Mainzer Marktfrühstück, Weinspione im Escape Room und tolle Weinerlebnisse – Great Wine Capital Awards 2019 verliehen

Alles&, Rathaus & andere Skandale, Wein & andere Genüsse 0 57

Ihr Marktfrühstück ist längst Kult, der Weinstand am Rheinufer lockt die Massen, und der Weinmarathon bietet innovatives Weinerlebnis – die Mainzer Winzer machen das Kulturgut Wein wahrhaft in seinen zahlreichen Facetten auf spannende Weise erlebbar. Das befand jetzt die Jury für die Vergabe der Weintourismuspreise der Great Wine Capital Mainz – und verlieh den Mainzer Winzern den Best of Wine Tourism Award 2019 in der Kategorie „Weintourismus-Service“. In insgesamt sieben Kategorien wurden nun die GWC-Preise 2019 vergeben, unter den Preisträgern sind herausragende Weinerlebnis-Hotels und -Restaurants, ein Kulturkeller, ein herausragender Park – und ein Escape Room, in dem die Besucher zu Weinspionen werden.

Das Mainzer Marktfrühstück, der Weinstand am Rheinufer – für ihre Aktivitäten erhalten die Mainzer Winzer jetzt den Great Wine Capital Award 2019. – Foto: gik

Seit Juni 2008 ist Mainz Mitglied im Club der zehn großen Weinhauptstädte der Welt, dazu gehören etwa Bordeaux, San Francisco oder Mendoza in Argentinien. Das internationale Netzwerk fördert den Austausch untereinander und befruchtet sich gegenseitig in Sachen Reisen, Bildung, Wirtschaftskontakte und Tourismus. Jedes Jahr werden in jeder Region die besten Betriebe in sieben Weintourismus-Kategorien ausgezeichnet, das Ziel: herausragende Aktionen in Sachen Weinerlebnis herauszustreichen.

In Mainz ist das seit mehr als 20 Jahren fraglos das Mainzer Marktfrühstück – und genau dafür erhielten die Mainzer Winzer nun den GWC Award 2019 in der Kategorie „Weintourismus Service“. Das Marktfrühstück sei mittlerweile Kult geworden und begeistere Besucher quer durch alle Altersklassen, heißt es in der Begründung der Jury. Dazu kommen aber längst weitere Aktivitäten der 26 in den „Mainzer Winzern“ zusammengeschlossenen Betriebe: der Weinausschank am Mainzer Rheinufer, die Verkostungen bei Best of Mainzer Wein, die Aktionen in den Weingütern selbst, aber auch der Weinmarathon, eine Schlenderweinprobe quer durch die Innenstadt.

Weinerlebnis vermitteln, das ist auch die Bastion der Wein- und Kulturbotschafter Rheinhessen, und auch die bekommen nun einen GWC Award 2019. Mehr als 180 Menschen vermitteln ehrenamtlich Besuchern das Weinerlebnis Rheinhessen in der ganzen Region, nun werden die Botschafter für eine ganz besondere Aktion ausgezeichnet: das Angebot „Winzer für ein Jahr“ erhält den Preis für Nachhaltigkeit. Bei der Aktion begleiten die Teilnehmer einen Winzer im Jahresverlauf bei seiner Arbeit und erleben dabei hautnah die Weinentstehung im Weinberg und im Keller mit.

Auch der Weinstand der Mainzer Winzer am Rheinufer – hier noch am Fischtorplatz – ist Grund für die Auszeichnung. – Foto: gik

Den Preis für die Kategorie Unterkunft erhält das IBB Hotel in Ingelheim. Das 2017 eröffnete 4-Sterne-Hotel greife in allen Räumen im Design die Weinregion Rheinhessen auf und biete Weinevents im eigenen Restaurant oder via Genießertouren mit einem Oldtimer-Omnibus durch Rheinhessen, lobte die Jury. Wenn sich eine europaweit agierende Hotelkette mit seiner Ausstattung und dem Serviceangebot ganz nach seiner Region ausrichte, dann sei das preiswürdig.

Kunstgenuss im Keller gibt es im Westhofener Restaurant „Gut Leben“: In einem außergewöhnlichen, geräumigen Tunnelgewölbe des ehemaligen Weinkellers sei ein Eventraum für 250 Gäste mit hervorragender Akustik entstanden, befand die Jury. Hier träten hochrangige Künstler auf, Kunstgenuss mische sich mit einem reichhaltigen Angebot rheinhessischer Weine – das gibt den Preis für „Kunst und Kultur“. In der historischen Winzervilla in Westhofen würden zudem in gleich zwei Restaurants sowohl gutbürgerliche, modern interpretierte Küche, als auch innovative Geschmackserlebnisse auf Gourmet-Niveau serviert – dafür verlieh die Jury dem „Gut Leben“ gleich auch noch den Preis für Weingastronomie. Damit sind die Westhofener der erste Preisträger mit Auszeichnungen in zwei Kategorien gleichzeitig.

Chris und Alexander Baumann an der Rezeption ihres gerade 2018 mit dem GWC-Award ausgezeichneten Hotels. – Foto: gik

Für außergewöhnliches Weinambiente wird auch das Weingut Listmann in Dorn-Dürkheim ausgezeichnet: Für seinen romantischen, exquisit gestalteten Garten mit Zypressen, Mammutbäumen, Palmen, Wegen und Rondellen erhält das traditionsreiche Weingut die Auszeichnung in der Kategorie „Architektur, Parks und Gärten.“ Für ein wahrhaft ausgefallenes Erlebnis sorgt zudem das Weingut Domhof in Guntersblum: Die Baumanns heimsten schon 2018 den Best of-Preis für die Unterkunft ein, nun sind die Domhofler auch Preisträger in der Kategorie „innovative Weinerlebnisse“: in ihrem nagelneuen Escape Room im alten Weinkeller schlüpfen die Gäste in die Rolle von Weinspionen und müssen binnen 60 Minuten knifflige Rätsel rund um die Welt der Weinherstellung lösen. Wenn die Kellertür zufällt, bleiben 60 Minuten Zeit, um das Rezept des geheimnisvollen neuen Rotweins zu stehlen, bevor der Kellermeister zurückkehrt…

Das Angebot in der Great Wine Capital Mainz und Rheinhessen sei so vielfältig und innovativ, da sei die Wahl manches Mal schwer gefallen, staunte die Landrätin des Kreises Mainz-Bingen, Dorothea Schäfer (CDU), die erstmals den Vorsitz der Best of-Jury übernommen hatte. Da entstünden moderne Weinerlebnis-Bauten, während historische „aus dem Dornröschenschlaf geküsst werden“, schwärmte Schäfer. Hinter allen stünden kluge, integrierte Konzepte, die sich nicht nur perfekt einfügten in die Region Rheinhessen, sondern diese lebten. „Diese Dynamik begeistert – uns als Jury, und ganz bestimmt auch die vielen Touristen und Gäste unserer Region sowie die Einheimischen selbst“, sagte Schäfer. Die neuen Preisträger werden im Oktober in einer feierlichen Galaveranstaltung ausgezeichnet. Insgesamt können sich jetzt in Mainz und Rheinhessen mehr als 70 Betriebe mit der Auszeichnung schmücken.

Info& auf Mainz&: Alle Preisträger findet Ihr mit Kurzbeschreibungen auch noch einmal hier auf der Internetseite der Stadt Mainz. Mainz& stellt die Preisträger in lockerer Folge das Jahr über verteilt vor – Mainz&-Chefin Gisela Kirschstein ist gleichzeitig auch die Bloggerin der Great Wine Capital Mainz und porträtiert die Preisträger des jeweiligen Jahres für den offiziellen GWC-Blog – den findet Ihr hier. Auf Deutsch stehen die Artikel dann auf dem Blog der Great Wine Capital Mainz, genau hier.

 

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Gutenberg& – Alles zum Bibelturm

Datenschutzerklärung

Werbung&

Werbung auf Mainz&

Kauf mir ’n Glas Wein!

Wein ist das Lebenselixier von Mainz & Rheinhessen – und für Mainz&. Wir lieben Wein, und bei einem guten Glas arbeitet es sich noch mal so gut. Kauf Mainz& 'n Glas Wein, und hilf uns, nicht auf dem Trockenen zu sitzen!