Sie sind laut, bunt, und sie sind echte Stars der Mainzer Straßenfastnacht: Guggemusiken erfreuen sich seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit, auch in der Mainzer Fastnacht. Kein Wunder, bringen die schrägen Anarcho-Gruppen doch nicht nur Farbe, sondern auch so richtig Schwung in Umzüge und Events. An diesem Wochenende werden mehr als 900 Guggemusiker durch Mainz ziehen, das 27. Europäische Guggemusikfestival ist in Mainz zu Gast. Zum zweiten mal nach 2013 treffen sich die Bands in Mainz, es gibt Platzkonzerte und ein gewaltiges Kneipenhopping.

Europäisches Guggemusikfestival mit 900 Musikern am 14. und 15. Februar in Mainz - Platzkonzerte und Kneipenhopping
Guggemusik der Bembeljescher auf der Nachthemdensitzung des KCK in Kastel. – Foto: gik

Es ist ein herrlich schräges, chaotisches und lautes Highlight auf dem Weg in die Kampagne 2020, findet der Mainzer Carnevals-Verein, der das Festival in die Fastnachtshochburg Mainz holte. 32 Bands aus der Schweiz, Österreich und Deutschland gehen an den Start, zum Auftakt starteten am Freitag ab 16.00 Uhr Platzkonzerte unter anderem auf dem Ballplatz, am Eingang der Römerpassage, auf dem Gutenbergplatz und am Höfchen. Ab 19.00 Uhr startet dann das allseits beliebte, lustig-chaotische Kneipenhopping – die Musikgruppen ziehen dabei durch Locations wie das Eisgrubbräu, das Weinhaus Michel oder das Weinhaus Specht und lassen vor Ort ihre wunderbar schrägen Töne erklingen.

Europäisches Guggemusikfestival mit 900 Musikern am 14. und 15. Februar in Mainz - Platzkonzerte und Kneipenhopping
Guggemusiker im Mainzer Rosenmontagszug 2018. – Foto: gik

Am Samstag gibt es von 12.00 bis 14.00 Uhr einen Umzug durch die Mainzer Fußgängerzone. Aufstellung ist am Hopfengarten in der Altstadt, dann ziehen die Musiker über die Augustinerstraße, den Leichhof und das Höfchen zur Universitätsstraße, in die Seppel-Glückert-Straße, bis zur Ludwigsstraße und schließlich zum Gutenbergplatz. Dort stellen sich die 32 Gruppen mit einem Monsterkonzert vor. Danach wird erneut zu den Platzkonzerten ausgeschwärmt, die Konzerte finden hier zwischen 17.00 Uhr und 22.00 Uhr statt. Am Abend ziehen die Guggemusiker dann wieder durch die Kneipen, hier die Liste der Auftrittsorte:

- Werbung -
Werben auf Mainz&
  1. Eisgrubbräu – Weißliliengasse         von 19:00 – 22:00 Uhr 3-4 Gruppen
  2. Weinhaus Michel – Jakobsbergerstr. von 19:00 – 22:00 Uhr 2-3 Gruppen
  3. Augustienerkeller – Augustinerstr.     von 19:00 – 22:00 Uhr 2-3 Gruppen
  4. Gold Stein – Kartäuserstr. 3 (Terrasse) von 19:00 – 22:00 Uhr 1-2 Gruppen
  5. Quartier Mayence – Weihergarten      von 19:00 – 22-00 Uhr 3-4 Gruppen
  6. Gutleut – Ludwigstr. 4 (auf dem Vorhof) von 19:00 – 22:00 Uhr 2-3 Gruppen
  7. Stadtbalkon – Gutenbergplatz           von 19:00 – 22:00 Uhr 2-3 Gruppen
  8. Aposto – Gutenbergplatz                  von 19:00 – 22:00 Uhr 1-2 Gruppen
  9. Weinhaus Specht – Rotekopfgasse     von 19:00 – 22:00 Uhr 2-3 Gruppen
  10. Altes Postlager von 19:00 – 24:00 Uhr

Am Samstag ist die Liste identisch, nur das Weinhaus Specht ist dann raus. Strassengenehmigungsschluss ist übrigens um 22.00 Uhr, teilte der MCV noch mit. In Kneipen könne auch nach dieser Zeit weiter gespielt werden, nur auf der Straße sei dies dann nicht mehr zulässig.

Info& auf Mainz&: Infos zum Europäischen Guggemusikfestival in Mainz vom 14. bis 15. Februar 2020 findet Ihr auch hier beim MCV im Internet.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein