Der Mainzer Weinmarkt feiert ein kleines Jubiläum und stellt sich dafür ganz jung und nachhaltig auf: Am Donnerstag öffnet der 85. Mainzer Weinmarkt seine Tore. Das große Weinfest unter den uralten Bäumen des Mainzer Stadtparks ist fraglos ein Highlight im Mainzer Festkalender: Zwei Wochenende lang wird geschlendert und genossen, werden die Wiesen im Stadtpark zur Weinlounge, wird der ganzen Vielfalt des Rebensaftes gefrönt. 50 Winzer präsentieren ihre Kreationen, darunter auch Sektproduzenten, und zunehmend ergänzen lokale Gastronomiebetriebe das kulinarische Angebot. Dazu stellt sich der Mainzer Weinmarkt in seinem 85. Jahr erstmals gastronomisch nachhaltig auf: Auf dem gesamten Fest soll es nur noch Mehrweggeschirr oder recyceltes bzw. biologisch abbaubares Geschirr geben.

85. Mainzer Weinmarkt: 50 Winzer, Wein aus Chile, Mainzgefühl-Wein und ausschließlich nachhaltiges Geschirr
Klanginseln und Weinlounge: Der Mainzer Weinmarkt gehört zu den schönsten Weinfesten von Mainz. – Foto: gik

Uralte Bäume, plätschernde Brunnen, riesige Rasenflächen, auf denen leger verstreut Weinkisten oder gar Sofas auf die Besucher warten – der Mainzer Weinmarkt hat einfach ein ganz besonderes Flair. Jedes Jahr am letzten August- und ersten Septemberwochenende verwandelt sich der Mainzer Stadtpark in eine zauberhafte Weinlounge. 50 Winzer schenken ihre Tropfen aus, darunter zahlreiche Winzer aus Rheinhessen, aber auch einige aus dem benachbarten Rheingau. Entlang der Wege schlendert man durch den Park von Stand zu Stand, probiert hier, lässt sich dort nieder.

Zu Füßen des Rosengartens steht das Weindorf der Mainzer Winzer, die Vertreter der Great Wine Capital Mainz bekommen in diesem Jahr Besuch aus der chilenischen Great Wine Capital Valparaiso. Zwischen den Anden und dem Meer liegt die Weinregion Casablanca Valley, das dort ansässige Weingut „Estancia El Cuadro“ präsentiert an beiden Weinmarkt-Wochenenden seine Tropfen, mit Blindverkostung jeweils sonntags von 13.00 bis 16.00 Uhr. Zuwachs hat aber auch die beliebte Schlender-Weinprobe bekommen: Zusätzlich zu den acht Weinen von acht verschiedenen Winzern gibt es nun das „Mainzer Lebensgefühl“ aus der Flasche: Eigens für den Mainzer Weinmarkt wurde erstmals der Mainzgefühl-Wein abgefüllt, im Zuge der Schlenderweinprobe kann er am Informationsstand am Flamingoteich ausprobiert werden.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Neu auf dem Mainzer Weinmarkt ferner zwei Mainzer Gastronomiebetriebe: Seit einigen Jahren sucht die Mainzplus Citymarketing Mainzer Gastronomiebetriebe verstärkt in den Weinmarkt zu integrieren. Neustadtfood und Weinraumwohnung sind ebenso fester Bestandteil wie das Laurenz und das Hintz & Kuntz – die afrikanischen Spezialitäten von „Im Herzen Afrikas“ gehören längst zu den Weinmarkt-Geheimtipps. Die Einbindung lokaler Gastronomen beim Mainzer Weinmarkt werde stetig vorangetrieben, so bleibe das Angebot vielfältig und halte jedes Jahr neue Überraschungen parat, sagte die Mainzer Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz (CDU).

85. Mainzer Weinmarkt: 50 Winzer, Wein aus Chile, Mainzgefühl-Wein und ausschließlich nachhaltiges Geschirr
Philipp Meier von Mainzplus, Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz (CDU) und Sigrid Lemb-Becker von den Mainzer Winzern präsentieren den neuen Mainzgefühl-Wein. – Foto: Mainzplus

In diesem Jahr neu dabei: Das Big Easy, das an der Mainzer Rheingoldhalle echte US-Burgers sowie Cajun-Spezialitäten aus New Orleans serviert, und das Heiliggeist. Einen neuen Schwerpunkt legt der Weinmarkt in seinem 85. Jahr beim Thema Umwelt und Nachhaltigkeit: Erstmals hätten sich alle Aussteller dazu verpflichtet, ausschließlich nachhaltiges Geschirr zu verwenden, hieß es von Mainzplus. Damit soll es auf dem Weinmarkt nur noch Mehrweggeschirr oder wenigstens recyceltes oder recycelbares Geschirr und/oder biologisch Abbaubare geben. Entsprechende Zulieferer seien dafür als Partner gewonnen worden. Der Weinmarkt wolle mit gutem Beispiel voran gehen, um das Müllaufkommen bei Großveranstaltungen zu reduzieren.

85. Mainzer Weinmarkt: 50 Winzer, Wein aus Chile, Mainzgefühl-Wein und ausschließlich nachhaltiges Geschirr
Weingenuss pur unter alten Bäumen – das ist der Mainzer Weinmarkt. – Foto: Mainzplus

Insgesamt bieten rund 100 Aussteller ihre Produkte feil, darunter natürlich auch wieder Bratwurststände und Crèpes, Süßwaren und die beliebten Dinneles. Im Rosengarten warten zudem 60 Stände mit Schmuck, Büchern und allerlei Kunsthandwerk auf die Besucher, allerdings wie immer nur samstags und sonntags. Mehrere Bühnen im Park verteilt sorgen für musikalische Unterhaltung, im Rosengarten wird beim Sektfest wieder Champagner made in Mainz von der Sektmanufaktur Flick serviert – und auf der großen Wiese unterhalb davon werden wieder Singer-Songwriter auf den Klanginseln für besonderes Lounge-Flair sorgen.

Info& auf Mainz&: 85. Mainzer Weinmarkt vom 29. August bis 1. September und noch einmal vom 5. bis 8. September 2019. Los geht’s an diesem Donnerstag ab 18.00 Uhr, geöffnet ist bis 23.00 Uhr, freitags und samstags bis 1.00 Uhr. Das gesamte Programm samt Kulturspaziergang hin zur schönen Favorite sowie der Oldtimer-Rallye findet Ihr hier im Internet. Dringend wird die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen, die Mainzer Mobilität bietet ein eigenes Veranstaltungsticket für Mainz-Wiesbaden zum preis von 4,55 Euro für Erwachsene (2,75 Euro für Kinder) an. Alle Infos sowie die Fahrpläne hier im Internet. Und hier noch einmal die genauen Öffnungszeiten:

  • Donnerstags (29.08. & 05.09.): 18 bis 23 Uhr
  • Freitags (30.08. & 06.09.): 17 bis 1 Uhr
  • Samstags (31.08. & 07.09.): 15 bis 1 Uhr
  • Sonntags (01.09. & 08.09.): 13 bis 23 Uhr

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein