Ein kurzes, aber heftiges Gewitter hat am Mittwochnachmittag in Mainz und Umgebung kurz zu einem Stromausfall in vielen Haushalten geführt. Gegen 17.00 Uhr flackerte in diversen Stadteilen auf einmal das Licht, Rechner stürzten ab – der Strom war kurz weg. Aus Mombach meldete ein Mainz&-Leser gar einen Stromausfall von anderthalb Stunden. Die Ursache: Offenbar ein Blitzeinschlag. Der führte zu einem Spannungsabfall im Leitungsnetz der Mainzer Stadtwerke, was wiederum die Stromunterbrechungen zur Folge hatte. Über größere Schäden konnten die Stadtwerke am Mittwoch zunächst keine Angaben machen, Mainz&-Leser berichteten aber von Stromausfällen in Laubenheim, Zahlbach, Finthen und Mainz-Kostheim.

Blitzeinschlag in Stromleitung im Bereich Budenheim oder Ingelheim löst kurzen Stromausfall in Mainz aus
Ein Blitzeinschlag in eine Stromleitung im Bereich Budenheim/Ingelheim hat am Mittwochnachmittag für einen kurzen Stromausfall in weiten teilen des Mainzer Stadtgebiets geführt. Diese Strommasten hier waren es allerdings nicht – die stehen in Nordhessen. – Foto: gik

„Kurz vor 17.00 Uhr hat es vermutlich einen Blitzschlag in eine Stromleitung im Bereich Budenheim und Ingelheim gegeben“, sagte ein Sprecher der Mainzer Stadtwerke am Abend auf Mainz&-Anfrage. Das habe zu einem Spannungseinbruch im Stromnetz geführt, der sich aber nur im Millisekundenbereich bewegt habe. Einen echten Stromausfall im Netz habe es nicht gegeben, betonte der Sprecher. Wie sich das vor Ort ausgewirkt habe, könne er nicht sagen. Den Stadtwerken selbst seien aber Stromausfälle aus dem Möbelhaus Martin in Mainz-Hechtsheim und vom Gelände der Uniklinik gemeldet worden.

Wie Mainz&-Leser berichteten, führte der Spannungsabfall in weiten Teilen des Mainzer Stadtgebiets zu meist kurzen Stromausfällen: Bei uns in Mainz-Zahlbach flackerte das Licht kurz und der Computer stürzte ab. Auch aus Finthen und Laubenheim meldeten Mainz&-Leser kurze Stromunterbrechungen. In Mainz-Kostheim ging in einem Supermarkt das Licht ebenfalls kurz aus – und wieder an. „14 Sekunden in der Innenstadt“, meldete ein Mainz&-Follower auf Twitter. Länger erwischte es die Alte Waggonfabrik in Mainz-Mombach: hier dauerte es 1,5 Stunden, bis der Strom wieder in die Büros zurückkehrte, wie ein Mainz&-Leser berichtete.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein