Sie ist die größte Verbrauchermesse von Rheinland-Pfalz, und sie war in die Jahre gekommen: Am 18. März beginnt auf dem Messegelände in Mainz-Hechtsheim die 46. Rheinland-Pfalz-Ausstellung. Die Verbrauchermesse litt in den vergangenen Jahren unter sinkenden Besucherzahlen. Nun soll eine Frischzellenkur die Schau neu beleben: Die Trend-Themen Grillen und Sicheres Zuhause sollen als neue Schwerpunktmessen neue Besucher anlocken, dazu kommen zahlreiche Neuerungen. Da gibt es das neue Hallenkonzept mit der übersichtlicheren Anordnung, zwei neue Apps fürs Smartphone, den Elektroauto-Hersteller Tesla – und erstmals die Ausstellung zum World Press Photo.

46. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit langem Weinabend, Grillen, Sicherem Zuhause und World Press Photo
Bauen und Renovieren sind seit jeher Schwerpunktthemen auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung. – Foto: gik

„Wir sind seither die Leistungsschau der Vielfalt“, betonte der Geschäftsführer der Messegesellschaft RAM Regio, Sebastian Kreuser, am Mittwoch in Mainz. Wo sonst könne man so viele Anbieter wie etwa im Bereich Bauen und Renovieren nebeneinander vergleichen, habe so viele Experten auf kleinstem Raum? „Das Internet kann nicht zwingend das bieten, was die Messe bieten kann“, betonte Kreuser, „und wir lassen uns immer etwas Neues einfallen.“

Neue Themenschwerpunkte Grillen und Sicheres Zuhause

Rund 700 Aussteller präsentieren sich in diesem Jahr auf der Verbrauchermesse in zehn Themenwelten. 19 Hallen umfasst das Angebot inzwischen, damit bietet die Messe Produkte, Informationen und Veranstaltungen auf mittlerweile rund 22.000 Quadratmetern. Neu sind in diesem Jahr die Themenschwerpunkte Grillen und Sicherheit. „Alle fünf großen, namhaften Grillhersteller werden auf der Messe vertreten sein“, sagte Kreuser. Mehr als 70 verschiedene Premium-Grills stünden für den Besucher zum Anschauen parat, dazu Grillzubehör wie Bretter, Messer, Soßen und Chutneys. Auch das Thema Outdoor-Küchen werde vertreten sein, das sich immer größerer Beliebtheit erfreue. „Der Geruch in der Halle wird immer sehr gut sein“, versicherte Kreuser: Auf einem Podium wird live gegrillt.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
46. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit langem Weinabend, Grillen, Sicherem Zuhause und World Press Photo
Grillen ist das neue Schwerpunktthema bei der Rheinland-Pfalz-Ausstellung, das Weber-Grillforum ist schon seit Jahren da. – Foto: gik

Zweites großes Thema ist die Sicherheitsmesse „Sicheres Zuhause“: Dabei geht es um das aktuelle Thema Einbruchsschutz, informieren Handwerksbetriebe über einbruchssichere Fenster und Türen. Zum ersten Mal ist auch die Polizei dabei: Vertreter der Polizeipräsidien Mainz und Westhessen sowie der Landeskriminalämter von Rheinland-Pfalz und Hessen stehen den Besuchern zur Beratung zur Verfügung. „Bei fast der Hälfte der Wohnungseinbrüche bleiben die Täter inzwischen im Versuchsstadium stecken“, sagte Uwe Thome, Leiter der Mainzer Kriminalinspektion – eben weil Schlösser, Türen und Fenster immer sicherer würden. Die Experten demonstrieren denn auch, wie schnell man eine einfache Tür aufbrechen kann, das darf der Besucher auch selbst ausprobieren.

Cybermobbing, Silver Surfer und Smart Home

Ein Vortragsprogramm informiert über Sicherheit, aber auch über richtiges Verhalten in Gefahrensituationen. Ein großes Thema spielt das Thema digitaler Datenklau, Urheberrecht, Datensicherung und Cybermobbing. Auch Informationen, was man mit dem digitalen Nachlass im Netz tut, gibt es vor Ort, dazu Vorträge zum Thema sicheres Surfen im Internet für Silver Surfer von der Verbraucherzentrale. Produkte gibt es auch rund um das Thema „Smart Home“ und Wohnen im Alter – etwa den Hersteller einer Einbautür für die Badewanne für den barrierefreien Zugang zur Wanne.

46. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit langem Weinabend, Grillen, Sicherem Zuhause und World Press Photo
Mode, Outdoor-Kleidung, Kleidung aus aller Welt – immer ein beliebtes Thema auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung. – Foto: gik

Das alte Kernthema der Rheinland-Pfalz-Ausstellung „Bauen und Renovieren“ findet diesem Jahr in vier Hallen statt, hier findet Ihr Jalousien und Vordächer, Tapeten, Parkett oder auch Kachelöfen, Aufzüge und Treppenlifte – viele Besucher der Rheinland-Pfalz-Ausstellung sind Senioren. In weiteren Hallen geht es um „Haushalt und Genuss“, Energiesparen und Photovoltaik, Speicherverfahren und Tipps zur neuen Heizung. Auch die beliebten Führungen durch den Energiepark Mainz gleich neben der Messe gibt es wieder – etwa des Windrads und der Power-to-Gas-Anlage, einer der modernsten Deutschlands.

Bereich Garten wieder größer, neuer Hallenplan

In Halle 7 geht es um „Gesundheit und Wellness“, Dienstleistungen wie Rente, Falschgeld oder auch Stände rund um die Landespolitik findet Ihr in der Halle 5, in den Hallen 3 und 4 gibt es Kleidung und tägliche Modenschauen. Eine eigene Halle hat jetzt auch wieder der Bereich Garten mit Pflanzen, Gartenhäusern und Gartenmöbeln. In der Halle 2 gibt’s Blumenzwiebeln und Beratung über die Anzucht, Gartenscheren und Pflanzendoktoren sowie Infos von Naturschutzverbänden wie NABU und BUND, unter anderem über Fledermäuse oder Vögel im Garten. In der Halle 10 wird über Elektroautos und auch die Förderprämien der Bundesregierung informiert, hier könnt Ihr einen Tesla S bestaunen oder auch Fahrzeuge anderer Hersteller begutachten.

46. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit langem Weinabend, Grillen, Sicherem Zuhause und World Press Photo
Der neue Hallenplan der Rheinland-Pfalz-Ausstellung. – Grafik: RAM Regio

Die Hallen wurden in diesem Jahr neu angeordnet und wieder übersichtlicher entlang eines zentralen Mittelgangs aufgereiht. Es habe im vergangenen Jahr Kritik gegeben, so mancher sich nicht mehr zurecht gefunden, räumte Kreuser ein. Auch habe den Besuchern bei der gänzlich überdachten Lösung die frische Luft gefehlt. Nun gibt es wieder den Gang ins Freie, dazu bietet die Ausstellung zwei Eingänge: Vom Süden, wo die Bushaltestelle ist, sowie von den großen Parkplätzen an der Nordseite. Mit einem neuen Logo und einem neuen Markenauftritt will die RAM Region zudem für frischen Schwung sorgen.

Zwei neue Apps, RegioWein mit vielen Neuerungen und After-Work-Abend

Zwei neue Apps bieten erstmals für Smartphone-Besitzer die Rheinland-Pfalz-Ausstellung für die Hosentasche: Hier findet der Besucher den kompletten Katalog mit Produkten, Ausstellern, Hallenplan und Veranstaltungen von Kochshow bis hin zur Modenschau. Die zweite App enthält alle Winzer und alle Weine der Sonderschau RegioWein. Die Weinmesse wurde auf drei Tage verkürzt, das entsprach dem Wunsch der Winzer, die sich vielfach unter der Woche an ihren Messeständen reichlich einsam fühlten – tagsüber war der Drang zur Weinprobe einfach noch nicht so groß. Nun findet die RegioWein kompakt von Freitag, dem 24. März, bis Sonntag, dem 26. März, statt, das dürfte Besuchern und Winzern entgegen kommen.

45 Weingüter kommen zur Weinmesse nach Mainz, darunter Winzer von der Nahe, dem Rheingau, der Mosel, der Pfalz und natürlich aus Rheinhessen. Über 400 verschiedene Weine könnt Ihr hier probieren und auch gleich käuflich erwerben. Dafür gibt es wieder das Weindepot auf dem Parkplatz samt Kofferraum-Ladeservice – oder Ihr lasst Euch die Weine vom Winzer nachhause liefern, wenn Ihr lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt. Das bietet sich vor allem am 24. März an: Da ist die RegioWein erstmals für einen langen After-Work-Weinabend bis 20.00 Uhr geöffnet.

Lieblingswein der RegioWein küren, Weinprobe zu Terroir

46. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit langem Weinabend, Grillen, Sicherem Zuhause und World Press Photo
Probieren an der Riechstation der Weinbau-Uni Geisenheim: Messechef Sebastian Kreuser testet schon mal. – Foto: gik

Trotzdem seien die Weinstände aber auch morgens ab 10.00 Uhr besetzt, sagte RegioWein-Projektleiter Jens Schinkel, das sei auch als spezieller Service für die Gastronomiebetriebe in der Region gedacht: Die bekämen auf der RegioWein eine tolle Angebotsvielfalt hervorragender Weine speziell für ihre jeweilige Küche. „Das sollten noch mehr Betriebe nutzen“, wünschte sich Schinkel. Erstmals wird zudem der Lieblingswein der RegioWein gekürt, dafür können die Besucher per App oder auch per Stift und Papier für ihren Lieblingswein abstimmen. Am Ende winken Weinpakete oder auch ein Fach im Weinkeller Vinarmarium als Preise – was Letzteres ist, verraten wir Euch hier.

Vertreten ist zudem die Weinbau-Uni Geisenheim mit Vorträgen, Informationen zu Rebsorten und Weinanbau. Die Hochschule baut  wieder einen echten Weinberg auf der Messe auf und hat Riechstationen im Gepäck. In Vorträgen geht es „Vom Trieb zur Traube“, „Von der Traube zum Wein“ und schließlich „Vom Wein zum Genuss“, weitere Themen sind historische Rebsorten, oder wie man den unterschiedlichen Boden in Riesling schmecken kann – all das wird natürlich mit realen Weinproben untermauert.

TouristikWelt und erweiterte Faire Welten am ersten Wochenende

Am ersten Messe-Wochenende finden zudem die Sonderschauen „TouristikWelt“ und „Faire Welten“ statt. Im Bereich Touristik dreht sich vieles um den Urlaub in Deutschland von Usedom über den Schwarzwald bis hin zum Bodensee. Infos gibt es aber auch über Safaris, Kreuzfahrten und erstmals über Urlaub in Kroatien – dort locken einsame Buchten an der Felsenküste und rund 1.000 vorgelagerte Inseln die Urlauber. Rund 90 Aussteller warten in Halle 17 auf Urlaubshungrige, es geht auch um Wandern und Radtouren, erstmals dabei ist zudem die Köln-Düsseldorfer mit spannenden neuen Rheintouren wie etwa mit einem 4-Gang-Gala-Menü.

46. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit langem Weinabend, Grillen, Sicherem Zuhause und World Press Photo
Ausstellung TouristikWelt 2016 auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung. – Foto: gik

Die Fairen Welten haben erstmals eine eigene Halle, hier präsentieren sich rund 40 Aussteller rund um Musik, Mode, Energie und Mobilität. Die Upcycling-Werkstatt ist wieder da, und es gibt erstmals eine Kochshow mit Rezepten und Erlebnisberichten aus aller Welt. Schon im Vorfeld der Rheinland-Pfalz-Ausstellung gibt es dazu eine eigene Eröffnungsveranstaltung, Mainz ist schließlich Fair Trade-Stadt: Am 13. März findet im Landesmuseum Mainz eine Diskussion mit lokalen und überregionalen Unternehmern zum Thema „Faire Welten? Unternehmen zwischen Markt und Verantwortung“ statt – Infos dazu hier im Internet.

Kidswelt und World Press Photo

Neu ist die Kidswelt am zweiten Messewochenende: Vom 24. bis 26. März gibt’s beim verlängerten Kinderwochenende Carrerabahn und Teniscourt, Tischkicker, Formel 1-Simulator und ein Wasserbecken mit Moving Balls für kleine und große Spielkinder. Der Messe-Kindergarten ist aber an allen Tagen geöffnet. Und die RAM Regio holt erstmals die Ausstellung „World Press Photo“ auf die Rheinland-Pfalz-Ausstellung: Neun Tage lang werden hier nun 150 preisgekrönte Aufnahmen aus Politik, Sport, Natur und dem täglichen Leben präsentiert, ein echtes Highlight. „Das ist nicht immer nur leichte Kost“, warnte Messechef Kreuser, zu sehen sind eben auch Aufnahmen wie die eines Vaters, der sein Kind gerade noch durch eine Lücke in einem Grenzzaun schiebt. Ein Plakat am Eingang soll Eltern vor dem Betreten warnen, zu sehen sind aber auch grandiose Sportaufnahmen und Naturfotos.

Info& auf Mainz&: Die 46. Rheinland-Pfalz-Ausstellung findet vom 18. bis 26. März auf dem Messegelände Mainz-Hechtsheim statt. Öffnungszeiten täglich 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, die Weinmesse RegioWein ist am Freitag, den 24. März, bis 20.00 Uhr geöffnet. Eintritt 9,- Euro, ermäßigt 7,- Euro, Kinder bis einschließlich 12 Jahre frei. Das Parken kostet 3,50 Euro. Wer nach 14.00 Uhr kommt, zahlt nur noch 5,- Euro Eintritt und 2,- Euro fürs Parken. Das Eintrittsticket gilt auch als Ticket für Busse und Bahnen im Tarifgebiet 65 des Rhein-Main-Verkehrsverbundes. Zur Eröffnung am 18. März wird auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) erwartet. Alle Informationen unter http://www.rheinlandpfalzausstellung.de/home/, die RegioWein findet Ihr auf einer eigenen Homepage, genau hier. Die beiden Apps zur Rheinland-Pfalz-Ausstellung und zur RegioWein gibt es im App Store oder dem Store für Androids.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein