So, wenn Ihr bisher an dem Thema Mainzer Rathaus vorbeigeschlittert seid, jetzt ist Eure letzte Chance: Im Rathaus findet heute die 3. Planungswerkstatt zur Zukunft des Rathauses statt. Der Bau des dänischen Architekten Arne Jacobsen ist bekanntlich ziemlich marode, die Stadtspitze will die Sanierung – beschlossen hat das aber bislang niemand. Zeit also für Eure Ideen: Was soll aus der Burg mit Gitterfenstern werden? Was wünscht Ihr Euch? Oder wollt Ihr gar ein neues Rathaus?

Ausschnitt Ideen Rathaus Achswerk
Ideen-Werkstatt zum Mainzer Rathaus

Nun, die Stadt hatte schon mal Planer und Architekten nach ihren Ideen befragt, Mitte Dezember wurden 31 Wettbewerbsbeiträge diskutiert und gewichtet. Die Palette reicht von der Freibad-Treppe zum Rhein bis zur leichten Korrektur am Rathausvorplatz – die meisten Ideen nahm die Stadt nämlich erst einmal für den Vorplatz mit.

Prämiert wurden am Ende zwei Siegerentwürfe, die beide eine radikale Neuordnung des Jockel-Fuchs-Platzes samt Öffnung zwischen Stadt und Rhein am Rathaus vorbei vorsehen. Die beiden Siegerentwürfe schlagen auch ein „Bürgerdach“ auf dem Rathaus vor – man hat da einen coolen Blick auf Mainz – aber auch ein Oberlicht im Ratssaal, das Licht auf das Treiben der Stadträte werfen würde. Der Denkmalschutz bekämpfte das heftig.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Nun könnt Ihr heute Nachmittag im Rathaus Euch die Pläne vorstellen lassen, und Ihr könnt mitdiskutieren. Solltet Ihr ruhig mal tun – schließlich sollte ein Rathaus für die Bürger der Stadt da sein – und ein Spiegelbild der Stadt. Auch Mainz& interessiert: Was fällt Euch zum Rathaus ein? Wie sehen Eure Ideen, Wünsche, Vorschläge aus? Schreibt uns, und Mainz& macht seinen eigenen Rathaus-Wunsch-Wettbewerb!

Info& auf Mainz&: 3. Planungswerkstatt zur Zukunft des Mainzer Rathauses, Freitag, 30. Januar 2015, zwischen 16.00 und 19.00 Uhr im Ratssaal im Erdgeschoss des Rathauses. Ausführliche Infos zu den Ideen des Wettbewerbs findet Ihr in diesem Mainz&-Artikel.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein