Großer Auftritt im Berliner Adlon: Mainzer Designerin Anja Gockel stellt am Dienstag neue Kollektion Thea vor – Mode für die Göttin in uns

Alles&, Drinnen & Draußen, Wissen& andere Mainzer Geschichten 0 128

Ihre jüngste Sommerkollektion hieß „Eve“, nun folgt „Thea“: Am heutigen Dienstag stellt die Mainzer Modeschöpferin Anja Gockel im Berliner Hotel Adlon ihre neue Kollektion vor. Und die hat die Mainzerin schlicht nach dem Höchsten benannt: „Thea“, griechisch für Göttin. „Ich finde, wir Frauen haben etwas Göttliches, eine besondere Begabung, die andere nicht haben“, sagte Gockel im Gespräch mit Mainz& drei Tage vor der Premiere – und dieses Göttliche in jeder Frau will sie mit ihren Kleidern sichtbar machen. Ihre Modenschau findet im Rahmen der Berliner Fashion Week statt, seit Montag hat Gockel ihren Showroom eröffnet – im Wintergarten des Adlon. Am heutigen Dienstag steigt dann im Foyer die große Modenschau – auf den sozialen Netzwerken könnt Ihr die live mitverfolgen.

Anja Gockel mit Models im Foyer des Berliner Hotel Adlon bei ihrer Fashion Show 2018 mit der Sommerkollektion „Eve“. – Foto: Anja Gockel

Seit 20 Jahren gehört Anja Gockel zu den deutschen Größen der Modewelt, die Berliner Fashion Week gehört da natürlich zu den Topterminen. Doch 2017 schaffte Gockel es, der Welt des Glamours noch ein besonderes Highlight hinzuzufügen: Ihre Modenschau fand im Foyer des weltberühmten Hotel Adlons statt, zum ersten Mal in dessen 110-jähriger Geschichte. Der Erfolg bescherte Gockel einen exklusiven Zwei-Jahresvertrag mit dem Adlon, am heutigen Dienstag ist es wieder so weit: 17 Models werden 51 neue Outfits aus Gockels Kreativwerkstatt präsentieren, „wir sind hoffnungslos überbucht“, sagt Gockel.

Gezeigt werden brandneue Modelle der Winterkollektion 2019/2020, die erst im August in die Geschäfte kommen wird. Die Entwürfe seien sehr selbstbewusst, spielten mit weiten, sichtbaren Silhouetten, verriet Gockel Mainz& schon einmal vorab: „Es ist ein Spiel der Gegensätze.“ Feminine, figurbetonte Schnitte würden neben fließende, oben enge und unten weit ausfallende A-Silhouetten gestellt. „Wir spielen zwischen der ganz schmalen und der ganz weiten Silhouette“, sagte Gockel. Fluffige Materialien für federleichte Mäntel seien dabei, aber auch Elemente aus Cashmere. Die Hosen seien aus fließendem, weiten Material, ähnlich wie Fliegerseide, und immer mit einer Elastizität, „damit man sich perfekt bewegen kann.“

Gockels Mode ist eine Mode für selbstbewusste Frauen, ihre Kollektionen benennt sie immer nach starken Frauen. Im Winter 2018 war es die afro-amerikanische Bürgerrechtlerin und Lyrikerin Maya Angelou, ihre Kollektion hieß nach einem der berühmtesten Gedichte Angelous „Phenomenal Woman – Phänomenale Frau.“ Die Sommerkollektion 2019 nannte Gockel schlicht „Eve“. „Eve heißt das Leben“, erklärte Gockel ihre Wahl, „sie zeichnet aus, dass sie dem Leben wahnsinnig zugewandt ist und die Weiblichkeit zelebriert.“ Das will auch Gockel mit ihren Entwürfen und Schnitten, gleichzeitig kommen ihre Modestücke oft sogar eher klassisch daher – allerdings immer in kräftigen, ausdrucksstarken Farben. „Eve“ stand denn auch für „Empower, Vision und Equality“, also für „Stärke, Vision und Gleichheit“.

Großer Bahnhof im Berliner Hotel Adlon bei Anja Gockels Fashion Show 2018 mit der Sommerkollektion „Eve“ – hier die Designerin selbst auf dem Laufsteg. – Foto: Anja Gockel

Am Dienstag ist nun bereits die Winterkollektion 2019/2020 zu sehen, die Botschaft der „Thea“ lautet: „Seid göttlich in dem, was Ihr besonderes könnt“, sagte Gockel. Frauen hätten etwas Göttliches, eine besondere Begabung, nur machten sie leider oft wenig daraus. „Die Göttinnen der Antike waren auch die Göttin der Jagd oder Göttin der Schönheit oder Göttin der Fruchtbarkeit, die haben auch nie behauptet, dass sie alles können“, erklärte Gockel, „sie waren eben die Göttin in dem einen Bereich.“

Und das gelte doch heute genauso: „Wenn wir sagen würden, ich bin die Göttin der Kommunikation, mach Du Dein Handwerk“, das sei doch das Gleiche, findet die Designerin und fordert: „Es sollte jeder den anderen für seine Begabung loben und lieben .“ Als Symbol dafür werden neben den professionellen Models vier Protagonistinnen aus dem normalen Leben über Gockels Laufsteg laufen: Die Autorin und Influencerin Marie von den Benken, die Weitsprung-Olympionikin Alexandra Wester, eine Klempnerin sowie die Erbin Paula Schwarz. „Ich zeige die Göttin des Olymps und gleichzeitig die Göttin der Erde“, sagte Gockel, „und so, wie die Göttinnen verschieden sind, sind auch die Schnitte verschieden.“

Info& auf Mainz&: Die große Anja Gockel-Show im Hotel Adlon wird am Dienstag, um 17.00 Uhr, auch live ins Internet gestreamt und ist bei „Anja Gockel“ auf Facebook und Instagram zu sehen. In Mainz wird die neue Kollektion dann Mitte März zu sehen sein, für die Modenschauen am 15.-16. März kann man sich jetzt schon anmelden – am besten genau hier bei Anja Gockel im Internet. Ihren Anja Gockel-Shop findet Ihr übrigens ebenso wie ihre Werkstätten in der Alten Patrone am Judensand, dort kann man Gockels Kleider bestaunen, anprobieren und sich anpassen lassen. Ihre Modelle kosten zwischen 300,- und 500,- Euro das Stück, auch weil Gockel in Deutschland fertigen lässt.

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Werbung&

Mainz& Gezwitscher

Datenschutzerklärung

 

Werbung auf Mainz&

Kauf mir ’n Kaffee!

Kaffee ist das Lebenselixier für Journalisten – und auch für Mainz&. Du findest gut, was ich hier schreibe, poste, mache? Kauf Mainz& 'n Kaffee, und verleih uns zusätzlichen Schwung!

Mainz& unterstützen

Mainz& abonnieren!

Keinen Artikel von Mainz& mehr verpassen - mit unserem Newsletter! Einfach eine gültige Email-Adresse eintragen und die Bestellung noch einmal bestätigen! Kein Spam, jederzeit kündbar, Mainz& pur!