Das neue Kulturformat der Halle 45 kommt offenbar blendend an: Schon 9.000 Zuschauer haben nach Angaben der alle 45 die ersten Konzerte des neuen Livestream-Formats verfolgt, und das beste daran: Es gingen auch bereits mehr als 20.000 Euro an Einnahmen ein. Elf Acts traten bereits in dem Kultur-Wohnzimmer in der Halle auf, ohne Live-Publikum, dafür mit spannender Interaktion mit den Zuschauern an den Bildschirmen. Bis Ende Mai reicht nun schon die neue Planung für weitere Konzerte und Events – ein Highlight dabei: Der Auftritt von Julianna Townsend am 3. Mai.

Halle45.TV: 9.000 Zuschauer, 20.000 Euro Einnahmen für Künstler und Halle 45 - Julianna Townsend am 3. Mai
Konzerte im Livestream beim Halle45.tv. – Foto: Manuel Meyer / Halle 45

Am 17. April startete die Halle 45 eine neue Plattform für Live-Konzerte, das Besondere dabei: Die Konzerte finden zwar live in der Halle 45 statt, ins Haus kommen sie aber via Livestream. Mit „H45.tv“ gebe man den Künstlern „endlich wieder die Möglichkeit, echtes Bühnengefühl zu spüren, endlich wieder live, endlich raus aus dem Wohnzimmer“, sagte Halle-45-Macher Hanns-Christian von Stockhausen weiter.

Und das funktioniert offenbar ausgesprochen gut: Seit dem Start am 17. April hätten bereits fast 9.000 Menschen bei den ersten Shows vorbeigeschaut, elf Acts liefen bereits über den Livestream – Höhepunkte waren unter anderem der Auftritt von Lars Reichow oder der Rockband Mallet. Sie alle hätten sich auf die ungewohnte Situation einstellen müssen, einen Auftritt ohne das direkte Feedback der Besucher, ohne Mimik und ohne Applaus absolvieren müssen. „Doch dank der Kommentarfunktion, die über die Streamingdienste YouTube und Twitch möglich sind, kam es bei allen Shows zu einer eindrucksvollen Interaktion zwischen Künstler und Zuschauern“, heißt es von der Halle 45.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Halle45.TV: 9.000 Zuschauer, 20.000 Euro Einnahmen für Künstler und Halle 45 - Julianna Townsend am 3. Mai
Das Kulturwohnzimmer per Livestream des Halle 45.tv funktioniert. – Foto: Manuel Meyer/ Halle 45

Beeindruckend dabei: Mehr als 20.000 Euro kamen während der Livestreams durch die Spenden der Zuschauer zusammen, die Gelder werden dringend benötigt, um Künstlern aber auch der Halle 45 selbst zu Einkommen zu verhelfen und das Format zu finanzieren. Die Kulturszene ist von dem Shutdown der Corona-Pandemie besonders hart getroffen, wegen der Schließung der Theater und Spielstätten wissen viele Künstler nicht, wovon sie in den nächsten Monaten leben sollen. Die Zuschauer können deshalb bei H45.tv Künstler und Macher direkt mit einer Zahlung via Überweisung oder Paypal unterstützen.

Das nächste Konzert-Feuerwerk zünden die H45.tv-Macher denn auch an diesem Wochenende: Los gehts heute Abend, am Mittwoch, mit Flo & Chris , am Donnerstagabend lädt die Koblenzer Coverband „Smells like Nirvana“ zum Tanz in den Mai. Die band gibt am 30. April tatsächlich ihr allererstes Konzert, und das obwohl die drei Musiker eigentlich seit seit 30 Jahren gemeinsam die Bühne rocken. Doch jetzt widmen sie sich den Grunge-Hits von Nirvana: „Es wird laut, wild und zerstörerisch“, verspricht die Ankündigung.

Halle45.TV: 9.000 Zuschauer, 20.000 Euro Einnahmen für Künstler und Halle 45 - Julianna Townsend am 3. Mai
Programm des Halle45.tv Ende April 2020. – Grafik: Halle 45

Am 1. Mai heißt es dann „Drei auf einer Couch“: Premiere hat dann das neue Bühnenprogramm rund um die drei SWR-Moderatoren Patricia Küll, Martin Seidler und Holger Wienpahl, die zum Talk-Abend auf eine Couch laden. „Die drei haben sich zwei spannende Gäste und einen Musiker eingeladen, natürlich mit Sicherheitsabstand“, heißt es in der Ankündigung. „Die Aktion in der Halle 45 ist doppelt gut. Wir dürfen auf die Bühne und die SWR-Herzenssache hat auch noch was davon“, freut sich Patricia Küll. Die drei Moderatoren werden ihren Teil der Einnahmen für Herzenssache, der SWR Kinderhilfsaktion spenden.

Am Samstag, den 2. Mai, zieht dann die Coverband „Schall und Rauch“ ins Kulturwohnzimmer ein, die Band hat mit Konzertstreams mittlerweile schon Erfahrung: Erst am 18. April hatte die Binger Band ein Benefizkonzert veranstaltet und den Erlös zu hundert Prozent der Binger Tafel gespendet. Zum Abschluss des Wochenendes steht dann ein Konzert von Julianna Townsend auf dem Plan: Die Mainzerin wurde bekannt durch die Sendung Germany’s Topmodel und hat inzwischen ihr erstes Album aufgenommen: Townsend widmet sich dem Blues, gleich ihre erste Single „Sunday Blues“ erreichte die 1.000.000 Stream-Marke auf der Plattform Spotify.

Halle45.TV: 9.000 Zuschauer, 20.000 Euro Einnahmen für Künstler und Halle 45 - Julianna Townsend am 3. Mai
Model Julianna Townsend kommt als Blues-Sängerin ins Halle45.tv. – Foto: Townsend/ via Halle 45

Die 22 Jahre alte Mainzerin gründete bereits mit 15 Jahren gemeinsam mit ihrer Schwetser eine Soul & Funk-Band, 2016 errang sie den ersten Platz beim Bundesjugendwettbewerb in der Sparte Popgesang.  „Soul/Rhythm n‘ Blues und Pop! Das ist genau meins. Mit meinen Songs möchte ich eine moderne und neue Mischung aus diesen Genres kreieren“, lässt sich Townsend für die Ankündigung ihres Konzertes zitieren. Ihr erstes Album soll Ende Oktober erscheinen, mit ihrem Konzert in Mainz gibt sie nun einen Einblick in ihre Blues-Songs. Auch Julianna werde ihre Einnahmen spenden, und zwar der Kinderkrebshilfe Mainz.

Wie es im Mai mit den Livestreams des Kultur-Wohnzimmers weitergeht, ist noch ein bisschen unklar, fest steht bisher nur ein Termin Ende Mai, der ist aber gleich ein Highlight: Am 29. Mai kommen „The Ron Lemmons“ mit Frontmann Andreas Kümmert, der ehemalige Voice of Germany Sieger mit der grandiosen Stimme, der beinahe einmal für Deutschland zum Grands Prix d’Eurovision gefahren wäre. Kümmert konzentriere sich schon lange wieder nur auf seine Musik und sei mit seiner Blues-Band nun zurück auf der Bühne, heißt es in der Ankündigung.

Info& auf Mainz&: Das Halle45.tv findet Ihr hier auf dieser Internetseite, dort findet Ihr den Livestream, könnt bisher schon stattgefundene Konzerte noch einmal nachhören und erfahrt, wie Ihr Künstlern und Halle Spenden zukommen lassen könnt. Alle Konzerte und Shows starten zur Prime Time um 20.15 Uhr, allerdings gibt es auch Ausnahmen, also schaut lieber noch mal ins Programm.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein