„Gartenträume“ das erste Mal in Mainz – Messe vom 17.-19. März 2017 in der Halle 45

Alles&, Drinnen & Draußen, Events& 0 824

Rechtzeitig zum Frühling kommt am Wochenende eine Messe für alle Gartenliebhaber nach Mainz: In der Halle 45 präsentieren sich „Gartenträume“, eine Messe mit aktuellen Tipps und Tricks für Garten, Terrasse und Balkon. Am Freitag geht es los, bis Sonntag könnt Ihr Euch pünktlich zum Saisonstart von Experten beraten lassen, Gartenmöbel kaufen und Ideen für den eigenen Garten entwickeln.. Zu sehen gibt es in der Halle neben seltenen Pflanzen und Trends zur Gartengestaltung 2017 auch einen großen Modellgarten mit japanischer Gestaltung – das Herzstück der Ausstellung.

Die Messe „Gartenträume“ kommt jetzt erstmals auch nach  Mainz – am Wochenende in die Halle 45. – Foto: gik

Die Gartenmesse findet deutschlandweit schon seit 20 Jahren an elf verschiedenen Standorten in Deutschland statt. Am kommenden Wochenende zeigen rund 50 Aussteller zum ersten Mal in Mainz ihr Gartenzubehör und ihre Pflanzenkreationen für unterschiedliche Geschmäcker. Outdoor-Möbel, Gartenberatung, Vorträge von Experten sowie die Trends des neuen Jahres: diese Bereiche werden auf einer 4.000 Quadratmeter großen Gartenlandschaft dargeboten. Der Industriecharme der Halle 45 in Kombination mit den bunten Farben der Gartenanlage bietet dafür die frühlingshafte Location.

Gartendeko, Lampen, Grillzubehör oder Urban Barkeeping

Highlight ist die 250 Quadratmeter große Fläche gleich in der Nähe des Eingangs, wo ein Modellgarten mit japanischen Elementen angelegt wird. Dort wird auch die Gartenbeleuchtung eine wichtige Rolle spielen, hier gibt es von Windlichtern über Heizstrahlern bis hin zu Dekolampen eine breite Auswahl. Gartenfiguren, Vogelhäuser, Dekokugeln oder Feuerstellen werden ebenso zu sehen sein wie allerlei Gartengerät oder Grillzubehör. Für 2017 ist das Freiluft-Wohnzimmer wieder ein absoluter Trend, sagen die Messe-Macher, aber auch Urban Gardering oder Urban Beekeeping. Grau- und Metallictöne sind die In-Farben für Gartenmöbel und Dekorationen.

Dazu gibt es Gestaltungsideen rund um Ostern und natürlich die aktuellen Trends 2017: Intelligente Bewässerungssysteme werden  immer beliebter. Sie geben genau die Menge an Wasser ab, die die Pflanze zum Wachsen benötigt, ohne dass der Gartenbesitzer mit der Kanne durch den Garten rennen muss. Auch Strandkörbe oder handbemalte amerikanische Gartenmöbel werden auf der Messe in verschiedenen Variationen zu sehen sein. Darüber hinaus können Besucher seltene Samen- und Pflanzenarten entdecken. Der winterharte Hibiscus Moscheutos ist eine solche Staude, die man essen und für Tee verwenden kann. Ihre Blüten schmecken Experten zufolge nach Salat mit einem Hauch Nektar.

Der Kräutergarten vor dem Gutenberg-Museum vergangenes Jahr – wunderschön! – Foto: Bernd Essling

Staudenbeete im „New German Style“ oder Schwebende Gärten

Oder habt ihr schon mal etwas von Staudenbeeten im „New German Style“ gehört? Das sind Beete, die aussehen, als hätte nicht der Gärtner Hand angelegt, sondern die Natur, die den Platz für sich entdeckt hat. Der Begriff aus England meint eine Kombination aus Gräsern und Stauden, die die gleichen Standortbedingungen benötigen, um prächtig gedeihen zu können. Dieselbe Menge an Wasser und Licht zaubert dann ein abwechslungsreiches, buntes Beet. Eine weitere Idee sind  „schwebende Gärten“: Benannt nach dem Künstler Ludger Thuilot sind diese kleinen Thuilot’schen Gärten eine Mischung aus Bonsais auf einem Lava-Stein, die etwas Künstlichem eine natürliche Note gibt.

Außerdem könnt Ihr Euch auf der Messe über „Living Walls“ beraten lassen. Das sind mit vielen Pflanzen bestückte Wände, die die Sauerstoffversorgnung und Luftfilterung unterstützen. Je nach Geschmack gibt es dafür unterschiedliche gestalterische Möglichkeiten – in Stuttgart wird gerade so eine Living Wall mit Moos als Mittel gegen Autoabgase erprobt. Das Rahmenprogramm liefert unter anderem einmal an allen drei Tagen einen Vortrag zum Thema „Vintagedekoration für das Gartenfest“.  Eine weitere Präsentation erklärt das „Fachgerechte Pflanzen von Outdoor-Schalen“. Auch die Gestaltungsideen rund um Ostern finden am Wochenende ihren Platz in der grünen Oase.

Info& auf Mainz&: Die Messe „Gartenträume Mainz“ findet vom 17.-19. März 2017 in der Halle 45 in Mainz-Mombach, der früheren Phoenixhalle, statt. Öffnungszeiten: Freitag 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Samstag 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Sonntag 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 8,- Euro, Rentner zahlen 7,- Euro und Kinder bis 12 Jahre 1,- Euro. Hunde müssen leider draußen bleiben. Tickets gibt es online oder vor Ort. Weitere Informationen über die Messe findet Ihr hier auf der Messeseite.

Über den Autor / 

Cindy Boden

Cindy Boden ist seit Anfang 2017 Praktikantin bei Mainz&. Als Studentin der Politik- und Publizistikwissenschaft an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz begeistert sie das Schreiben seit ihrer Kindheit. Erste journalistische Erfahrungen hat sie schon gesammelt – jetzt will sie für Mainz& in spannenden Geschichten rund um die Stadt berichten.

Kommentar verfassen

Werbung

Ihre Werbung auf Mainz&

Kauf mir ’n Glas Wein!

Wein ist das Lebenselixier von Mainz & Rheinhessen – und für Mainz&. Wir lieben Wein, und bei einem guten Glas arbeitet es sich noch mal so gut. Kauf Mainz& 'n Glas Wein, und hilf uns, nicht auf dem Trockenen zu sitzen!

Mainz & Du

Du hast einen Wunsch, eine Frage, eine Idee?
Wir freuen uns auf Dich!
Am besten per Email unter:
info@mainzund.de