Sie nennt sich „Der größte Baumarkt weit und breit“, am Samstag öffnet sie wieder ihre Tore: Die 48. Rheinland-Pfalz-Ausstellung steht vor der Tür. Die größte Verbrauchermesse der Region hat in diesem Jahr rund 700 Aussteller in 23 Hallen zu bieten, vom 6. bis 14. April dreht sich auf dem Messegelände in Mainz-Hechtsheim alles um Bauen, Wohnen, Sanieren, um Energie, Gesundheit und Mobilität. Neu ist in diesem Jahr die Spezialmesse „Du und Dein Garten“, damit kehrt die Messe ein Stück weit zu ihren Wurzeln zurück. Am zweiten Messewochenende gibt es zudem erstmals die „Gesundheitstage Rheinland-Pfalz“, Weinfreunde können sich zudem auf die Regio Wein freuen – die direkte Weinverkaufsmesse wartet mit zwei Dutzend Winzern und dem Fokusthema „Wein und Wandern“ auf.

48. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit Fokus auf Garten, Gesundheitstage und Wein - Ausstellung zu Wirtschaftswunderjahren
Die 48. Rheinland-Pfalz-Ausstellung steht vor der Tür. – Foto: Ram Regio

Jedes Jahr im Frühjahr wird das Hechtsheimer Messegelände zur großen Heimat von Baufirmen, Treppenanbietern, Dachdeckern und Energieunternehmen – bei der Rheinland-Pfalz-Ausstellung präsentieren traditionell zahlreiche Handwerksfirmen, Hausbauer und Hausberater ihre Produkte. Mit sechs Hallen ist der Bereich Bauen-Wohnen-Sanieren der größte Teil der Rheinland-Pfalz-Ausstellung, hier gibt es Informationen und Produkte rund um Hausbau und Haustechnik, Sauna, Treppen, Türen und Tore, Whirlpool, Carports und Kamine. Eine eigene Halle füllt inzwischen der Bereich Energie: Von Geothermie über Wärmepumpen bis hin zu Heizsystemen und Naturbrennstoffen reicht hier die Palette.

Über drei Hallen erstreckt sich das immer sehr beliebte Thema „Sicheres Zuhause“, hier geht es um Einbruchschutz wie etwa sichere Fenster, aber auch um Funkalarmanlagen und Videosysteme. Sicherheit ist auch eines der Themen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz auf der Messe: Die Verbraucherschützer informieren ausführlich über Sicherheit im Internet, es geht unter anderem um Passwortsicherheit, Phishing-Mails und digitalen Nachlass. Inmitten der Messe Bauen informiert die Verbraucherzentrale zudem mit ihren Energieberatern und gemeinsam mit Architekten der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen zu Themen wie energetische Sanierung älterer Wohngebäude, den sinnvollen Einsatz erneuerbarer Energien, Heizungstausch und barrierefreies Bauen und Umbauen.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
48. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit Fokus auf Garten, Gesundheitstage und Wein - Ausstellung zu Wirtschaftswunderjahren
Edle Whirlpools gibt es jedes Jahr auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung zu besichtigen, und natürlich auch zu kaufen. – Foto: gik

Möbel, Sofas und Küchen, Wasserbetten und Fußbodenbeläge sind weitere Themen der 48. Rheinland-Pfalz-Ausstellung, dazu kommt ein breites Spektrum an Küchenhilfen und Küchengeräten, aber auch Kleidung, Leder und diverse kulinarische Genüsse – von Wurst und Käse bis hin zu Tee, Nüssen und Trockenfrüchten. Apropos Kulinarik: Zum inzwischen 5. Mal findet am zweiten Messewochenende erneut die Regio Wein statt, auf der speziellen Weinverbrauchsmesse bieten rund zwei Dutzend Winzer Weine und Sekte direkt zum Verkosten an – und zum Kaufen: Die Kunden können gleich vor Ort erwerben, was ihnen schmeckt, die Kisten werden direkt in den Kofferraum ihres Autos geladen – oder bequem nach Hause geliefert.

Der Fokus der Weine liegt auf Rheinhessen, stark im Kommen ist aber auch die Nahe. Dazu können Weine von der Hessischen Bergstraße, dem Rheingau, aus der Pfalz und vom Mittelrhein probiert werden. Wieder vor Ort ist die Hochschule Geisenheim mit ihrem Lehrweinberg, Studierende halten zudem Vorträge über Wein & Kulinarik. Weitere Vorträge auf der Regio Wein drehen sich um „Historische Rebsorten“ und „Rieslinge auf verschiedenen Böden“, diese hält der Kultur- und Weinbotschafter Herbert Egner. Einen Schwerpunkt setzt die Regio Wein zudem auf den Bereich „Wein und Wandern“, hier werden Kombinationen aus beliebten Wanderwegen mit Übernachtungen beim Winzer aufgezeigt.

48. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit Fokus auf Garten, Gesundheitstage und Wein - Ausstellung zu Wirtschaftswunderjahren
Spaß garantiert ist im Bereich Grillen auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung, wie hier 2017. – Foto: gik

Neu auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung ist in diesem Jahr aber vor allem eine große Gartenmesse. Auf mehr als 2.500 Quadratmetern, verteilt auf zwei Hallen plus Außengelände, präsentieren über 50 Aussteller Sämereien, Blumenzwiebeln und Stauden, Gartengeräte und Gartenmöbel bis hin zu Gerätehäusern und Lauben. „Wir beobachten, dass die Menschen in den Wochen nach dem Frühlingsbeginn so richtig Lust haben, ihren Garten schön herzurichten“, sagt der Geschäftsführer der ausrichtenden Messegesellschaft RAM Regio, Sebastian Kreuser: „Gartenfreunde können sich auf der Messe also genau zum richtigen Zeitpunkt mit Samen, Pflanzen und nützlichem Zubehör versorgen.“ Dazu zeigt der Naturschutzbund NABU, was Gartenfreunde gegen den dramatischen Rückgang von Wildbienen, Schmetterlingen und Vögeln tun können.

Dazu passt natürlich auch der Bereich Grillen, der in den vergangenen Jahren immer mehr Raum auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung einnahm. Sechs Premiummarken sind mit ihren Produkten vertreten, bestaunen kann man hier wirklich alle Varianten bis hin zur Luxusausführung von mehreren Tausend Euro. Für Kaufwillige gibt es satte Messerabatte von bis zu 25 Prozent, verspricht die RAM Regio. Maisspindeln statt Holzkohle als Grillmaterial bietet das junge Start-Up-Unternehmen „Grillmais“ – die innovativen Gründer sind Teil der Umweltmesse „Faire Welten“.

48. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit Fokus auf Garten, Gesundheitstage und Wein - Ausstellung zu Wirtschaftswunderjahren
Der Bereich Garten bekommt eine eigene Sonderschau, natürliche Pflanzen und Informationen zum biologischen Gärtnern gibt es beim Mainzer Anbieter Ahornblatt. – Foto: gik

Die Sonderschau findet am ersten Messewochenende vom 6. bis 8. April statt und will den Themen Nachhaltigkeit und fairer Handel eigenen Raum geben. 16 lokale Kooperationspartner bieten hier Accessoires, Kleidung und Schmuck an, es werden Menus mit fairen Zutaten aus Afrika, Asien und Lateinamerika gekocht, zudem wird über die ökologische und faire Herstellung von Textilien und Lebensmitteln. Am gleichen Wochenende gibt auch die Spezialschau „Touristikwelt“ Anregungen für den Urlaub, im Mittelpunkt steht dabei der Kurzurlaub vor der Haustür und der Trip in benachbarte Regionen wie Lothringen oder die Niederlande.

Am zweiten Messewochenende öffnen erstmals die „Gesundheitstage Rheinland-Pfalz“ als Spezialmesse ihre Tore, hier geht es um Gesundheits-Check und guten Schlaf, alternative Heilmethoden und Cannabisprodukte, um gesunde Ernährung und die Herausforderung Demenz. Im Bereich „Pflege“ stellen sich neben Pflegedienstleistern auch die Pflegestützpunkte Rheinland-Pfalz vor, auch Selbsthilfeorganisationen zu verschiedensten Krankheiten sind vertreten. An allen Messetagen lockt für die jungen Messebesucher ein großes Spieleparadies

Dazu nimmt die Rheinland-Pfalz-Ausstellung sich jedes Jahr ein Thema zum Gucken und Staunen vor – in den vergangenen Jahren etwa die große World Press Photo-Ausstellung. In diesem Jahr dreht sich die Sonderschau um die Mainzer Wirtschaftswunderjahre: In Halle 16 wird in Kooperation mit dem Mainzer Stadthistorischen Museum ein ganzes Wohnzimmer aus der Wirtschaftswunderzeit der 1950er-Jahre aufgebaut. Fotografien vermitteln daneben einen lebendigen Eindruck vom Lifestyle der damaligen Zeit, dazu werden Alltagsprodukte präsentiert, die nach dem Krieg in Mainz hergestellt wurden.

48. Rheinland-Pfalz-Ausstellung mit Fokus auf Garten, Gesundheitstage und Wein - Ausstellung zu Wirtschaftswunderjahren
Weine direkt vom Winzer probieren, besprechen, kaufen – das geht auf der Regio Wein, wie hier 2016 am Stand von WOW – Wolfgang Bender. – Foto: gik

Verbrauchermessen sind im Übrigen auch ein großes Feld der Versuchungen, viele Stände bieten Sonderkonditionen, Messeneuheiten und gewinnspiele. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt deshalb, nicht blind Werbeangeboten zu vertrauen. „Werbebotschaften wie „Messeneuheit“, „Messepreis“ oder „Einmaliges Angebot“ dienen meist nur als Lockmittel“, warnen die Verbraucherschützer: „Sie sagen aber nichts über die Qualität der Produkte oder die Angemessenheit der Preise aus.“ Verbraucher sollten sich vor einem Kauf selbst einen Überblick über Angebote und Preise verschiedener Anbieter verschaffen. Im Übrigen seien an Messeständen abgeschlossene Verträge meist bindend und nicht rückgängig zu machen, auch eine 14-tägige Widerrufsfrist gelte meist nicht.

Zu Vorsicht raten die Verbraucherschützer auch bei Gewinnspielen: „Generell ist es ratsam, sparsam mit persönlichen Daten umzugehen“, heißt es. Grundsätzlich reiche die Postadresse für eine Gewinnbenachrichtigung aus, Telefonnummer und Mailadresse seien überflüssig und führten oft zu unerwünschten Werbemails oder belästigenden Anrufen. „In keinem Fall sollte die Kontonummer preisgegeben werden“, warnen die Verbraucherschützer.

Info& auf Mainz&: 48. Rheinland-Pfalz-Ausstellung vom 6. bis 14. April 2019 auf dem Messegelände in Mainz-Hechtsheim. Die offizielle Eröffnung mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) findet am Samstag, den 6. April, um 10.30 Uhr statt. Die Messe ist täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet an den Messekassen 10,- Euro, ermäßigt 8,- Euro. Erstmals kann man sich die Tickets auch im Internet organisieren, für das Onlineticket werden 8,- Euro und ermäßigt 6,- Euro berechnet. Kinder bis 12 Jahre genießen freien Eintritt. Dazu gibt es ein eigenes Nachmittagsticket für 5,- Euro, das ab 14.00 Uhr bis Messeschluss gilt. Das ist auch besonders praktisch für Besucher der Regio Wein: Die Weinmesse vom 12. bis 14. April lädt wieder einmal am Freitagabend zu After-Work-Weinprobe, die Regio Wein (und nur diese!) ist dann bis 20.00 Uhr geöffnet.  Wer mit Bus und Bahn anreist, sollte übrigens einfach das „Kombiticket“ wählen – dann gilt der Fahrschein auch als Eintrittskarte zur Messe. Weitere Informationen, Messepläne und mehr gibt es hier im Internet bei der Rheinland-Pfalz-Ausstellung und auf Facebook. Die RegioWein findet Ihr genau hier im Netz.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein