Julia Roberts is back! Der Kinostar aus „Pretty Woman“, „Erin Brockovich“ und nicht zuletzt „Ocean’s Eleven“ und dessen Nachfolgern ist ab Donnerstag in „Mother’s Day“ zu sehen – und Ihr könnt den Film in der exklusiven CineLady-Vorpremiere schon am Mittwochabend im Mainzer Cinestar-Kino erleben. In „Mother’s Day“ geht es um Mütter und solche, die es werden wollen, vor allem aber geht es um die große Liebe – und ausgerechnet Julia Roberts hat sie als Karrierefrau (noch) nicht gefunden. Daneben brillieren Jennifer Aniston und Kate Hudson sowie Jason Sudeikis in der Komödie von Pretty Woman-Regisseuer Garry Marshall – und Mainz& präsentiert Euch die Scheurebe, eine fantastische Rebsorte, die in diesem Jahr 100 Jahre alt wird.

CineLady am 24.8. mit Julia Roberts und Jennifer Anniston in Mother's Day - und der ScheurebeEs ist eine absolute Traumbesetzung aus ganz unterschiedlichen Hollywood-Filmen, und zum ersten Mal standen sie gemeinsam zusammen für einen Film vor der Kamera: Julia Roberts, Jennifer Aniston und Kate Hudson – ein wahres Gipfeltreffen von Hollywood-Powerfrauen. Gemeinsam präsentieren sie viele ganz verschiedene Episoden in einem Film: Da ist Sandy (Jennifer Aniston), die seit Jahren von Henry (Timothy Olyphant) geschieden ist, aber irgendwie immer noch hofft, dass er zu ihr zurück findet. Wäre da nicht Henrys Neue, die mit ihren gefühlten Anfang 20 selbst Sandys Söhne auf dumme Gedanken bringt.

Da sind Jesse (Kate Hudson) und Gabi (Sarah Chalke), die ihren Eltern schon seit Jahren verheimlichen, dass Jesses Mann Russell (Aasif Mandvi) Inder und Gabis Frau Max (Cameron Esposito) gar kein Mann ist. Bis die Eltern plötzlich vollkommen überraschend nach Jahren vor der Tür stehen – und durch eine kunstvolle Scharade der Schwestern endlich verstehen lernen, dass die Liebe viele verschiedene Wege gehen kann. Bradley (Jason Sudeikis) wiederum versucht seit dem Tod seiner Frau als „Mister Mom“ bei seinen Teenie-Töchtern zu punkten – stolpert aber von einem Fettnapf zum nächsten. Und Kristin (Britt Robertson) und Zack (Jack Whitehall) lieben sich zwar über alles, können aber erst heiraten, wenn Kristin ihre leibliche Mutter gefunden hat….

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Liebe geht eben sehr verschlungene Wege – und manchmal scheint sie Menschen auch richtiggehend zu meiden. So wie bei Miranda (Julia Roberts), die als Jugendliche ihr Herz hoffnungslos verlor, heute als Star des lokalen Home-Shopping-Kanals magische Steine verkauft – und selbst die Magie der Liebe nicht mehr zu finden scheint. Aber was wären wir ohne die Liebe? Mal verzaubert sie uns, mal lässt sie uns verrücktspielen… und was wir aus ihr machen, das liegt allein in unserer Hand. Freut Euch auf einen spannend-romantischen Kinoabend!

Und Mainz& präsentiert Euch dazu eine ganz besondere Rebsorte: Die Scheurebe, die Rheinhessen-Rebsorte schlechthin, wird 100 Jahre alt, und die Bukettrebsorte wird gerade von jungen rheinhessischen Winzern neu erfunden. Freut Euch auf Weine der Mainzer Top-Winzerin Eva Vollmer und auf spannende Dinge rund um die rheinhessischen Tropfen.

Info& auf Mainz&: „Mother’s Day – Liebe ist kein Kinderspiel“, exklusive Vorpremiere bei der CineLady am Mittwoch, 24. August 2016 im Mainzer Cinestar-Kino. Los geht es um 19.45 Uhr, ab 19.15 Uhr erwartet Euch im Foyer des Cinestar-Kinos bereits ein Glas Prosecco und eine Maxi-Zeitschrift zum Vorglühen. Karten gibt es nur an der Abendkasse, Infos hier beim Cinestar-Kino.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein