Stell Dir vor, es ist Marathon, und keiner kann hinkommen…. Nun, ganz so schlimm wird es wohl nicht, Tatsache ist aber: Ausgerechnet am Wochenende des großen Gutenberg-Marathons behindern Baustellen auf den Autobahnen rund um Mainz massiv den Verkehr. Los geht es heute Abend: Von Donnerstag, 21.00 Uhr an werden am Schiersteiner Kreuz in Wiesbaden die Auffahrten in Richtung Schiersteiner Brücke nach Mainz gesperrt. Schlimmer noch: Der Mainzer Autobahnring, die A60, wird ab Freitagabend am Autobahndreieck Mainz in Richtung Darmstadt bis Montagfrüh voll gesperrt.

Autobahnen rund um Mainz ausgerechnet am Marathon-Wochenende zum Teil gesperrt
Schiersteiner Kreuz, A60 – es ist mal wieder Stau auf den Autobahnen um Mainz abgesagt – Foto: gik

Das Autobahndreieck Mainz ist die Schnittstelle von A60 und A643, die bekanntlich Richtung Wiesbaden führt. Und ausgerechnet an dem Dreieck sowie auf einen Kilometer Länge auf der A60 erneuert der Landesbetrieb Mobilität an diesem Wochenende die Fahrbahn. Die Erneuerungsarbeiten in der Asphaltschicht seien „dringend notwendig“, teilte der Landesbetrieb mit. Die A60 wird dafür aber in Richtung Darmstadt voll gesperrt – und zwar von Freitag, den 21. Mai ab 21.00 Uhr bis Montag, den 23. Mai um 5.00 Uhr früh.

Die Sperrung wegen Aspghaltarbeiten ist genau einen Kilometer lang, aber Behinderungen gibt es auch im weiteren Verlauf: Auf Höhe Finthens wird (endlich) die Brücke über die Autobahn weiter saniert, dafür aber müssen am Wochenende Spuren gesperrt werden. Von Freitagabend 21.00 Uhr bis Montag 5.00 Uhr steht deshalb hier auf der A60 in beide Richtung nur jeweils eine Fahrspur zur Verfügung. Die Auffahrten von Finthen Richtung Bingen und von Mainz Richtung Darmstadt sind ebenfalls voll gesperrt.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Damit müsst Ihr von Bingen kommend auf die A643 Richtung Wiesbaden abbiegen, nach Mainz bleibt nur die Ausfahrt Gonsenheim – die armen Gonsenheimer…Der Landesbetrieb rät denn auch, den Bereich großräumig zu umfahren: Aus Richtung Koblenz am Dreieck Nahetal weiter Richtung Alzey und dann von Süden aus nach Mainz. Der Fernverkehr nach Darmstadt kann über die A643 nach Wiesbaden und von dort weiter über die A66 und A 671 Richtung Frankfurt und Darmstadt.

Autobahnen rund um Mainz ausgerechnet am Marathon-Wochenende zum Teil gesperrt
Auch die Theodor-Heuss-Brücke ist am Sonntag gesperrt – der Gutenberg-Marathon rollt durch Mainz – Foto: gik

Der Verkehr aus Richtung Wiesbaden auf der A643 wiederum muss zwingend nach Bingen abbiegen und landet im Endeffekt dann am Dreieck Nahetal – ein größerer Umweg. Allzu viele Fahrzeuge werden das aber nicht sein: Zeitgleich sperren die Hessen ja die Schiersteiner Brücke von Wiesbaden in Richtung Mainz. Grund sind Arbeiten an der Fertigstellung der neuen Schiersteiner Brücke, unter anderem vorbereitende Aushubarbeiten für den Bau zweier Behelfsbrücken.

Auch von der A66 aus Richtung Frankfurt kann nicht Richtung Mainz abgebogen werden, ebensowenig aus Richtung Rheingau. Die Umleitung erfolgt hier einerseits lokal über Frauenstein, nach Mainz wiederum nehmt Ihr besser die Theodor-Heuss-Brücke via Kastel. Allerdings ist auch die am Wochenende gesperrt: am Sonntag nämlich ab 8.00 Uhr bis gegen 14.00 Uhr – wegen des Gutenberg-Marathons.

Zu dem erzählen wir Euch morgen ausführlich mehr, nur schon mal so viel: Der Marathon legt die Mainzer Innenstadt, die Altstadt, die Neustadt sowie den Stadtteil Mombach zwischen 8.00 Uhr und 15.30 Uhr komplett lahm. Autofahren in der Mainzer Innenstadt geht dann gar nicht mehr, ebenso ist die Wormser Straße zwischen der Autobahnabfahrt Laubenheim und der Innenstadt gesperrt, auch hier laufen die Marathonis lang. Diese Sperrung gilt wegen Aufbauarbeiten bereits ab 7.30 Uhr.

Auch ist wegen Aufbaus in der Stadt bereits ab 6.00 Uhr morgens mit Behinderungen zu rechnen. Die letzte Fahrt des ÖPNV durch die Innenstadt und zu dieser hin erfolgt gegen 8.00 Uhr. Also: In Mainz am Sonntag das Auto stehen lassen! Ihr kommt eh‘ nicht durch 😉

Info& auf Mainz&: Mehr zu den Sperrungen auf der A60 findet Ihr hier beim Landesbetrieb Mobilität, und hier bei Hessen Mobil zum Schiersteiner Kreuz.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein