Portemonnaie weg, Smartphone verloren, Armbanduhr vermisst? Ihr habt etwas verloren, wisst aber nicht genau wo – und würdet gerne beim Fundbüro der Stadt Mainz checken, ob Eure Verlustsache dort abgegeben wurde? Das könnt Ihr nun ganz bequem online tun: Das städtische Fundbüro stellt seit Anfang des Jahres verlorene Sachen ins Internet. Aufgenommen werden Funddatum, Fundort und eine genaue Beschreibung des Gegenstands, also auch Modell, Farbe und so weiter. Ausgenommen sind sensible Fundsachen wie Schlüssel, Ausweise oder EC-Karten, für die müsst Ihr weiter beim Büro anrufen oder vorbeigehen. Alles andere aber könnt Ihr in der neuen Datenbank unter www.mainz.de/fundsachen einsehen – das Fundbüro online ist ein super praktischer Service.

Fundbüro online: Verlorene Sachen jetzt auch im Internet bei der Stadt Mainz einsehen
Gehen gerne mal verloren: Taschen oder Portemonnaies. – Foto: gik

Möglich wurde der Service durch die Umstellung auf eine neue Bearbeitungssoftware, wie Ordnungsdezernent Christopher Sitte (FDP) erklärt: „Indem wir den Bürgern nun die Möglichkeit bieten, auch außerhalb der Öffnungszeiten des Fundbüros nach ihren verlorenen Sachen suchen zu können, sind wir wieder ein Stück bürgerfreundlicher geworden“, freut sich der Dezernent. Seit Jahresbeginn werden nun die meisten Gegenstände elektronisch erfasst und eben auch gleich online gestellt. Dass sensible Gegenstände nicht gezeigt werden können, liegt auch an Datenschutzgründen, soll aber auch Missbrauch vorbeugen.

Im Fundbüro der Stadt werden jedes Jahr rund 3.000 Fundsachen abgegeben, da wird sich die Online-Datenbank schnell füllen. Für die Verluste aus der Zeit davor – also bis zum 31.12.2016 – und auch bei den Gegenständen, die nicht online einzusehen sind, könnt Ihr selbstverständlich weiter persönlich nachfragen oder einfach anrufen: Telefon 06131 und dann 12 24 32. Auch die jährlichen Versteigerungen von nicht abgeholten Fundsachen gibt es natürlich weiter, hier muss man ebenfalls persönlich vor Ort erscheinen.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Fundbüro online: Verlorene Sachen jetzt auch im Internet bei der Stadt Mainz einsehen
Neue Datenbank des Mainzer Fundbüros online. – Foto: gik

Die Datenbank zeigt übrigens erst dann Gegenstände an, wenn Ihr einen Zeitraum angebt und dann entweder auf eine Kategorie oder auf „Alles“ klickt. Gefunden wurden im vergangenen halben Jahr vor allem Schmuck, Armbanduhren und Handys, aber auch so manche Tasche, Rucksack, Fahrrad und diverse Brillen. Man sollte doch meinen, dass die Leute so was vermissen… oder ein schickes Mountainbike, das braucht man doch! Aber sogar ein Mixer wurde im Mai gefunden, eine Tasche mit Tennisschlägern im Juni – und Anfang Juli war auch eine Drohne dabei. Ferner warten ein Motorradhelm und eine Spiegelreflexkamera im Fundbüro auf ihre Besitzer – also, schaut mal rein!

Wenn Ihr etwas identifiziert habt, was Euch gehört, bitte beim Fundbüro der Stadt melden – nach verlorenen Gegenständen kann persönlich, telefonisch, per Fax oder per E-Mail gefragt werden. Dabei müsst Ihr den fraglichen Gegenstand glaubwürdig beschreiben können. Zum Abholen müsst Ihr natürlich weiterhin persönlich vorbei gehen. Kontaktdaten und wie es geht findet Ihr hier.

Info& auf Mainz&: Das Fundbüro online der Stadt Mainz findet Ihr auf dieser Internetseite. Dort gibt es auch einen Link zum „echten“ Fundbüro in der Kaiserstraße mit Kontaktadressen und Informationen. Viel Glück beim Wiederfinden!

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein