf Mainz& 'n Kaffee, und verleih uns zusätzlichen Schwung!

Mainz& unterstützen

Mainz& abonnieren!

Keinen Artikel von Mainz& mehr verpassen - mit unserem Newsletter! Einfach eine gültige Email-Adresse eintragen und die Bestellung noch einmal bestätigen! Kein Spam, jederzeit kündbar, Mainz& pur!

Gutenberg& – Alles zum Bibelturm

Datenschutzerklärung

Werbung&

Werbung auf Mainz&

Kauf mir ’n Glas Wein!

Wein ist das Lebenselixier von Mainz & Rheinhessen – und für Mainz&. Wir lieben Wein, und bei einem guten Glas arbeitet es sich noch mal so gut. Kauf Mainz& 'n Glas Wein, und hilf uns, nicht auf dem Trockenen zu sitzen!