RegioWein: Rheinland-Pfalz Ausstellung mit neuer Weinmesse

Alles&, Drinnen & Draußen, Wein & andere Genüsse 1 407

Die Rheinland-Pfalz Ausstellung ist ja die größte Verbrauchermesse in unserem Bundesland und eine echte Mainzer Institution. Jedes Jahr im März bietet die Messe eine Fülle von Informationen rund um die Schwerpunktthemen Bauen, Energie, Garten und Freizeit. In diesem Jahr aber geht die Ausstellung neue Wege: Rund 80 Winzer werden auf einer Weinmesse ihre Tropfen präsentieren, und kaufen könnt Ihr die Weine auch gleich.

Noch steht RAM Regio-Geschäftsführer Sebastian Kreuser mit seinem Weinglas im leeren Messezelt - Foto: gik

Noch steht RAM Regio-Geschäftsführer Sebastian Kreuser mit seinem Weinglas im leeren Messezelt – Foto: gik

„RegioWein“ nennt die Messegesellschaft RAM Regio ihr neuestes Kind, und das schlägt gleich so richtig ein. 44 Weingüter kommen allein aus Rheinhessen, dazu ist aber auch der Rheingau mit acht Weingütern vertreten, elf Winzer kommen von der Nahe, je zwei von Mosel und Mittelrhein sowie acht Weingüter aus der Pfalz. „Wir haben bewusst Weingüter aus der Region angesprochen“, sagte RAM Regio-Geschäftsführer Sebastian Keuser bei der Vorstellung des Programms: „Wir wollen dem Wein ein Gesicht geben.“

Das dürfte wohl gelungen sein, wurden die Macher doch von ihrem eigenen Erfolg überrannt: „Eigentlich war unser Ziel 40 Weingüter“, verriet Simone Böhm von der Weinhochschule Geisenheim Mainz&. Die Hochschule hat die RAM Regio bei der Konzeption der Messe beraten, dazu wurde der Auftritt der Hochschule von 30 Studierenden aus dem Bereich Weinbau geplant, konzipiert und umgesetzt.

Weinberg in der Messehalle, Terroir & Aromen

Weinglas vor Weinbergen - Foto: gik

Wein im Glas und Weinberg in der Messehalle: die RegioWein kommt – Foto: gik

Blickfang der neuen Weinmesse wird ein 40 Quadratmeter großer Weinberg in der Messehaller sein, der eigens für die Messe aufgebaut wird. Vier Rebzeilen groß wird der Weinberg, präsentiert werden Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Spätburgunder, also alles Rebsorten, die typisch für Rheinhessen sind. Die Reben wurden in der Kältekammer mit Winter versorgt und in den vergangenene Wochen im Gewächshaus auf Frühling vorbereitet, damit die Reben jetzt schon Blüten und Blätter haben.

Dazu stehen die Reben auf vier verschiedenen Böden – Quarz, Kalk, Schiefer und Löß -, so können die Besucher das Thema Terroir hautnah nachvollziehen. Eigens für den Weinberg auf der Messe entwickelt wurden auch zwei überdimensionale Weinboxen in Form von Weintransportkisten. Die beiden Kisten sind aufklappbar und enthalten Texte zu den Weinbergsböden und Rebsorten sowie Duftproben mit Aromen der verschiedenen Rebsorten.

Auf dem Messegelände laufen die Vorbereitungen zur Rheinland-Pfalz-Messe auf Hochtouren - Foto: gik

Auf dem Messegelände laufen die Vorbereitungen zur Rheinland-Pfalz-Messe auf Hochtouren – Foto: gik

Die Studenten entwickelten außerdem in ihrem von Böhm geleiteten Medienprojekt Postkarten und Flyer für die Messe, Audiostationen – etwa in einem Barriquefass – und Präsentationen zu Weinherstellung und Weinwissen. Auf einer Bühne werden zudem jeden Tag zwei Weingüter vorgestellt und ihre Winzer interviewt.

Weinlager am Parkplatz für den Einkauf

Eine Besonderheit ist aber auch, dass Ihr auch Weine direkt dort kaufen könnt. Das ist deshalb besonders spannend, weil zur Messe viele kleine Weingüter aus dem rheinhessischen Hinterland kommen – von vielen habt Ihr wahrscheinlich noch nie gehört 😉 Was nicht heißt, dass die schlechte Weine machen, im Gegenteil: Ihr werdet staunen, welche Vielfalt an Weingütern es dort draußen gibt, und mit was für guten Weinen!

Fahnen der Rhenland-Pfalz Ausstellung - Foto: RAM Regio

Die Rhenland-Pfalz Ausstellung steht vor der Tür – Foto: RAM Regio

Ein besonderer Service der Messe ist zudem das Weinlager auf dem Parkplatz: Die gekauften Weinkisten werden dort deponiert und Euch bei der Ausfahrt direkt in den Kofferraum geladen. Mehr Service geht wirklich nicht. Aber auch für Besucher ohne Auto ist gesorgt: Eine Speditionsfirma direkt vor Ort nimmt sich Eurer Kisten an, wenn es nicht schon der Winzer getan hat.

Bauen, Energiesparen, Renovieren

Auch abseits der neuen Weinmesse hat die Rheinland-Pfalz Ausstellung viel zu bieten: Insgesamt rund 750 Aussteller bieten in elf Themenwelten auf 26.000 Quadratmetern Messefläche Infos und Produkte. Kernthema der Messe ist von jeher das Thema Bauen, wer also einen Hausbau plant, oder einen Umbau, oder Renovierung, oder… der ist hier jedenfalls genau richtig 😉

Heizungssysteme, Dämmen, Dach, Treppen, Türen und Garagen, Energiesparen und Energiewende – hier gibt es zu allem Informationen. Wichtiges Thema sind auch Photovoltaik Wärmepumpen und Blockheizkraftwerke. „Die Energiewende beginnt zuhause“, betont Kreuser, „was man selbst machen kann, sieht man bei uns.“

Besichtigung von Windrädern und Energiepark Mainz

Windräder neben Messezelt in Mainz-Hechtsheim - Foto: gik

Von der Messe zum Windrad: Besichtigungstouren zu den Mainzer Windrädern – Foto: gik

Dazu bietet die Messe Besichtigungstouren zu den Windrädern der Stadtwerke, die gleich nebenan auf dem Feld stehen. Die Windräder besteigen könnt Ihr leider nicht, schade, denn das ist ein echtes Erlebnis (was Ihr in diesem Mainz&-Artikel nachlesen könnt). Ein weiterer Ausflug führt zum neuen Energiepark Mainz, wo Ihr das Pilotprojekt „Power to Gas“ besichtigen könnt.

Ein großer Bereich widmet sich traditionell auch dem Garten, perfekt natürlich zum Frühlingsanfang. Noch eine Themenwelt ist „Haushalt & Genuss“, dort dreht sich alles um Küchengeräte, Kochgeschirr und Bügelsysteme, aber auch um Feinkost, Wurst, Käse, Soßen, Schokolade und Gewürze. Im Bereich „Wohnen und Einrichten“ könnt Ihr nach Möbeln schauen – Stilmöbel etwa oder Vollholzmöbel -, nach Sofas, Küchen Bädern oder Fußbodenbelägen.

Möbel, Gesundheit, Fitness, Urlaub Plakatmotiv_RPA_2015_hoch

„Gesundheit & Wellness“ ist eine weitere der insgesamt elf Themenwelten, hier findet Ihr auch Selbsthilfegruppen, einen kostenlosen Gesundheits-Check sowie Massage- und Fitnessgeräte. Und schließlich bildet die Messe am ersten Wochenende (14.-16. März) auf dem Schwerpunkt Touristik Informationen rund um Urlaub und Reiseziele – und buchen könnt Ihr den Urlaub in einem Reisebüro vor Ort auch gleich.

Neun Tage lang findet die Rheinland-Pfalz Ausstellung statt, vergangenes Jahr kamen rund 77.000 Besucher. Für die Kleinen gibt es übrigens einen Messe-Kindergarten und einen Kletterpark. Also, Ihr habt was zu tun! 😉

Info& auf Mainz&: Rheinland-Pfalz Ausstellung vom 14. bis einschließlich 22. März auf dem Messegelände in Mainz-Hechtsheim. Öffnungszeiten täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Einlass bis 17.00 Uhr. Eintritt Erwachsene 9,- Euro, Schüler, Rentner, Behinderte und Gruppen ab 15 Personen 7,- Euro pro Person. Kinder bis einschließlich 12 Jahre in Begleitung Erwachsener frei. Nachmittagsticket ab 14.00 Uhr 5,- Euro. In der Eintrittskarte ist das Busticket übrigens enthalten. Alle Informationen auch im Internet unter www.rheinlandpfalzausstellung.de.

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

1 Kommentar

  1. video flirt 27. Juli 2018 at 14:45 -  Antworten

    Zufaellig bin ich auf eurem Ꮲortal gelandet und muss feststeⅼlen, dass mir diese vom Ɗеseign und den Informationen richtig gut ɡefaelt.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *