Mickey Maus im Schaufenster – Schaufensterwettbewerb zur Disney-Ausstellung lockt bis 19. Mai mit tollen Preisen

Alles&, Drinnen & Draußen, Events& 0 96

Noch neun Tage lang könnt Ihr einem derzeit sehr beliebten Sport in Mainz frönen: Mickey Mäuse in Mainzer Schaufenstern suchen. Seit Ende April haben 30 Einzelhändler von Geschäften in der Innenstadt nämlich Mickey Mäuse in ihrer Schaufensterdekoration integriert oder versteckt, wer die richtige Zahl der Mäuse findet, kann Geschenkgutscheine, eine Übernachtung im Hyatt oder Freikarten für die große Disney-Ausstellung im Mainzer Landesmuseum gewinnen. Und Ihr könnt das schönste Schaufenster küren: beim ersten Schaufensterwettbewerb kürt zum einen eine Jury und zum anderen das Mainzer Publikum das schönste Mickey Maus-Fenster von Mainz.

Mainzer Schaufenster, mit Mickey Maus dekoriert, beim Schaufensterwettbewerb zur Disney-Ausstellung. – Fotos Mainzplus Citymarketing/ Collage gik

Die beliebte Comicmaus tummelt sich ja seit dem 14. März gemeinsam mit ihren Freunden Donald Duck und anderen Disney-Figuren in der großen Sonderausstellung im Mainzer Landesmuseum, binnen der ersten vier Wochen besuchten bereits mehr als 15.0000 Comicinteressierte die Schau über Zeichnungen und die Entstehung der Disney-Figuren. Parallel dazu startete die Mainzplus Citymarketing am 22. April einen Schaufensterwettbewerb: 30 Einzelhändler ließen ihrer Kreativität freien Lauf und dekorierten ihre Schaufenster passend zu „Mickey, Donald & Friends“.

So gibt es nun Mickey Mäuse zwischen Brautkleidern, Kunstdrucken, Haushaltswaren und Schuhe, sogar ein Mineraliengeschäft und der Sanitärbetrieb Schué am Kirschgarten sind dabei. „Die Motivation und das kreative Potential der teilnehmenden Geschäfte übertreffen alle Erwartungen“, sagte der neue Mainzer Citymanager Jörg Hormann, Minitiator des Wettbewerbs. Die Resonanz in der Stadt sei großartig, „an allen Ecken sieht man Kinder und Familien, die die Disney-Schaufenster bewundern.“

Die große Mickey Maus macht seit Fastnacht bereits in der ganzen Stadt Werbung für die Disney-Ausstellung. – Foto: gik

Das tun sie gleich aus mehreren Gründen: Zum einen ziehen die bunten Mäuse natürlich die Blicke auf sich, zum anderen könnt Ihr selbst Euer Lieblingsschaufenster küren. Und wer die Mäuse in den Schaufenstern zählt, und dabei die richtige Zahl ermittelt, kann auch tolle Preise gewinnen. Als erster Preis winkt eine Übernachtung im Mainzer Hyatt für zwei Personen, dazu gibt es Gutscheine von „Mainz schenken“ im Wert von 100,- Euro sowie 10 x 2 Eintrittskarten für die noch bis zum 29. Juli laufende Disney-Ausstellung.

Die Resonanz bei den Mainzern sei groß, mittlerweile hätten schon knapp 400 Mainzer abgestimmt und ein spannendes Rennen um den Gewinner des Publikumspreises initiiert, teilte Mainzplus weiter mit. Zudem wählt eine Jury das schönste Mickey-Maus-Schaufenster, beim Jury-Rundgang am 25. April hätten die fünf Experten bereits ihr Votum abgegeben nach den Kriterien Umsetzung, Integration ins Ladenkonzept und Kreativität. Zur Jury gehörten die Initiatoren „und damit Fachleuten der Bereiche „Handel“, „Disney-Ausstellung“, „Kreativität“ und „Öffentlichkeitsarbeit““, heißt es weiter. Die Jury vergebe den Hauptpreis und einen Kreativpreis. Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 22. Mai im Landesmuseum gekürt.

Info& auf Mainz&: Am Schaufensterwettbewerb zur Disney-Ausstellung könnt Ihr noch bis zum 19. Mai 2018 teilnehmen und über die Schaufenster abstimmen sowie die Zahl der Mickeymäuse benennen. Die Postkarte dazu gibt es in den teilnehmenden Geschäften, welche das sind könnt Ihr hier nachschauen. Auf der Internetseite könnt Ihr auch gleich Eure Bewertung und Mauszahl einschicken. Die Ausstellung „Walt Disney – Mickey, Donald & Friends“ ist noch bis zum 29. Juli im Mainzer Landesmuseum zu sehen, mehr dazu hier bei Mainz&.

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *