Kurz vor dem Ende der Sommerferien wird am kommenden Wochenende in Mainz noch mal so richtig nach Herzenslust und wirklich in allen Ecken der Stadt gefeiert: Im Volkspark tobt der Weinmarkt, auf der Großen Bleiche das Rheinland-Pfalz Open-Air. Und auf dem Gutenbergplatz vor dem Theater lädt die Stadt am Samstag tagsüber zum großen Agenda 21-Markt: Ernährung, Umwelt, Klimaschutz, Energieeinsparung und Energieeffizienz, hier präsentiert sich, was Mainz an Nachhaltigem alles so zu bieten hat. 39 Anbieter aus Mainz und Umgebung informieren am 6. September rund um diese Themen.

Agenda-21 Markt rund um Erneuerbare Energien und fairen Handel
Flyer zum Agenda 21-Markt am 6. September auf dem Gutenbergplatz in Mainz

Die Agenda 21 ist ja bekanntlich ein weltweites Programm, das  1992 im Zuge der Umweltkonferenz in Rio von fast allen Staaten beschlossen wurde. Die Agenda ist eine Art Leitfaden unter dem Motto „Was im 21. Jahrhundert zu tun ist“ und liefert Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Entwicklung. Auf Ebene der Kommunen heißt es im Artikel 28, „Städte und Gemeinden sollen gemeinsam mit Bürgern, örtlichen Organisationen und der Wirtschaft ein Handlungsprogramm für ihren Ort beschliessen und umsetzen.“

Und tatsächlich wurden über die Jahre die sperrigen Begriffe Agenda 21 und Nachhaltigkeit mit Leben gefüllt: Heute steht beides für lokale Prozesse, die hin zu mehr Umweltfreundlichkeit und Klimaschutz führen. Im Fokus stehen etwa biologische und regionale Lebensmittel, Solarprogramme für Hausdächer, fair gehandelte Lebensmittel und immer auch um das Thema Entwicklungshilfeprojekte in Afrika und anderswo.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

In Mainz definiert die Lokale Agenda 21 drei Aktionssäulen: Ökonomie, Spoziales und Ökologie. Es geht um Gerechtigkeit zwischen Generationen und Staaten, um Konsumverhalten – der Talentmarkt Mainz ist eine Folge davon -, fair gehandelte Produkte, aber auch um Gesundheit, Verkehr und Lebensraum. 1997 hatte der Stadtrat den Startschuss zur Lokalen Agenda 21 in Mainz gegeben, was daraus geworden ist, könnt Ihr Euch am Samstag persönlich angucken.

Auf dem Gutenbergplatz präsentieren sich dann nämlich Initiativen wie Greenpeace und BUND, der Weltladen unterwegs und der Machica Förderverein mit Produkten aus Tansania. Der Arbeitskreis Wohnen informiert über gemeinschaftliches Wohnen in Mainz, die Carsharing-Agentur Book’n Drive über ihre Angebote, die Agentur NOVUM über ihre Bio-Gemüse-Abos.

Agenda-21 Markt rund um Erneuerbare Energien und fairen Handel
Möhrenmilieu kommt auch – hier auf dem Martk am Neubrunnen – Foto: gik

Bei „Re Discovering Ruanda“ wiederum geht es um ein Solarprojekt im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda. Die Kids of Maseno e.V. geben Infos zu Gebärdensprache in Deutschland und Kenia, der Verein Homöopathie im Krankenhaus e.V. verichtet über begleitende homöopathische Behandlung im Katholischen Klinikum Mainz.

Daneben gibt es natürlich reichlich Programm: Quizz und Kinderspiele, Bastelaktionen und Agenda-Rundlauf, das Nachhaltigkeitsspiel „Umweltchecker“, Äpfel-Quiz oder Afrika-Puzzle. Zu Essen und Trinken gibt es natürlich fair gehandelten Kaffee und Kakao, Kuchen afrikanisches Fingerfood und die veganen Snacks vom Möhren-Milieu.

Zur musikalischen und optischen Unterhaltung kommen Tanzgruppen des Mombacher Turnvereins die Combo der Waldorfschule, afrikanische Trommelrhythmen, Indie-Rock, brasilianische Trommelklänge und der Liedermacher Dominik Stromer mit Folk-Musik. Also haltet Euch ran – es gibt viel zu tun 😉

Info& auf Mainz&: Agenda 21-Tag mit Sonnenmarkt am Samstag, 6. September 2014, zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr, Gutenbergplatz, Mainzer Innenstadt. Noch ganz viel mehr zur Lokalen Agenda 21 und ihren Aktionen findet Ihr auf der Agenda 21-Internetseite der Stadt Mainz sowie natürlich auf der Homepage der Agenda 21 Mainz. Mehr zum ausführlichen Programm des Agenda-Marktes am Samstag findet Ihr hier.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein