Deutscher Kleinkunstpreis 2019 geht an Kabarettist Christian Ehring – Weitere Preise an Dota, BlöZinger und Lara Stoll

Alles&, Drinnen & Draußen, Narretei & andere Mainzer Spezialitäten, Wissen& andere Mainzer Geschichten 0 71

Das ist mal eine hoch aktuelle Auszeichnung: Der Deutsche Kleinkunstpreis 2019 geht an niemand Geringeren als an Christian Ehring. Der Tausendsassa ist inzwischen vor allem bekannt als Moderator der Satiresendung „Extra 3“ sowie als einer der zentralen Mitwirkenden der „Heute Show“, Ehring ist aber noch viel mehr. Kabarettist, Autor und sogar Musiker. Nun zeichnet ihn die Jury des Deutschen Kleinkunstpreises aus dem Mainzer Forum-Theater Unterhaus mit dem wichtigste deutschen Kabarettpreis aus. Weitere Kleinkunstpreise gehen an die Berliner Liedermacherin Dota, das österreichische Duo BlöZinger und die Slamerin Lara Stoll. Den Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz verleiht die Jury dem österreichischen Sänger und Musiker Willi Resetarits. Die Preisverleihung findet am 10. März 2019 statt.

Christian Ehring, Kabarettist im Team der „heute Show“ und Moderator der Satiresendung „Extra3“ erhält den Deutschen Kleinkunstpreis 2019. – Foto: NDR

Das Mainzer Unterhaus ist die Kabarett- und Kleinkunst-Kultstätte der Republik, seit 1972 wird hier der wichtigste deutsche Kleinkunstpreis verliehen. Erster Preisträger war der legendäre Hanns Dieter Hüsch, dessen berühmte Kabarett-Glocke wurde zum Wahrzeichen des Unterhauses und dann auch zum Symbol des Deutschen Kleinkunstpreises. Es sei der älteste deutsche Preis, der in den Sparten Kabarett, Chanson/Lied/Musik und Kleinkunst verliehen wird, betont das Unterhaus. Die drei Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert, dazu stiftete die Stadt Mainz den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis für Nachwuchskünstler. Seit 2008 wird zudem der Ehrenpreis vergeben, den das Land Rheinland-Pfalz stiftet, auch er ist mit 5.000 Euro dotiert.

2019 geht der Deutsche Kleinkunstpreis in seiner wichtigsten Sparte Kabarett also an einen der derzeit profiliertesten politischen Spötter des Landes: Christian Ehring. Der Düsseldorfer gründete 1990 – so sagt es Wikipedia – gemeinsam mit Eva Bitterlich und Volker Diefes das Kabarett „Die Scheinheiligen“, 1998 wechselte er zum Ensemble des Düsseldorfer Kömmödchens, dem er mit Unterbrechungen bis heute angehört. Ehring arbeitet als Autor unter anderem für Dieter Hallervorden, die Leipziger Pfeffermühle und die Kölner Stunksitzung, trat solo als Kabarettist und satirischer Sänger auf. Seit Mai 2009 gehört er zum Team der satirischen „heute Show“, durch die er bundesweit bekannt wurde.

Das Duo BlöZinger erhält den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Kleinkunst. – Foto: Otto Reiter

Im Juli 2011 übernahm er die Moderation der NDR-Satiresendung „Extra 3“, und wurde schnell als bissiger Kommentator des politischen Geschehens bekannt. Die Jury des Kleinkunstpreises zeichnet ihn nun als einen politischen Kabarettisten aus, „der in seinem aktuellen Programm zeigt, wie viel Politik in einem Familienleben im Grunde steckt.“ Als „grandioser Geschichtenerzähler“ verstehe Ehring es, „das Leben im Großen wie im Kleinen zu einem beeindruckenden Gesellschaftsbild zusammenzufügen.“

Der Deutsche Kleinkunstpreis 2019 in der Sparte Chanson/Lied/Musik geht an die Berliner Liedermacherin Dota. Siebesinge „unbeirrt und eigensinnig kleine Glücksmomente“ und stelle relevante Fragen, befand die Jury: „Weltveränderung und Weltverzauberung tanzen Bossa Nova.“ Kunstvoll verschlüsselt, „aber bisweilen auch entwaffnend direkt, erschließen ihre Verse das Dasein: eine unverwechselbare Synthese von Pop, Politik und Poesie.“

In der Sparte Kleinkunst zeichnet die Jury das österreichisches Duo BlöZinger aus: Robert Blöchl und Roland Penzinger gelinge es „mit schauspielerischer Raffinesse, schwarzem Humor und einem Minimum an Requisiten, großes Kino zu projizieren: komplexe Szenarien von aberwitziger Komik.“ Im aktuellen Stück „bis morgen“ agierten ihre kuriosen Charaktere in einem Altersheim. „Ernsthaft zum Totlachen“, urteilte die Jury.

Der Förderpreis der Stadt Mainz wiederum geht an die Slamerin Lara Stoll. Die begegne der Welt mit Sarkasmus und sei trotzdem hochempfindlich. „Der charmante Poetry-Punk aus der Schweiz tobt, schäumt und schnarcht – spricht Kauderwelsch und formuliert messerscharf geschliffene Sätze“, würdigte die Jury die Nachwuchskünstlerin: „Schonungslos sich selbst gegenüber findet Lara Stoll das Politische im Privaten.“

Der Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz wiederum wird Willi Resetarits verliehen. Man zeichne damit „eine unermüdlich aktive Ikone der jüngeren österreichischen Musikgeschichte aus“, heißt es zur Begründung. Der als Mitglied der „Schmetterlinge“ und als „Ostbahn-Kurti“ berühmt gewordene Sänger und Musiker beweise mit seinem exzellenten Werk und Wirken „seit 50 Jahren künstlerisch und politisch aufrecht Haltung: als verbindende, verbindliche Identifikationsfigur und moralische Instanz, die stets im richtigen Moment die richtigen Worte findet und laut ausspricht oder singt. Gerade jetzt.“

Info& auf Mainz&: Die Preisverleihung zum Deutschen Kleinkunstpreis 2019 findet am Sonntag, 10. März 2019 um 20.00 Uhr im Mainzer Unterhaus statt. Die Preisverleihung wird als eigene Sendung aufgezeichnet und von 3sat am Sonntag, 17.03.2019, gesendet. Mehr zum Mainzer Forum-Theater Unterhaus, zum Programm und natürlich Karten für alle Aufführungen gibt es hier im Internet.

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Werbung&

Datenschutzerklärung

 

Gutenberg& – alles zum Bibelturm

Kauf mir ’n Kaffee!

Kaffee ist das Lebenselixier für Journalisten – und auch für Mainz&. Du findest gut, was ich hier schreibe, poste, mache? Kauf Mainz& 'n Kaffee, und verleih uns zusätzlichen Schwung!

Mainz& unterstützen

Mainz& abonnieren!

Keinen Artikel von Mainz& mehr verpassen - mit unserem Newsletter! Einfach eine gültige Email-Adresse eintragen und die Bestellung noch einmal bestätigen! Kein Spam, jederzeit kündbar, Mainz& pur!

Gutenberg& – Alles zum Bibelturm

Datenschutzerklärung

Werbung&

Werbung auf Mainz&

Kauf mir ’n Glas Wein!

Wein ist das Lebenselixier von Mainz & Rheinhessen – und für Mainz&. Wir lieben Wein, und bei einem guten Glas arbeitet es sich noch mal so gut. Kauf Mainz& 'n Glas Wein, und hilf uns, nicht auf dem Trockenen zu sitzen!