Sturmtief Burglind mit wenig Auswirkungen in Mainz – Bäume, Äste, Bauzäune umgeweht – 93 km/h in der Spitze

Alles&, Drinnen & Draußen, Verkehr & andere Baustellen 0 87

Mainz ist beim Sturmtief Burglind glimpflich davongekommen: In der Hauptzeit des Sturmtiefs am Morgen zählte die Mainzer Polizei nur etwa ein Dutzend Einsätze – und da war das gesamte Rheinhessen bis einschließlich Worms mitgezählt. Der Sturm wehte vor allem Äste und bereits entsorgte Tannenbäume auf die Fahrbahnen, einige Bauzäune und Verkehrsschilder hielten den Böen nicht Stand. Insgesamt aber hielten sich die Schäden im Rahmen, Menschen wurden nicht verletzt. Die Bilanz der Mainzer Feuerwehr liegt uns allerdings noch nicht vor.

Herabgewehte Äste, umgestürzte Bäume – Mainz kam bei Sturmtief Burglind gnädig davon. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2014 von der Maaraue. – Foto: privat

Die Wetterstation an der Uni Mainz maß in der Hochzeit gegen 7.00 Uhr morgens eine maximale Windstärke von 93 km/h, das entspreche Windstärke 10, schwerem Sturm, berichteten die Wetterbeobachter auf Twitter. Am Nachmittag meldete der Verkehrsfunk ein abgebrochenes Geländer an der Schiersteiner Brücke: Die A643 sei von Wiesbaden in Richtung Mainz für Fahrradfahrer und Fußgänger wegen der Reparatur gesperrt, meldete SWR3. Der Autoverkehr war nicht betroffen.

Sturmtief Burglind war ab Mittwochfrüh über Deutschland gefegt und hatte bundesweit Bäume umgeweht und den Verkehr stark behindert. Im Norden von Rheinland-Pfalz waren Bahnstrecken wegen umgewehter Bäume gesperrt, am Frankfurter Flughafen musste die Abfertigung der Flieger verlangsamt werden. Im Süden von Rheinland-Pfalz gab es laut SWR3 Stromausfälle. In Mainz jedoch verlief der Sturm glimpflich: Von 07:10 Uhr bis 07:45 Uhr kam es im Bereich des gesamten Polizeipräsidiums Mainz, dazu gehören ebenfalls die Bereiche Worms, Alzey, Kirchheimbolanden, Bad Kreuznach, Kirn und Bingen nur zu insgesamt 12 Ereignissen, meldete die Mainzer Polizei. Hierbei handelte es sich überwiegend um Bäume und Äste, die auf die Fahrbahnen kippten und um Bauzäune und Verkehrsschilder, die umfielen. Bis zum frühen Nachmittag zählte die Polizei sieben weitere Ereignisse in der gesamten Region, in Mainz passierte dies:

Wetterdaten der Wetterstation der Uni Mainz zum Sturmtief Burglind. – Foto: gi, Grafik: Uni Mainz

 

07:18 Uhr, Mainz, In den Teilern, Bauzaun umgefallen

07:45 Uhr, Mainz, Essenheimer Straße, Warnbake auf Fahrbahn

09:54 Uhr, Mainz, Albert-Stohr-Straße, Baum auf Fahrbahn

11:53 Uhr, Mainz, Parcusstraße, Verkehrsschild auf Auto gefallen

12:11 Uhr, Mainz, Wallaustraße, Roller gegen Roller gekippt

12:56 Uhr, Mainz, Bäckergasse, Baustellenschild umgefallen

„Nach bisherigen Erkenntnissen wurden im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Mainz keine Personen verletzt“, hieß es weiter. Der entstandene Sachschaden könne derzeit noch nicht beziffert werden, halte sich jedoch nach den geschilderten Ereignissen in Grenzen. Aufgrund der starken Windböen durch Burglind wurden teilweise auf den Autobahnbrücken der A 61 Geschwindigkeitstrichter zur Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit eingerichtet. Im Taunus kam es zu diversen Zugausfällen oder Verspätungen, weil dort Bäume umgefallen und Strecken im Rhein-Main-Verkehrsverbund deshalb gesperrt waren.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz weist darauf hin, dass Sturmschäden in der Regel ab Windstärke 8 durch Versicherungen abgesichert sind. Schäden an Haus, Dach, Fenster oder Keller können etwas für die Wohngebäudeversicherung sein. Schäden am Hausrat, also alles was im Haus ist und nicht fest mit dem Haus verbunden ist und herausgetragen werden könnte, sind dagegen ein Fall für die Hausratversicherung, betont die Verbraucherstelle. Schäden durch Überschwemmung und Rückstau seien aber nur dann versichert, wenn auch die Absicherung bei Elementarschäden zusätzlich vereinbart ist. Schäden an Kraftfahrzeugen durch Überschwemmung sind von der Teilkaskoversicherung umfasst.

Solltet Ihr Sturmschäden haben, solltet Ihr die unbedingt umfassend dokumentieren und Euch sofort an Eure Versicherung wenden. Weitere Infos auf der Internetseite der Verbraucherzentrale unter https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/wissen/geld-versicherungen/weitere-versicherungen/unwetterschaeden-was-tun-12765. Wer Fragen zur Hausrat- und Wohngebäudeversicherung hat oder prüfen will, ob er ausreichend versichert ist, kann sich unter der Rufnummer 06131 / 28 48 – 868 montags von 9 bis 12 Uhr und mittwochs von 13 bis 16 Uhr an die Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. wenden. Sie kann bei Problemen in Schadensfällen die Verhandlungen mit den Versicherern übernehmen. Eine erste Kontaktaufnahme kann auch per E-Mail unter versicherung@vz-rlp.de erfolgen.

Info& auf Mainz&: Mehr Wetterdaten zu Mainz und zu Sturmtief Burglind findet Ihr hier beim Blog der Wetterstation der Mainzer Universität, wer die sind und was die machen erzählen wir Euch in dieser Mainz&-Geschichte.

 

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *