Erlebniswochenende im Landesmuseum: Römer, Kelten und Germanen zeigen Leben vor 2000 Jahren

Alles&, Drinnen & Draußen, Events&, Wissen& andere Mainzer Geschichten 0 84

Es ist wieder so weit: Die Römer halten Einzug im Mainzer Landesmuseum! Und zwar „echt“: Am Wochenende lädt das Landesmuseum zum Erlebniswochenende, damit schlägt am 11. und 12. August die I. Römercohorte Opladen mitten im Museum ihr Lager auf. Und sie hat Verstärkung dabei: Erstmals sind im Mainzer Landesmuseum auch die Keltengruppe Carnyx und die Germanen der Gruppe Ars Replika zu Gast. Alle drei Gruppen gemeinsam entführen die Besucher in die Zeit vor rund 2000 Jahren – als sich Römer, Kelten und Germanen keineswegs grün waren und doch in Mainz in teilen durchaus friedlich zusammenlebten. Es erwarten Euch neben dem Römerlager auch militärischen Übungen und Kampfpraktiken der Römer, Kettenhemdstricken, Knochenstricken – und ein römischer Astronom.

Die I. Römercohorte Opladen bei einem früheren Römerfest im Innenhof des Mainzer Landesmuseums. – Foto: Landesmuseum Ursula Rudischer

Das Erlebniswochenende „Römer, Kelten und Germanen“ ist Teil des Rahmenprogramms zur diesjährigen Sonderausstellung des Landesmuseums Mainz, den grandiosen „VorZeiten – Archäologische Schätze an Rhein und Mosel“. Die Ausstellung in Kooperation mit der Landesarchäologie zeigt noch bis zum 29. Oktober in großartiger Aufbereitung verschiedene Objekte aus der Geschichte von Rheinland-Pfalz – zum Teil mehrere Tausend Jahre alt. Gezeigt werden dort auch Schnabelkannen, Knochenwerkzeuge und ein römischer Mosaikboden, am Erlebniswochenende könnt Ihr nun selbst diverse Handwerkstechniken ausprobieren oder bei Spielen die damalige Zeit erkunden. So könnt Ihr die unterschiedlichen Küchen vergleichen und probieren oder auch die Handwerkstechniken wie Textilherstellung und Färben, Fibelherstellung, Knochenschnitzerei und Kettenhemdstricken ausprobieren.

Die I. Römercohorte Opladen hat es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Ausrüstung, die Lebensumstände und den Alltag des römischen Militärs und seines zivilen Umfeldes zu rekonstruieren und so authentisch wie möglich praktisch nachzuvollziehen. Für gewöhnlich haben die Legionäre das Marschlager einer Centurie, aber auch eine römische Garküche mit Weinausschank im Gepäck und geben Einblicke in die römische Wohn- und Arbeitswelt sowie in die Welt des römischen Militärs mit Exerzieren und Drill. Der seit über 30 Jahren bestehende Verein zählt zu den bekanntesten Römergruppen Deutschlands und begeisterte schon in den vergangenen Jahren die Besucher im Landesmuseum.

Die Keltengruppe Carnyx in voller Montur. – Foto: Carnyx

Die Keltentruppe Carnyx hat sich nach der Bezeichnung für eine keltische Kriegstrompete benannt und formierte sich im Frühjahr 1999 aus Tübinger Archäologen und historisch Interessierten. Im „keltischen Lager“ gibt es Vorgeschichte zum Anfassen: Gezeigt werden unter anderem die Ausrüstung und Bewaffnung keltischer Krieger oder auch Tracht und Schmuck der Frauen dieser Zeit. Die Reenacter präsentieren Brettchenweberei und Bogenschießen, keltisches Kochen und Lagerleben – alles rekonstruiert auf der Grundlage Linie archäologischer Bodenfunde und aus Nachrichten antiker Geschichtsschreiber.

Ars Replika wiederum rekonstruiert Kleidung, Gegenstände des täglichen Gebrauchs, Werkzeuge und Waffen aus verschiedenen Epochen – auch der Germanen. Der Verein wurde 1992 in Mainz von Studenten der Altertumswissenschaften und interessierten Laien gegründet und arbeitet seitdem erfolgreich mit Museen und vergleichbaren wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen. Im Landesmuseum wird Ars Replica Alltagsleben aus dem 1. Jahrhundert nach Christus präsentieren – also Kleidung, Ernährung und Alltagsleben der Germanen. Weitere Epochen der Experten sind das Mittelalter in verschiedensten Ausformungen, also könnt Ihr die Mitglieder der Gruppe auch danach befragen.

Während des Erlebniswochenende ist natürlich Mitmachen angesagt, dazu könnt Ihr aber auch die Ausstellung vorZEITEN besichtigen und die Steinhalle, in der ja derzeit der rheinland-pfälzische Landtag seinen Plenarsaal hat. In der Lobby gibt es aber noch immer eine ganze Reihe Grabsteine römischer Soldaten zu besichtigen. Das nächste Erlebniswochenende im Landesmuseum findet übrigens am 16. und 17. September statt, das traditionelle Familienfest des Museums dreht sich dann um die Themen Erdgeschichte und Steinzeit.

Info& auf Mainz&: Erlebniswochenende „Römer, Kelten und Germanen“ am 12. und 13. August 2017 im Landesmuseum Mainz, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Es gilt der übliche Museumseintritt von 6,- Euro, ermäßigt 5,- Euro. Mehr zum Mainzer Landesmuseum und der Ausstellung vorZEITEN findet Ihr hier im Internet.

 

 

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

Kommentar verfassen

Werbung

Ihre Werbung auf Mainz&

Kauf mir ’n Glas Wein!

Wein ist das Lebenselixier von Mainz & Rheinhessen – und für Mainz&. Wir lieben Wein, und bei einem guten Glas arbeitet es sich noch mal so gut. Kauf Mainz& 'n Glas Wein, und hilf uns, nicht auf dem Trockenen zu sitzen!

Mainz & Du

Du hast einen Wunsch, eine Frage, eine Idee?
Wir freuen uns auf Dich!
Am besten per Email unter:
info@mainzund.de