Schwarzlicht-Minigolf eröffnet am Freitag in Mainz – 18 Löcher mitten in der Mainzer Altstadt in Neon und 3D

Alles&, Drinnen & Draußen, Events& 0 2013

Schrille 3D-Graffitikunst, Schwarzlicht und dabei Minigolf spielen? Klar doch: Ab Freitag könnt Ihr genau das in Mainz ausprobieren. Mitten in der Mainzer Altstadt eröffnet in einem ehemaligen Schlecker-Markt in der Holzstraße „Minigolf der Schwarzlichthelden“: 18 individuell gestaltete Bahnen warten auf Besucher, umgeben ist man beim Spielen von einer einmaligen Optik. In 1.000 Stunden Arbeit gestaltete ein international bekannter Graffitikünstler die Wände und Decken in eine neonfarbene Erlebniswelt – und das auch noch mit 3D-Effekten. So „begleiten die Spieler die Schwarzlichthelden beim Kampf gegen mutierte Hyänen“, heißt es in der Vorankündigung, und „von Bahn zu Bahn gewinnt das Gute wieder die Überhand, und der Minigolfer die Erkenntnis, dass er solche Ballverläufe noch nie zuvor bespielt hat…“ Wow.

Minigolf spielen im Schwarzlicht Minigolf - Schwarzlichthelden Minigolf

Unglaubliche Optik, schwebende Bälle, verrückte Bahnen: Schwarzlicht-Minigolf in 3D eröffnet am Freitag in Mainz – Foto: Schwarzlichthelden Minigolf

Mit geschätzt 20 Millionen Spielern pro Jahr gehört Minigolf zum beliebtesten Volksfreizeitsport, wissen die Schwarzlichthelden. In Mainz hatte der Sport zuletzt einiges zu darben, weil die beliebte Anlage im Volkspark dicht gemacht werden musste und erst Monate später mit neuen Betreibern wieder aufgemacht werden konnte. Eigentlich spielt man Minigolf ja draußen und daher erst ab dem Frühjahr – viel zu schade, dachten sich die Schwarzlichthelden und schufen ein ganz besonderes Erlebnis.

Rund sechs Monate Bauzeit, 1.756 Farbdosen, über 1.000 Stunden Sprayarbeiten, „aber auch eine Menge an Engagement, Schweiß, Nerven sowie die Unterstützung vieler netter Helfer“ habe es gebraucht, bis aus dem seit der Schlecker-Pleite 2012 leer stehenden Laden in der Holzstraße die erste Schwarzlicht-Minigolfbahn im Rhein-Main-Gebiet entstanden sei. „Wir wollten ein völlig neuartiges Freizeiterlebnis in die quirlige Landeshauptstadt bringen und sind 100-prozentig überzeugt, Mainz um eine besondere Attraktion bereichert zu haben“, sagt Daniel Kayser, Geschäftsführer der Schwarzlichthelden.

Möglich wird das besondere Erlebnis zum einen durch Schwarzlicht, zum anderen aber durch die Gestaltungskunst des international tätigen Spraydosenkünstlers Costwo, der sich auf wirklichkeitsnahe Graffiti spezialisiert hat. Auch für ihn sei es aber eine Herausforderung gewesen, „unter 128 Schwarzlichtlampen die verschiedenen Neonfarben so anzubringen, dass nicht erkennbar ist, ob ein Motiv auf der Wand oder erst am Boden endet und der gewünschte 3D-Effekt entsteht“, sagt Kayser weiter. Zudem verlaufen zwei Bahnen nicht ebenerdig, sondern befördern den Ball nach oben. „Anschließend schwebt er parallel zur Decke bevor er den Weg ins Loch Nummer 12 findet“, heißt es weiter.

Schwarzlicht Minigolf - Foto Schwarzlichthelden Minigolf

Der wohl verrückteste Minigolf-Parcour von Mainz: Schwarzlicht Minigolf – Foto: Schwarzlichthelden Minigolf

 

Bei anderen Bahnen seien aufgesprühte Hindernisse gar nicht physisch da und andere mit dem Auge nicht sichtbar. „Trägt man beim Spielen eine spezielle 3D-Brille, droht man unter die Räder zu kommen, scheinen Actionhelden im Raum zu schweben und Gegenstände wie Dr. Evil´s Laborausstattung besonders plastisch“, so die Schwarzlichthelden weiter. Das menschliche Auge werde „beim Betrachten und Spielen bewusst in die Irre geführt – zusätzlicher Spielspaß garantiert.“ Wir sind sehr gespannt und gehen auf jeden Fall am Freitag nachsehen!

Info& auf Mainz&: Eröffnung der ersten 3D-Schwarzlicht-Minigolfbahn am Freitag, dem 20. Januar 2017, in Mainz, Holzstraße 24, ab 14.00 Uhr. Von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr dürfen allerdings erstmal geladene Gäste und Presse rein, danach ist die Bahn frei für Euch. Allerdings ist der Andrang offenbar riesig, Reservierung über die Internetseite www.schwarzlichthelden.de wird deshalb dringend empfohlen. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr, in der Ferienzeit 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Freitags 14.00 Uhr bis 24.00 Uhr, samstags 10.00 Uhr bis 24.00 Uhr und sonntags 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Eintritt: 9,50 Euro kostet der normale Eintritt ab 15 Jahren, Studenten zahlen 8,50 Euro, Kinder von 6 bis 14 Jahren 7,50 Euro. Kinder bis fünf Jahre haben freien Eintritt, ob man sie mitnimmt, sollte man sich aber gut überlegen… Kindergeburtstage und Exklusivbuchungen sind möglich, alle Infos über die Homepage.

 

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unser Tipp für Euch!

Datenschutzerklärung

 

Werbung auf Mainz&

Kauf mir ’n Kaffee!

Kaffee ist das Lebenselixier für Journalisten – und auch für Mainz&. Du findest gut, was ich hier schreibe, poste, mache? Kauf Mainz& 'n Kaffee, und verleih uns zusätzlichen Schwung!

Mainz& unterstützen

Mainz& abonnieren!

Keinen Artikel von Mainz& mehr verpassen - mit unserem Newsletter! Einfach eine gültige Email-Adresse eintragen und die Bestellung noch einmal bestätigen! Kein Spam, jederzeit kündbar, Mainz& pur!
%d Bloggern gefällt das: