Für Mainzer ist der Fastnachtsfreitag heilig – zumindest der Fernsehabend: Dann kommt live aus dem Kurfürstlichen Schloss in Mainz die Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht.“ Und die Republik versammelt sich an den Fernsehschirmen zu einem der letzten Hochämter der Fernsehgeschichte. Da stehen Kartoffelsalat und Fleischwurst bereit, und der Schoppen Wein darf natürlich auch nicht fehlen. Dann ist’s angerichtet für Obermessdiener, Ernst Lustig & Co – und in diesem Jahr zum letzten Mal für den „Guddi Gutenberg“. Hans-Peter Betz steigt letztmalig als Buchdrucker auf den Sockel und liest den Politikern die Leviten – das wird ein trauriger Moment. Zum letzten Abendmahl treffen sich daher die Mainz bleibt Mainz-Jünger am Gabentisch, und aus dem Himmel grüßt verschmitzt der Jürgen Dietz weiland der „Bote vom Bundestag“… So sieht es unsere Karikaturistin mit ihrem neuesten „Biancas Blick auf Mainz“. Helau!

 

Biancas Blick auf Mainz: Das letzte Abendmahl, Hochamt für "Mainz bleibt Mainz" - die Karikatur auf Mainz&

- Werbung -
Werben auf Mainz&

 

Info& auf Mainz&: Wie die Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz“ heute Abend wird? Rasant, mit Höhepunkten gespickt und phantastischen Politik-Rednern – lest Ihr hier bei Mainz&. Mehr zu unserer Karikaturistin Bianca Wagner erzählen wir Euch in dem Mainz&-Artikel Was eh‘ Glick!

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein