Wenn Ihr morgen früh mal wieder über die Saarstraße Richtung Innenstadt rollen wollt – lasst es lieber. Und morgen Nachmittag besser auch. Und morgen Abend… also am besten bis Sonntag. Vor der Tankstelle an der Binger Straße geht nämlich fast gar nichts mehr, der Verkehr hat hier seit Dienstag genau noch eine Spur zur Verfügung – statt zwei plus Rechtsabbieger. Der Grund: Eine der beiden Fahrspuren wurde unterspült, die Fahrbahn musste gesperrt werden.

Die Stadtwerke hatten hier eigentlich vor, neue Wasserleitungen zu verlegen, die zu den neuen Häusern an der Ecke gegenüber vom Arbeitsamt entstehen. Doch dann fanden die Arbeiter Dienstagmorgen einen Hohlraum unter der Straße – gar keine gute Idee, wenn man darüber Autos, Lastwagen, Busse leiten will… Durch eine Unterspülung habe sich ein Hohlraum gebildet, vermutlich sei eine Wasserleitung defekt gewesen, hieß es am Mittwoch von der Stadt.

Jetzt ist natürlich Schadensbeseitigung angesagt, für die Autofahrer bedeutet das: Stau. Und zwar so richtig. Die Schlange reichte zeitweise sogar bis zum Europakreisel zurück, sogar in den Verkehrsmeldungen von SWR3 tauchte das auf. Die Sperrung der zweiten Spur werde voraussichtlich bis Samstag, den 14. Juni beibehalten werden müssen, hieß es entschuldigend von der Stadt. Da kann man nix machen, das einzig sinnvolle: die Stelle möglichst großräumig umfahren.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein