Es ist für Weinenthusiasten ein Muss: Vom 20. bis 22. Oktober lädt das 31. Weinforum Rheinhessen wieder zur großen Leistungsschau rheinhessischer Weine. Mehr als einhundert Weine und Sekte stehen vom 20. bis 22. Oktober für die Besucher parat, zu Verkosten gibt es weiße Weine des exzellenten Jahrgangs 2016 sowie Rotweine aus den Jahren 2015 und älter. Quer durchs Foyer der Mainzer Rheingoldhalle schlendert man dabei mit seinem Weinglas, probiert an den verschiedenen Verkostungstischen, vergleicht, schmeckt – und macht immer neue Weinentdeckungen. Im besonderen Fokus stehen dabei in diesem Jahr die Burgunder: spannende Weißburgunder, Grauburgunder und Spätburgunder aus rheinhessischen Kellern.

31. Weinforum Rheinhessen widmet sich dem Burgunder-Wunder - Mehr als 100 prämierte Weine und Sekte vom 20. bis 22. Oktober 2017
Probieren, Verkosten, Austauschen, Spaß haben: Beim Weinforum Rheinhessen. – Foto: Martin Kämper

Seit 2015 findet das Weinforum Rheinhessen im Foyer der Rheingoldhalle statt, zum dritten Mal flanieren die Besucher mit Blick auf den Rhein an den Weinflaschen entlang. Das Besondere des Weinforums ist denn auch: Hier treffen normale Weininteressierte auf Weinexperten und können mit den Winzern persönlich über ihre Weine reden. Zu verschiedenen Weinthemen gibt es eigene Tische – etwa zu Kellereiweinen, Barriqueweinen, Riesling oder Silvaner, Dornfelder oder auch edelsüße Spezialitäten. Den Weinen der Selection Rheinhessen – besonders edle Tropfen – ist eine eigen Verkostungszone gewidmet, ebenso den Winzersekten. Die Besucher können sich so quer durch ein Thema probieren – ideal, um eine Rebsorte oder ein Weinthema intensiv kennen zu lernen.

Zu Probieren gibt es aber natürlich nicht alle Weine Rheinhessens – das sind viel zu viele: Eine Expertenjury hat im Vorfeld eine Top-Auswahl getroffen aus all den rheinhessischen Weinen, die bei der Landesweinprämierung mit Gold ausgezeichnet wurden. „Rheinhessen zeigt sich in dieser Präsentation als dynamisches, attraktives Weinbaugebiet, das sich mit den klassischen Rebsorten, mit terroirgeprägten Weinen und herausragenden Lagen profiliert“, heißt es bei der organisierenden Gebietsweinmarketing Rheinhessenwein. Neben den Verkostungstischen gibt es zudem wieder moderierte Themenverkostungen, in diesem Jahr etwa zu Rotweinen aus dem kleinen Holzfass oder zu filigranen Winzersekten.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
31. Weinforum Rheinhessen widmet sich dem Burgunder-Wunder - Mehr als 100 prämierte Weine und Sekte vom 20. bis 22. Oktober 2017
Die neue rheinhessische Weinkönigin Lea Kopp präsentierte das Weinforum Rheinhessen beid er Cinelady Anfang Oktober. – Foto: gik

 

Highlight ist in diesem Jahr der Workshop „Burgunder-Wunder in Rheinhessen“, die frühere Deutsche Weinkönigin und Winzerin Simone Renth-Queins stellt dabei Weine der weißen und roten Burgundersorten vor. In der Glasschule von Zwiesel Kristallglas können die Besucher entdecken, welchen Unterschied verschiedene Glasformen auf den Weingeschmack haben – glaubt uns, das ist enorm! Für den Hunger zwischendurch ist an allen drei Tagen ein Pop-up- Restaurant geöffnet.

Und natürlich könnt Ihr auf dem Weinforum Rheinhessen auch die neue Rheinhessische Weinkönigin erleben: Lea Kopp aus Nierstein ist seit Mitte September im Amt und eine tolle Botschafterin rheinhessischer Weine. Erwartet werden an den drei Tagen in der Rheingoldhalle locker 3.000 Besucher – darunter auch die Gewinner der Mainz&-Verlosungsaktion bei der CineLady im Cinestar-Kino am 4. Oktober – allen Gewinnerinnen viel Spaß bei der Entdeckungsreise in die rheinhessische Welt der Weine!

Info& auf Mainz&: Das 31. Weinforum Rheinhessen findet vom 20. bis 22. Oktober 2017 in der Rheingoldhalle Mainz statt, Eintritt: 28,- Euro, enthalten ist darin aber bereits auch die Anreise mit dem ÖPNV – fahrt unbedingt mit Bus und Bahn dorthin! Öffnungszeiten: Freitag von 15.00 – 21.00 Uhr, Samstag von 14.00 – 21.00 Uhr, Sonntag von 11.00 – 18.00 Uhr. Alle Infos und Vorverkaufsstellen findet Ihr hier im Internet.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein