Tja, da sind sie mal wieder, die Baustellen von Mainz. Dieses Frühjahr trifft es vor allem die Rheinallee und ihre Verlängerung, die Rheinstraße. Ab dem morgigen Freitag wird die Rheinallee in der Neustadt stadtauswärts am Kaiser-Karl-Ring/ Zollhafen gesperrt, und das bis zum 15. April. Und ab Montag wird für eine Woche auf der Rheinstraße Höhe Hyatt die rechte Fahrspur stadtauswärts gesperrt sein. Grund in beiden Fällen: Arbeiten an Versorgungsleitungen wie Wasser und Gas.

Neue Baustellen: Rheinallee wird zur Staumeile
Baustelle am Binger Schlag 2015 – dem Staujahr von Mainz – Foto: gik

In der Rheinstraße in der Altstadt muss ein defekter Wasserschieber ausgetauscht werden, dafür muss die Straße aufgerissen werden, Auftraggeber hier: die Stadtwerke Mainz. Die rechte Fahrspur stadtauswärts wird ab Montag, 15. Februar, 9.00 Uhr, bis Freitag, 19. Februar, gesperrt sein, teilte die Stadt mit.

In der Rheinallee am Zollhafen dauert es länger: hier werden Versorgungsleitungen für Gas, Wasser und Fernwärme im Kreuzungsbereich Rheinallee – Kaiser-Karl-Ring verlegt. Die Folge: Sperrung der Rheinallee bis Freitag, 15. April 2016, auch die Einfahrt in den Kaiser-Karl-Ring in Fahrtrichtung Hattenbergstraße wird gesperrt. Auf der Rheinallee wird der Verkehr einspurig in jede Fahrtrichtung an der Baustelle vorbei geführt. Der Verkehr in den Kaiser-Karl-Ring wird über Zwerchallee – Mombacher Straße – Rheingauwall – Hattenbergstraße umgeleitet.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Neue Baustellen: Rheinallee wird zur Staumeile
Aktuelle Baustellenlage in Mainz am 11.2.2016 im Online-Stadtplan der Stadt Mainz

Das Problem in Mainz: Die Rheinallee lässt sich kaum umfahren, alternative Routen durch die Neustadt – etwa die Boppstraße – sind einfach zu eng. Bleibt vor allem eine Ausweichroute: nutzt die Mombacher Straße mit der Hochbrücke hinterm Bahnhof. Solange sie noch steht 😉

Übrigens reißt die Stadt die Straße auch in der Augustinerstraße auf: Ab Montag wird hier Höhe Grebenstraße ein sogenannter Scheitelschacht gesetzt. Die Schächte ermöglichen dem Wirtschaftsbetrieb Mainz in Zukunft einfachere Einstiege in die Kanalisation, das spart Zeit bei der Reinigung und Instandhaltung, teilte der Wirtschaftsbetrieb mit. Mit größeren Behinderungen müsse hier aber nicht gerechnet werden. Wenn alles nach Plan läuft, sollen die Kanalarbeiten in der Augustinerstraße bis Ende März abgeschlossen sein. Danch werde  der nächste Schacht gesetzt – in der Großen Langgasse. Wisst Ihr Bescheid.

Info& auf Mainz&: Die aktuelle Baustellenlage in Mainz könnt Ihr übrigens auch auf dem Online-Stadtplan der Stadt Mainz im Internet einsehen – genau hier. Verzeichnet sind hier alle, aber auch wirklich alle Baustellen im Stadtgebiet. Wenn Ihr auf eines der kleinen roten Baustellen-Dreiecke klickt, öffnet sich ein Fesnter mit Infos zur jeweiligen Grube.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein