Mainz freut sich auf die Johannisnacht – und wie! Am Freitag ist es soweit, dann öffnet das große Mainzer Volksfest zum 50. Mal seine Tore. Ein Highlight dabei ist fraglos der Rummel am Rhein – und der kommt in diesem Jahr adrenalingeladen daher. Da ist etwa der XXL-Höhenrausch, der garantiert für Nervenkitzel sorgt – und der erstmals in Mainz gastierende „Nightstyle“. Dabei sitzen die Fahrgäste in einer langen Reihe wie auf einer Stange, die sie kräftig durchschüttelt – uff. Wer lieber geruhsamer in die Höhe gondelt, ist beim Riesenrad richtig: Mit 48 Metern Höhe bietet das neue „Grand Soliel“ einen tollen Überblick übers Festgeschehen – Höhenrausch inklusive.

50. Mainzer Johannisnacht: Höhenrausch und großes Gruseln auf dem Rheinvergnügen - Johannisnacht historisch
Das neue Riesenrad Grand Soleil kommt natürlich auch zum Rummel am Rheinufer bei der 50. Johannisnacht. – Foto: gik

Die Kerb musste ja vergangenes Jahr ihren angestammten Platz vor dem Rathaus verlassen und auf die Fläche zwischen Theodor-Heuss-Brücke und Kaisertor umziehen – dort, wo vorher der Künstlermarkt war. Der Grund: die marode Mainzer Kaimauer. Das alte Gemäuer konnte die schweren Fahrgeschäfte nicht mehr tragen, so tauschten Künstlermarkt und Kirmes die Plätze. Für das Rheinvergnügen war das gut: Die neue Location bietet mehr Platz, so können die Organisatoren auch mehr Fahrgeschäfte anbieten.

Mehr als 15 Fahrgeschäfte zum Gruseln und Abkreischen

Neu dabei sind in diesem Jahr denn auch gleich drei Attraktionen: Neben dem Nightstyle könnt Ihr Euch auf zwei Fun-Häuser freuen. Das XXL Fun House ist dabei die eher buntige und lustige Variante, während die Firma „Van den Molengraft“ mit einem Geister-Spukhaus nach Mainz kommt. Am Gutenbergplatz steht zudem das Laufgeschäft Rio – da habt Ihr was zu tun.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
50. Mainzer Johannisnacht: Höhenrausch und großes Gruseln auf dem Rheinvergnügen - Johannisnacht historisch
Der Break-Dancer darf beim Rheinvergnügen natürlich auch nicht fehlen. – Foto: gik

Mehr als 15 Attraktionen haben die (Mainzer) Schausteller quer durch die Stadt verteilt, der Großteil allerdings ballt sich am Rheinufer. Und da findet Ihr auch beliebte Klassiker wie Autoscooter, Break Dancer oder den Adventure Shuttle. „Die Mischung aus Klassikern und neuen Fahrgeschäften macht den Reiz unseres ‚Rheinvergnügens‘ aus“, freut sich Marktmeister Thomas Krebs. Natürlich darf dabei die Riesenrutsche auf der Ludwigsstraße nicht fehlen, am Fischtorplatz steht erstmals das Octopussy, eine große, beleuchtete Krake als Rundfahrgeschäft. Kinderkarussells gibt es wie immer am Rheinufer und auf dem Gutenbergplatz vor dem Theater, dazu Euro-Car, Bootsfahrt, Sportarena und Samba-Balloon in der Stadt verteilt.

50. Johannisnacht ganz historisch im Gedenken an Gutenberg

Insgesamt wird es aber sowieso eine spannende Johannisnacht: Zum 50. Geburtstag geben sich feuerspeiende Drachen, Torfrock und Guildo Horn die Ehre. Vier Tage lang verwandelt sich die Mainzer Innenstadt komplett in eine Partymeile, vom Schillerplatz bis zum Rheinufer gibt es Weindorf und Büchermarkt, Bühnen, Bibeln und zig Aktionen – gerade auch rund um den Ehrengast des Festes: Buchdruck-Erfinder Johannes Gutenberg. Denn ja, es steckt noch jede Menge Gutenberg in der Johannisnacht, das macht das Volksfest so einmalig.

50. Mainzer Johannisnacht: Höhenrausch und großes Gruseln auf dem Rheinvergnügen - Johannisnacht historisch
Bekam schon 2016 einen Kranz umgehängt: Buchdrucker Johannes Gutenberg bei der Johannisnacht – die Mainzer Schausteller machten es möglich, Gautschmeister Harro Neuhardt (rechts) gratulierte auch. – Foto: gik

Neben Buchdrucker-Gautschen, Büchermarkt und Preis-Quadräteln öffnet natürlich auch das Gutenberg-Museum seine Tore weit für die Besucher. Hier gibt es Druckvorführungen an der Gutenberg-Presse, Führungen und  den Familiennachmittag am Sonntag, den 25. Juni, ab 15.00 Uhr, der  „Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern“ erzählt. Die Internationale Gutenberg Gesellschaft bietet im Museum öffentliche Veranstaltungen an: Zum Start in die Mainzer Johannisnacht wird in „Gutenbergs Erfindung – und ihr Einfluss auf Frühhumanismus und Kirchenreformen (1450-1520)“ die Zeit nach Gutenberg mit Zitaten aus Werken der „Mutter aller Bibliotheken“ im Kloster Sponheim lebendig (Freitag, 23. Juni um 17.00 Uhr).

Gutenberg-Gesellschaft feiert, Klaus Benz verkauft historische Fotos

Am Johannisnacht-Samstag (24. Juni) steht dann um 11.30 Uhr die große Festveranstaltung der Gutenberg-Gesellschaft auf dem Programm. Es wird das Gutenberg-Jahrbuch 2017 vorgestellt, ein Festvortrag zum Thema „Geheimtinten – von der Illuminierung mittelalterlicher Handschriften und Gutenberg-Bibeln“ gehalten und die Preise an die Gutenberg-Stipendiaten übergeben.Im Hof der Maria Ward-Schule direkt am Ballplatz warten übrigens auch allerlei Mitmach-Aktionen auf kleine und große Gutenberg-Fans mit Basteln, Kalligraphie und Papier schöpfen.

Auf dem Büchermarkt wird übrigens der bekannte Mainzer Fotograf Klaus Benz sein Archiv lüften und originale Fotos zum Verkauf anbieten. Ob die Oberbürgermeister Franz Stein und Jockel Fuchs, Ministerpräsident Peter Altmeier, die Übergabe der Gutenberg-Bibeln oder der Einbau der Chagall-Fenster: Klaus Benz war bis in 2000er-Jahre hinein immer dabei und machte die Fotos der Mainzer Zeitgeschichte.

50. Mainzer Johannisnacht: Höhenrausch und großes Gruseln auf dem Rheinvergnügen - Johannisnacht historisch
Abbas Khider liest auf der Johannisnacht. – Foto: gik

Und natürlich dürft Ihr eines nicht verpassen: Der aktuelle Stadtschreiber Abbas Khider liest am Johannisnacht-Sonntag live auf der Bühne am Ballplatz. In diesem Jahr wird die Lesung noch durch ein ganz besonderes Event flankiert: Mainz&-Karikaturistin Bianca Wagner wird während der Lesung Khider malen – dass sie das unnachahmlich genial kann, hat sie ja schon mit ihrer Karikatur „Biancas Blick auf Mainz“ bewiesen. Khider wird die Karikatur signieren, anschließend wird das Werk versteigert – und zwar zugunsten der Initiative „Fallschirm Mensch“, die sich für Flüchtlinge einsetzt. Dürft Ihr auf keinen Fall verpassen!

Info& auf Mainz&: Alles zur 50. Mainzer Johannisnacht lest Ihr hier bei Mainz&, das komplette Programm findet Ihr hier bei der Stadt Mainz.  Mehr zur Sanierung der 130 Jahre alten Mainzer Kaimauer lest Ihr hier bei Mainz&. Eure Vorfreude schüren wir aber gerne auch noch weiter – mit unseren 8 Dingen, die man an der Johannnisnacht getan haben muss. Viel Spaß!

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein