–Update: Jetzt ohne Tippfehler, dafür mit Fotos & mehr Inhalt–  

Ihr wolltet schon immer mal Wein probieren, wie die Profis? Den neuen Jahrgang im Glas erschnüffeln und auf der Zunge liegen lassen – als einer der ersten? Nun, jetzt habt Ihr die Gelegenheit dazu: Am 26. und 27. April laden die deutschen Spitzenweingüter zu einem exklusiven Event: Unter dem Motto „Der VDP.Traubenadler is(s)t in der Stadt“ bieten neun Restaurants in Mainz die Gelegenheit, den neuen Jahrgang 2013 von deutschen Spitzenwinzern zu verkosten. Und weil wir ja nicht so sind, dürfen auch zwei Wiesbadener Restaurants mitmachen 😉

Der VDP.Traubenadler is(s)t in der Stadt
Wein & Adler = VDP, Verband der Prädikatsweingüter – Foto: gik

Anlass für das Wein-Festival in der Stadt ist die alljährliche Weinbörse des VDPs, also des Verbands der Prädikatsweingüter in Deutschland. 202 Weingüter gehören dem exklusiven Club an, der seine Mitglieder zu strengsten Qualitätskriterien beim Weinanbau und der Weinproduktion verpflichtet. Viele VDP-Weingüter sind übrigens schon der Qualität wegen bio, auch wenn sie sich offiziell nicht so nennen.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Und eine ganze Reihe Weingüter bewirtschaftet seine Weinberge sogar nach Vorgaben der Bio-Dynamie, was noch weniger Weingüter offen sagen. Kein Wunder, wären viele Kunden doch ziemlich irritiert, wenn sie wüssten, dass ihr Winzer die Abfüllung seiner Weine nach den Mondphasen richtet… Aber glaubt mir: die Wein werden dadurch besser!

Aber zurück zur Weinbörse in Mainz. Die ist nämlich seit 40 Jahren gute Tradition, genauer gesagt findet am 27. und 28. April die einst als Verkaufsveranstaltung ins Leben gerufene 41. Weinbörse statt. Die Weinbörse ist zwar nur für Fachpublikum geöffnet, aber in diesem Jahr will der VDP auch Wein-neugierige Mainzer zum  Zuge kommen lassen. Gemeinsam mit der Mainzplus Citymarketing-Gesellschaft der Stadt, „öffnet die lokale Gastronomie dem VDP.Traubenadler Tür und Tor, um ein vielfältiges Spektrum Deutscher Spitzenweine und regionale Küchenkultur anzubieten“, heißt es in der Ankündigung.

Der VDP.Traubenadler is(s)t in der Stadt
Der VDP-Adler trägt Kochmütze! – Foto: VDP

Der Traubenadler trägt also dazu mal eine Kochmütze 😉 Der Adler ist übigens das Wappentier des VDP, ein stilisierter Adler auf den meisten VDP-Weinflaschen zu finden. Schön, dass die Event-Reihe Wein goes City wie es sie etwa zur weltgrößten Weinmesse ProWein in Düsseldorf  gibt, jetzt auch in Mainz Premiere hat. Die Palette der Veranstaltungen reicht von der Weinprobe im offenen Ausschank bis hin zum mehrgängigen Degustations-Menü. Bei vielen Events stehen die Winzer persönlich Rede und Antwort – eine tolle Gelegenheit, Spitzenwinzer mal hautnah kennen zu lernen.

Und ja, die Preise sind nicht die niedrigsten, aber die Angebote sind einfach auch hammer: Glasweise Spitzenweine probieren bei Geberts ist eine Gelegenheit, die man sonst selten hat. Eine Weinprobe über drei Jahrzehnte hinweg, und das auch noch vom Weingut Wegeler (Hyatt), das ist sogar schon eine Reise wert. Das Spitzen-Treffen auf der Kupferbergterrasse wiederum ist ebenfalls eine Rarität: Gutzler, Emrich Schönleber, und dazu der Rotweinspezialist Knipser, das ist der Hammer. Knipser gehört schon mal zu den besten zehn deutschen Rotweinwinzern, hat allerdings einen eigenen Stil, den man mögen muss.

In der coolen Mini-Gaststätte Heinrich’s in der Oberstadt präsentieren gleich zwei Weingüter ihre Weine, was aber gar nicht überraschend ist: Die Bodenheimer Winzerin Carolin Kühling-Gillot hat nämlich einen gewissen Hans Oliver Spanier geheiratet, der vom Weingut Battenfeld-Spanier stammt. Ich muss jedes Mal daran denken, was passiert, wenn die beiden ihre Namen zusammenlegen…. Die Weingüter wiederum haben sie zusammengelegt, quasi jedenfalls, werden doch beide Weingüter von Bodenheim aus gesteuert. Und beide Weingüter zusammen gehören zum Besten, was die Szene zu bieten hat. Schaut Euch vor allem mal die Homepage von Battenfeld-Spanier an – die gehört zum innvovativsten, was ich an Wein-Homepages bisher so gesehen habe.

Weitere Akteure werden offenbar gerade noch gesucht, Events geplant – bin gespannt, wen oder was die Weinraumwohnung aus dem Hut zaubert. Das vollständige Programm findet Ihr natürlich hier auf Mainz&, sobald es bekannt ist. Das wird ein Genuss!

Und das sind die Locations:

Mainz

— Citrus Bar & Restaurant: „Leicht & Unkompliziert“ mit dem VDP.Weingut Josef Spreitzer, Frühlings-3 Gang Menu. Am 27. 4. ab 15.00 Uhr und danach ganztägig zu 30.- € p.P.. Reservierung: Herr Kern, Tel: 06131-216715 | mail: h.kern@citrus-mainz.de, Adresse: Rheinstr. 2, 55116 Mainz

— Geberts Weinstuben: Zum Ausklang des ersten Messetages gibt es am Sonntag, den 29. April  um 19:30 Uhr eine echte Attraktion: G4 Geberts Grosse Gewächse Glasweise – Die Spitze der deutschen Weine glasweise zu ausgewählten Köstlichkeiten genießen. Reservierung: Herr Gebert, Tel: 06131-611619, mail: info@geberts-weinstuben.de, Adresse: Frauenlobstr. 94, 55116 Mainz.

— Heinrich’s die Wirtschaft: Rheinhessen pur: die VDP.Weingüter Battenfeld-Spanier und Kühling-Gillot präsentieren ihre Weine zu Rheinhessischen Tapas am Samstag, den 27. April um 19:30 Uhr; Reservierung: Herr Nestle, Tel: 06131-9300661, mail: nestle.heinrich@googlemail.com, Adresse: Martinstr. 19, 55116 Mainz

— Hyatt-Regency: Die Ikone deutscher Markenweine: 30 Jahre Geheimrat „J“ – das VDP.Weingut Wegeler bietet am 27. April um 19:30 Uhr eine ausgefallene Vertikalprobe. Ein 5-Gang-Menu der Equipe des Restaurant Bellpepper ergänzt die Weine. (149.-€ pro Person inkl. Aperitif & Kaffee) Reservierung: Herr Meisegeier, Tel.: 06131-7311525, mail: thomas.meisegeier@hyatt.com, Adresse: Malakoff Terrasse 1, 55131 Mainz.

— Kupferbergterrassen: Unter der Chronologie 1 Ort, 3 Winzer, 3 Regionen zeigen am 27. April  um 19:30 Uhr VDP.Weingut Gutzler (Rheinhessen),  VDP.Weingut Emrich Schönleber (Nahe) und VDP.Weingut Knipser (Pfalz) das Beste aus drei klassischen Anbaugebieten, begleitet von regionaler Spitzenküche. (85.-€ pro Person) Reservierung: Frau Eppert, Tel: 06131-6938363, mail: info@restaurant-kupferberg.de, Adresse: Kupferbergterrasse 19, 55116 Mainz.

Restaurant Buchholz: Sternekoch Horst Buchholz kocht am  Sonntag, den 27.04.14 um 19:30 Uhr  mit den VDP.Weingütern Balthasar Ress (Rheingau) und Heitlinger (Württemberg), am Montag, den 28.04. um 19:30 Uhr mit den rheinhessischen VDP.Weingütern Wagner-Stempel und Gutzler Reservierung: Frau Karnecki, Tel: 06131-9712890, mail: restaurant@frank-buchholz.de, Adresse: Klosterstr. 27, 55124 Gonsenheim.

Wiesbaden

— Lumen: Hier wird ein Winzergastspiel  gegeben: die VDP.Akteure sind noch geheim, aber Weingenuss und Küchenkultur auf höchstem Niveau sind auf jeden Fall sichergestellt. Reservierung: Frau Lutterbach. Tel: 0611-300200, mail: willkommen@lumen-wiesbaden.de, Adresse: Am Markplatz, 65183 Wiesbaden.

— Vinothek B. Ress: Am 26.April zwischen 10:00 und 24:00Uhr kann im Herzen der Landeshauptstadt eine Weinreise durch die VDP.Klassifizierungsstufen  des VDP.Weingutes Balthasar Ress  genossen werden: Vier Weine à 0,05 Liter der 4 VDP.Klassifizierungsstufen inkl. einer köstlichen Weinbar-Vesper (15,00 € pro Person). Reservierung: Frau Diepenbrock, Tel.: 0611-5058469, mail: carina.diepenbrock@balthasar-ress.de, Adresse: Mauerstr. 10, 65183 Wiesbaden.

Weitere geplante Stationen:

— Hofgut Laubenheimer Höhe

— Restaurant Ludwigsbahn

— Weinraumwohnung

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein