Mainz muss wegen der Corona-Pandemie noch eine ganze Weile wieder auf Konzerte und Feste verzichten, da ruft die Halle 45 eine neue Plattform für Livestreams von Konzerten, Shows und Kabarett ins Leben: Schon an diesem Freitag startet „H45.tv – Das Kultur-Wohnzimmer für alle“, der neue Livestream will Kultur und Musik in die heimischen Wohnzimmer transportieren und natürlich so den Künstlern, aber auch der Veranstaltungslokation Halle 45 helfen. Das Motto: „Immer live. Immer echt.“ Für die Finanzierung der Konzerte und des Projektes setzen die Macher auf Spenden.

Halle 45 goes Livestream: Kultur-Wohnzimmer streamt live Bands, Kabarett und Lars Reichow - Spenden zur Finanzierung
Das neue Streaming-Angebot „Kultur-Wohnzimmerfür alle“ der Halle 45 geht am Freitag an den Start. – Foto: Manuel Meyer

In Zeiten eingeschränkter Kontaktmöglichkeiten und einem ungewissen Blick in die Zukunft, habe die Halle 45 gemeinsam mit der Veranstaltungstechnik-Firma Soundline beschlossen, neue Wege zu beschreiten, sagte Halle 45-Chef Hanns-Christian von Stockhausen. Die Resonanz sei unglaublich: „Kurz nachdem die Idee geboren war, hatten wir schon die ersten Zusagen. Wir sind begeistert und hoffen, dass wir mit H45.tv etwas Nachhaltiges zur Situation beitragen können.“

„H45.tv“ steht für Fernsehen aus der Halle 45, oder etwas moderner gesagt: per Livestream wollen die Macher Konzertatmosphäre in die heimischen Wohnzimmer bringen und so das Gefühl der verlorenen Konzerte ein wenig mildern. Just am Mittwoch hatte die Bundesregierung verkündet, Großveranstaltungen würden mindestens bis Ende August nicht stattfinden können, Konzerte, feste und Events wie Rock am Ring werden seither abgesagt. Mit „H45.tv“ gebe man den Künstlern „endlich wieder die Möglichkeit, echtes Bühnengefühl zu spüren, endlich wieder live, endlich raus aus dem Wohnzimmer“, sagte von Stockhausen weiter.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Halle 45 goes Livestream: Kultur-Wohnzimmer streamt live Bands, Kabarett und Lars Reichow - Spenden zur Finanzierung
Die Halle 45 kommt mit ihren Shows und Konzerten jetzt live via Internet ins Haus. – Foto: Manuel Meyer

Die 5.000 Quadratmeter große Industrielocation Halle 45, in der sonst bis zu 2.000 Personen gemeinsam Veranstaltungen jeder Art genössen, sei „ohne Frage, ein Bild, das viele vermissen.“ Ab dem 17. April werde sich ein anderes, aber sicher nicht weniger eindrucksvolles Bild zeigen: „Nur die Band oder der Künstler auf der Bühne, ein Kameramann und eine Person am Regiepult“ – für die Zuschauer an den Bildschirmen werde das „mit Sicherheit fast genauso schön wie damals, live vor Ort.“

Los geht es am Freitagabend mit dem Mainzer Kabarettisten Lars Reichow mit seinem Programm „Kurz vor Krise“, bis Ende April folgen dann noch unter anderem Hanne Kah, die Offenbacher Wohnzimmertouristen, die Jazzkombo Tonkombüse und Flo&Chris. An diesem Samstag findet zudem das eigentlich abgesagte GoaGoa-Festival einfach im Livestream statt, dann werden gleich drei der ursprünglich gebuchten Festival-DJs an den Plattentellern auflegen und die Fans im Netz glücklich machen. Abgerockt wird in den kommenden zwei Wochen mit „In Teufels Küche“, die eher unkonventionell an
die Rockhymnen herangehen, und der Wiesbadener Rockband Mallet am 25. April, am gleichen Tag gibt es als weiteres Highlight auch noch Live-Cooking mit der Kochwerkstatt Wiesbaden zum Thema: „Alles Spargel, oder?“

Halle 45 goes Livestream: Kultur-Wohnzimmer streamt live Bands, Kabarett und Lars Reichow - Spenden zur Finanzierung
H45.tv startet am Freitag mit Lars Reichow und „Best of Krise“. – Screenshot: gik

H45.tv ist für die Zuschauer kostenfrei, setzt aber zugleich auf die Spendenbereitschaft der Fans, um das Projekt zu finanzieren. „Es gibt keine Vorgaben, der Betrag wird frei gewählt und den jeweiligen Shows zugeordnet“, betont von Stockhausen. Mit den Spenden werde den Künstlern und den Partnern hinter der Kamera geholfen, den Crews der Technik und der Location, die dieses Projekt auf die Beine stellten. Die Konzerte und Shows starten in der Regel immer um 20.15 Uhr zur Prime-Time – und wer jetzt als Künstler sagt, er muss unbedingt wieder mal raus auf eine Bühne: Die Halle 45 nimmt noch Bewerbungen von Künstlern entgegen, die ein abendfüllendes Programm anbieten können.

Info& auf Mainz&: Alles zum neuen Halle45.tv mit Start ab Freitag, den 17. April, findet Ihr hier auf dieser Internetseite, natürlich auch das komplette Programm. Bands, Solokünstler und jeder, der ein eigenes abendfüllendes Programm anbieten kann, können sich mit kurzer Vorstellung an hallo@h45.tv bewerben. Bezahlen kann man für Halle45.tv per Paypal oder per Kreditkarte, die Details dazu findet Ihr auch auf der Internetseite.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein