Mainz blickt ab diesem Wochenende ins All, am Donnerstagabend eröffnet die gleichnamige Ausstellung der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft (AAG) im Mainzer Rathaus. Dabei ist Mainz längst sogar im All – Gutenberg und Moguntia schwirren schwerelos im Weltraum! Klar, sind die Mainzer doch immer schon ganz vorne in Sachen Innovation und Wissenschaft gewesen und neugierig dazu. Da wird sich ja wohl unser Johannes Gutenberg auch neugierig in den wunderbaren Weiten unserer Galaxie umgucken… Und wir würden uns ja gar nicht wundern, wenn auf dem Kleinplaneten namens Mongutia mit der Nummer 766 auch eine Narrenkappe gefunden würde… Mainz im All – so sieht es unsere Karikaturistin in ihrem neuesten „Biancas Blick auf Mainz“. Viel Spaß damit! Und unbedingt zur Ausstellung der AAG gehen! Da gibt’s nämlich auch Spannendes zum Meteoriten von Mainz und zur langen Astronomiegeschichte samt Sternwarte in Mainz.

Biancas Blick auf Mainz: Gutenberg und Moguntia im All

Info& auf Mainz&: Mehr zu Gutenberg und Moguntia im All und zur Ausstellung „Mainz blickt ins All – Gestern, Heute, Morgen“ lest Ihr hier bei Mainz&. Die Ausstellung wird am Donnerstag, dem 27. April 2017, um 18.00 Uhr im Rathausfoyer eröffnet und geht bis zum 14. Juni. Mehr zu unserer Karikaturistin Bianca Wagner erzählen wir Euch in dem Mainz&-Artikel Was eh‘ Glick! Was Bianca sonst so treibt? Seht Ihr hier auf Ihrer Facebookseite.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein