Vierte Opernnacht am Dom am 17. Juni 2018 mit Carmen und Don Giovanni – Mozart trifft Salieri und Verdi

Alles&, Drinnen & Draußen, Events& 0 348

Carmen und Don Giovanni, Freischütz und Fledermaus – die Opernnacht in Mainz zu Füßen des Doms ist bereits Kult. Am 17. Juni ist es wieder so weit: Zum vierten Mal erklingen dann mitten in der Stadt, auf dem Marktplatz und mit dem Dom als Kulisse, Arien und Ouvertüren aus Oper und Operette. Das Staatstheater Mainz lädt zur Opernnacht am Dom, unter der musikalischen Leitung von Generalmu­sikdirektor Hermann Bäumer spielt das Philharmo­nische Staatsorchester Mainz. Zu hören gibt es dann wieder beliebte Melodien von Wagner über Verdi bis hin zu Strauß.

Große Kulisse, tolle Stimmen und Melodien: Die Opernnacht am Dom in Mainz ist ein Klassiker und ein Publikumshit. – Foto: Bettina Müller

„Ein großartiges Konzert an einem bedeutenden Ort mit erstklassigen Musikerinnen und Musikern — das ist die Mainzer Opernnacht am Dom“, schwärmte die Mainzer Kulturdezernentin Marianne Grosse (SPD) bei der Vorstellung des Programms. Tatsächlich erfreut sich der Klassikabend zu Füßen des wunderbaren Mainzer Doms hoher Beliebtheit. Sänger des Mainzer Staatstheaters singen bekannte und unbe­kanntere Melodien, jenseits des aktuellen Opernspiel­plans und präsentieren auch schon mal eigene Lieblingsstücke.

Da trifft Mozart auf seinen Rivalen Salieri, es gibt Arien aus der „Entführung aus dem Serail“ und „Don Giovanni“, und von Salieri die Ouvertüre aus dem „Rauchfangkehrer“. Natürlich darf Bizets „Carmen“ ebenso wenig fehlen wie Webers „Freischütz“ oder Isoldes Liebestod aus „Tristan und Isolde“. Daneben aber gibt es auch Arien aus Puccinis „Manon Lescaut“, eine Kostprobe aus Leoncavallos „Pagliacci“ und von Verdis „Simon Boccanegra“ zu hören, die in der kommenden Spielzeit Premiere im Staatstheater feiern wird.  Zum Schluss darf natürlich „Die Fledermaus“ von Johann Strauß nicht fehlen

„Dieses Open-Air-Konzert ist eine gute Gelegenheit, unser wunderbares Ensemble ganz pur zu erleben“, findet deshalb Staatstheater-Intendant Markus Müller, der persönlich durch den Abend führt. Mit ihrer besonderen Atmosphäre sei die Opernnacht am Dom auch für das Theater selbst „eine sehr schöne Bereicherung des Spielbetriebs.“ Die Sänger des Abends – Marie-Christine Haase, Linda Sommerhage, Nadja Stefanoff, Derrick Ballard, Peter Felix Bauer und Philippe Do – sind von zahlreichen großen Partien auf der Opernbühne bekannt.

Info& auf Mainz&: Opernnacht am Dom am Sonntag, 17. Juni 2018 um 19.30 Uhr auf dem Marktplatz am Dom. Karten kosten zwischen 28,50 Euro und 56,50 Euro und sind im Staatstheater Mainz, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen-Stellen wie etwa im Tourist Service Center Mainz im Brückenturm erhältlich – oder online hier beim Staatstheater.

 

Über den Autor / 

Gisela Kirschstein

Gisela Kirschstein ist die Erfinderin von Mainz&, langjährige Journalistin, Filmemacherin & Buchautorin. In Mainz zuhause, schreibt sie am liebsten Geschichten über Menschen, Wein & Kurioses, und frönt im Hauptberuf ihrer Leidenschaft als politische Korrespondentin, in Hessen & Rheinland-Pfalz. Bekannt ist sie seit 1997 unter dem Kürzel gik.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Gutenberg& – Alles zum Bibelturm

Datenschutzerklärung

Werbung&

Werbung auf Mainz&

Kauf mir ’n Glas Wein!

Wein ist das Lebenselixier von Mainz & Rheinhessen – und für Mainz&. Wir lieben Wein, und bei einem guten Glas arbeitet es sich noch mal so gut. Kauf Mainz& 'n Glas Wein, und hilf uns, nicht auf dem Trockenen zu sitzen!