Cinelady am 3. Januar 2018 mit Hugh Jackman, The Greatest Showman – und den Mainzer Schwarzlichthelden

Alles&, Drinnen & Draußen, Events& 2 138

Das neue Jahr beginnt wahrhaft traumhaft: Niemand geringeres als Hugh Jackman – schon mal zum sexiest man alive gewählt – eröffnet die Cinelady-Saison 2018. Einen Tag vor dem offiziellen Kinostart am Donnerstag könnt Ihr schon morgen, am 3. Januar 2018, im Mainzer Cinestar-Kino the „Greatest Showman“ erleben. Der Film erzählt die Geschichte des amerikanischen Zirkuspioniers P.T. Barnum, einem der Begründer der amerikanischen Zirkuskultur und des modernen Showbusiness. Und es ist Hugh Jackman, der den Sohn armer Leute spielt, der mit seinen Visionen die Menschen inspiriert – ein toller Film für den Jahresstart. Und Mainz& hat passend zum Thema Illusionen die Mainzer Schwarzlichthelden dabei: Deren 3-D-Schwarzlicht-Minigolf feiert doch tatsächlich schon einjähriges Bestehen.

P.T. Barnum, Sohn armer Leute, verliert zu allem Überfluss auch noch seine Arbeit – doch er hat eine Idee: Er gründet Barnum’s American Museum of Curiosity, ein Kuriositätenkabinett mit Wachsfiguren und ausgestopften Tieren und machte es zu einem Besuchermagneten – das war Mitte des 19. Jahrhunderts. Barnum heuerte dann zudem noch einen kleinwüchsigen Menschen und eine Frau mit Bart an, daraus entwickelten sich Shows mit Artisten und Künstlern – die Vorläufer der Varietéshows und der Wanderzirkusse, die Barnum ebenfalls gründete.

Schwebende Brücke, Heldenepos – das 3D-Minigolf der Schwarzlichthelden ist definitiv ein besonderes Erlebnis. – Foto: gik

The Greatest Showman“ erzählt die Geschichte Barnums als die eines Visionärs, der aus dem Nichts kam und ein faszinierendes Spektakel erschuf, das zu einer weltweiten Sensation wurde. Und er erzählt die Barnum-Geschichte als hinreißendes Musical, für das die Oscar-Preisträger Benji Pasek und Justin Paul die Musik schrieben – die beiden schrieben schon die die Musik für den Mega-Erfolg „La La Land“. „The Greatest Showman“ wurde so zu einem kühnen, mitreißenden Musical, das die Geburt des Showbusiness feiert und das wunderbare Staunen, das uns erfüllt, wenn Träume wahr werden. An der Seite von Hugh Jackman spielen dabei Michelle Williams, Zendaya, Zac Efron und Rebecca Ferguson – und alle Stars singen ihre Songs natürlich selbst.

 

Beim CineLady Glam Preview lädt Euch das Cinestar selbstverständlich wieder zum Prosecco vor Beginn des Films ein, auch die aktuelle Maxi gibt es wieder dazu. Mainz& hat für Euch auch ein paar Illusionen zum Träumen dabei: Das 3-D-Minigolf mit den Schwarzlichthelden! Das Indoor-Minigolf in der Holzstraße feiert am 20. Januar bereits sein einjähriges Bestehen, wir feiern das mit einer Verlosung von Tickets. Die ungewöhnliche Minigolf-Bahn wird mit 3-D-Brillen gespielt, die Wände wurden vom Graffiti-Künstler Costwo in ein Heldenepos rund um den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse verwandelt – sensationell. Durch den 3-D-Effekt kommen Hände wirklich aus der Wand, schweben Brücken und rauscht die U-Bahn geradewegs durch den Raum, wo Dr. Hyde sein Labor hat… Neu zum 1. Geburtstag sind außerdem die Spielpläne: Aus dem weißen Papier wird unter dem Schwarzlicht plötzlich ein ganzer Spielplan.

Info& auf Mainz&: Cinelady am Mittwoch, 3. Januar 2018, mit „The Greatest Showman“ mit Hugh Jackson in der Hauptrolle. Los geht’s wie immer um 19.45 Uhr, ab 19.15 Uhr lädt das Cinestar-Kino Euch auf ein Glas Prosecco und die aktuelle Maxi ein. Karten gibt es an der Kinokasse und online genau hier, CineStarCARD-Besitzerinnen sparen 1,- Euro. Beim Ticketkauf an der Kinokasse gibt es für alle Ladies ein Goodie Bag mit kleinen Überraschungen als Geschenk dazu, solange der Vorrat reicht. Mehr zu den Schwarzlichthelden und ihrem 3D-Minigolf lest Ihr hier bei Mainz&.

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

2 Kommentare

  1. Dini 2. Januar 2018 at 20:44 -  Antworten

    Wann kommt eigentlich ein CineMan Event? Bei dem ein oder anderen Actionfilm würde man(n) sich sicher freuen, diesen ohne weibliche Plaudertaschen anschauen zu müssen 🙂

    • Gisela Kirschstein 2. Januar 2018 at 21:00 -  Antworten

      Ähem, wir wollen doch nicht diskriminierend werden 😉 Tatsächlich gibt es so etwas schon: Bei manchem Actionfilm wird zum Start eine Art CineMan veranstaltet – allerdings ziemlich selten bisher. Und es ist übrigens auch nicht so, als wären Männer bei der Cinelady ausgesperrt…. wollten wir nur mal sagen. Es hat sogar schon ein Mann bei der Mainz&-Verlosung gewonnen!

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *