… hat die Stadt Mainz in diesem Jahr abgeholt, und das an einem einzigen Tag. Am 11. Januar, das war letzten Samstag, nämlich war Weihnachtsbaumabfuhr, und um 6.30 Uhr startete das Team der Entsorgungsbetriebe: 45 Müllwerker (so heißen die heute) und 22 Fahrer starteten zur Mission „Weihnachtsbaum adé“!

20.000 Weihnachtsbäume...
Weihnachtsbaum adé! – Foto: gik

Das ist definitiv eine Großaktion für die Stadt, bis 17.00 Uhr muss die Mission erfüllt sein. Rund 20.000 Weihnachtsbäume werden dann von 21 Müllfahrzeugen gepresst und dabei auch schon mal geschreddert. Für enge Straßen gibt’s sogar ein eigenes Kleinfahrzeug, wie die Stadt Mainz mitteilte. Am Ende des Tages hatten die Müllwerker dann insgesamt 100 Tonnen ausgediente Weihnachtsbäume per Hand in die 22 Fahrzeuge geworfen.

Weihnachtsbäume zu Biomasse

Und was passiert jetzt damit? Ausgediente Weihnachtsbäume werden ja immer gerne für Elefanten im Zoo als Futter genommen. In Mainz werden die Bäume allerdings laut Stadtverwaltung von einer Fachfirma zu Biomasse für die energetische Verwertung verarbeitet. Euer Weihnachtsbaum tut also auch ohne Lichterkette was für den Energiehaushalt 😉

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Spätere Entsorgung: Wertstoffhof

Ihr habt Euren Baum noch? Tja, dann müsst Ihr Euch selbst um die Abfuhr kümmern. Ist aber auch kein Problem: Entsorgen könnte Ihr den Baum auf den Wertstoffhöfen der Stadt, dem Recyclinghof Süd (Emy-Röder-Straße/Hechtsheim) und im Entsorgungszentrum der Stadt Mainz in Budenheim (Schwarzenbergweg 1). Unfair ist übrigens, die Biotonne komplett mit Weihnachtsbaum voll zu machen. Einzelne Äste dürfen da aber schon rein – bis zu einem Durchmesser von 4 Zentimetern, sagt die Stadt.

Infos und Öffnungszeiten dazu hier: http://www.eb-mainz.de/eb_mainz/serviceleistungen/wertstoff-und-recyclinghoefe/standorte.php

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein