Das Mainzer Autokino auf dem Hechtsheimer Messegelände zieht immer mehr Live-Events an, nun kommt noch eine ungewöhnliche Variante hinzu: Am Pfingstmontag lädt die Evangelische Kirche in Mainz zum großen Pfingstgottesdienst – und zwar im Mainzer Autokino. „Wir feiern einen Gottesdienst wie ihn Mainz noch nie erlebt hat! Mit Abstand im Auto und doch gemeinsam in der Freiheit des Geistes verbunden“, verspricht der Mainzer Dekan Andreas Klodt voller Vorfreude. Es soll Live-Musik mit Gospelband geben, natürlich auch eine Live-Predigt und dazu noch eine Live-Überraschung.

Gottesdienst goes Autokino: Evangelische Kirche in Mainz feiert an Pfingsten Gottesdienst im Autokino auf der Messe
Das Mainzer Autokino mit dem Eröffnungsfilm am ersten Abend. – Foto: gik

Der erste Mainzer Autokino nahm am 6. Mai auf dem Messegelände in Mainz-Hechtsheim seinen Betrieb auf, seither werden dort in sicherer Corona-Distanz Filme und zunehmend auch Live-Events gezeigt: Kabarettist Tobias Mann was schon da, Hazel Brugger kommt übermorgen, am 6. Juni tritt gar ESC-Songcontest-Teilnehmer Michael Schulte auf. Am 1. Juni aber gibt es noch eine Premiere: Unter dem Motto „Nix wie raus!“ gibt es an Pfingstmontag, dem 1. Juni, um 11.00 Uhr einen großen Autokino-Gottesdienst auf dem Mainzer Messegelände. Da Gottesdienste derzeit nur mit strengen Abstands- und Hygienevorschriften in den Kirchen möglich seien, wolle man als Evangelisches Dekanat innovative Wege gehen, teilte genau dieses Dekanat am Dienstag mit.

„Wir feiern einen Gottesdienst wie ihn Mainz noch nie erlebt hat! Mit Abstand im Auto und doch gemeinsam in der Freiheit des Geistes verbunden“, verspricht Dekan Andreas Klodt, der selbst an dem Tag die Predigt halten will. Pfingsten sei nun einmal „das Fest der Gemeinschaft und der Verständigung“, betonte Klodt, „Pfingsten verbindet alle Menschen miteinander und ist der Geburtstag der Kirche.“ An Pfingsten kam dem christlichen Glauben zufolge der Heilige Geist über die Jünger Jesu, und als die „Zungen von Feuer“ sich auf ihnen niederließen, verstanden die Jünger des Heilands auf einmal alle Sprachen der Welt und einander, und sie konnten mit allen Völkern in ihrer eigenen Sprache reden und ihren Glauben verkünden.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Gottesdienst goes Autokino: Evangelische Kirche in Mainz feiert an Pfingsten Gottesdienst im Autokino auf der Messe
Plakat: Evangelisches Dekanat Mainz

An Pfingsten erinnerten sich die Christen daran, „wie den Jüngern Jesu durch den Geist Gottes ermöglicht wurde, die frohe Botschaft in allen Sprachen verständlich weiterzugeben“, heißt es heute aus der Evangelischen Kirche. Und genau das soll nun endlich wieder einmal mit einem großen Gottesdienst begangen werden, wie er seit dem Beginn der Corona-Pandemie im März nicht mehr möglich war.

Bei dem Gottesdienst werden, so verspricht es das Evangelische Dekanat, viele – auch virtuell mitwirkende – Menschen aus den Gemeinden und der Evangelische Jugend mit dabei sein. Für Live-Musik auf der Bühne soll eine Gospel-Band sorgen – und das Mitsingen sei in diesem Fall ausdrücklich erwünscht: „Da alle Gottesdienstbesucher in ihren Autos sitzen bleiben, darf aus voller Kehle mitgesungen werden“, heißt es in der Ankündigung. Die Liedtexte werden, wie alles, was sich auf der Bühne abspielt, auf die fast 200 Quadratmeter großen LED-Leinwand übertragen.

Der Eintritt zum Gottesdienst ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung nicht nötig. Kommen müsst Ihr aber natürlich mit dem Auto, die Zufahrt zum Gelände des Autokinos kann nur im PKW erfolgen, der auch während der Veranstaltung nicht verlassen werden darf. Pro PKW ist die maximal zulässige Sitzplatzanzahl erlaubt. Die Personen dürfen entsprechend der noch immer geltenden Kontaktsperre maximal aus zwei Haushalten kommen.

Info& auf Mainz&: Mehr zum ersten Mainzer Autokino und wie es funktioniert könnt Ihr hier bei Mainz& nachlesen, das ganze Programm dazu findet Ihr hier im Internet. Korrektur&: Wir hatten uns brav an die Vorlage des Evangelischen Dekanats gehalten und „Pfingstsonntag“ geschrieben – tatsächlich ist der 1. Juni aber natürlich der Pfingstmontag – bitte beachtet das! Wir haben das im Text natürlich korrigiert.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein