- Advertisement -
5. Dezember 2019
0.2 C
Mainz
- Werbung -

Wiesbaden setzt Zeichen gegen Rassismus und Hass

Das war mal ein deutliches Zeichen: Mehrere Tausend Menschen sind am Montagabend in Wiesbaden gegen Rassismus und Hass auf die Straße gegangen. "Nein" zu den Anti-Islam-Aktivisten von Pegida, "Ja" zu Toleranz, Offenheit und einer bunten Gesellschaft, das war die Botschaft von Wiesbaden. Damit beeilte sich die hessische Landeshauptstadt, es der rheinland-pfälzischen gleich zu tun - die Mainzer hatten vor...

Zwerchallee wird für Flüchtlinge reaktiviert – Neue Unterkunft Wormser Straße

Kaum hat das Jahr begonnen, sind wir schon wieder mittendrin im Thema Flüchtlinge. Gerade noch rechtzeitig wurde nun eine neue Unterkunft in der Wormser Straße fertig, bei der nächsten ist gerade Baubeginn. Und weil all das immer noch nicht reicht, wird die Stadt wohl die alten, noch leer stehenden Häuser in der Zwerchaellee reaktivieren - Anfang Februar soll der...

Charlie Hebdo – Gedenkausgabe auch in Mainz zu kaufen

Charlie Hebdo, das Satiremagazin aus Paris, wird morgen in einer Auflage von drei (!) Millionen Stück erscheinen - Wahnsinn! Das kleine Satiremagazin mit einer Auflage von 60.000 Stück bisher ist seit dem 7. Januar traurige Berühmtheit - seit dem Tag, an dem Terroristen die Redaktion niederschossen. Jeder will natürlich morgen das erste Heft seit dem Anschlag sehen, kaufen, würdigen....

Lügenpresse? Helden der Demokratie? – Was heißt hier eigentlich Journalismus?

Man reibt sich als Journalistin in diesen Tagen ja verwundert die Augen: "Lügenpresse!" werden wir beschimpft. "Lügenpresse" warf mir ein Passant im Vorbeigehen (!) an den Kopf, als ich am Institut Francais über eine Mahnwache berichtete. Wie bitte?! Der Mann kannte mich gar nicht, wusste nicht, was ich arbeite und für wen. Seit wann, bitteschön, muss ich mich pauschal...

„Lügenpresse“ ist Unwort des Jahres

Das tut mal richtig gut: Der Begriff "Lügenpresse" ist das Unwort des Jahres 2014. "Dass Mediensprache eines kritischen Blicks bedarf und nicht alles, was in der Presse steht, auch wahr ist, steht außer Zweifel", teilte die Sprach-Jury für das Unwort des Jahres am Dienstag mit. Mit dem Ausdruck "Lügenpresse" aber, so begründete die Jury ihre Wahl "werden Medien pauschal...

„Toleranz heißt Aushalten“ – Mainz steht auf gegen Rassismus und für Charlie Hebdo

"Wir sind Charlie, wir sind nicht Pegida" - ein kleines Schild mit dieser Aufschrift fasste genau zusammen, was am Montagabend in Mainz geschah. Es war die erste Anti-Pegida-Demo in Mainz, ohne dass es vorher überhaupt einen  Pegida-Versuch gegeben hatte - die Mainzer schoben dem gleich mal einen Riegel vor. Mainz zeigte (endlich) Flagge, und dieses Mal waren viele gekommen:...

Rathaus: Neue Ideen und Planungswerkstatt

Das Mainzer Rathaus ist ja bekanntlich marode, und zwar gründlich: Wasser im Keller, bröckelige Fassade, undichtes Dach, überforderte Klimaanlage - das Mainzer Rathaus ist ein Millionengrab. Doch wo jeder Bauherr mit Verstand sagen würde: abreißen und neu bauen, heißt es in Mainz: Erneuern! Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) setzt voll auf Sanierung - dabei hat das bislang noch niemand beschlossen....

Trauerbeflaggung und Treffen – So reagiert Rheinland-Pfalz auf Charlie Hebdo

Heute schon hingen die Fahnen auf der Staatskanzlei und dem Landtag in Mainz auf Halbmast, morgen sollen die Fahnen aller öffentlicher Gebäude in Rheinland-Pfalz folgen: Unser Bundesland ehrt die getöteten Mitarbeiter der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo. Deutschland, Rheinland-Pfalz, Hessen, Mainz - überall wird heute mit dem Nachbarn Frankreich getrauert. Gleichzeitig regt sich immer mehr Wut - und die Entschlossenheit,...

Mainzer Narren zu Charlie Hebdo: Lassen uns nicht den Stift verbieten

Die Mainzer Narren sind fassungslos und auch irgendwie wütend auf die Terroristen, die am Mittwoch ein Blutbad in der Redaktion der französischen  Charlie Hebdo angerichtet haben. "Wir sind fassungslos angesichts der verabscheuungswürdigen Tat in Paris", sagte der Präsident des Mainzer Carnevals-Vereins, Richard Wagner, am Donnerstag und versprach: "Wir sind nicht sprachlos, das wäre das falsche Zeichen." Satire und Spott...

Charlie Hebdo: Mainz gedenkt der Opfer des Anschlags von Paris

Die Erschütterung durch den blutigen Terrorakt in Paris hallt wie ein donnerndes Echo durch Mainz, noch am Mittwochabend machte sich der Schock Luft in Gedenken: Mainzer legten vor dem Institut Francais in der Schillerstraße Blumen nieder und zündeten Kerzen an. "Nous sommes Charlie Hebdo", stand auf einem handgemalten Schild. In der Tat: In dieser Nacht waren wir alle Charlie. Und...
2,035FansGefällt mir
1,092NachfolgerFolgen
2,467NachfolgerFolgen
1,685NachfolgerFolgen
98AbonnentenAbonnieren

Werbung&

- Werbung -
Wahlkampf in Mainz

Mainz& unterstützen

- Werbung -
Mainz& unterstützen
Malcare WordPress Security