Gute Nachrichten für alle Schwimmfans in Mainz: Am Montag öffnet nun neben dem Freibad auch das Hallenbad am Taubertsbergbad wieder. Das sogenannte Sportbad war im März wegen der Coronakrise geschlossen worden, jetzt will man den Neustart wagen – natürlich mit einem strengen Hygienekonzept gegen Corona-Neuinfektionen. Der Betrieb kann deshalb erst einmal nur eingeschränkt starten: für den öffentlichen Badebetrieb stehen erst einmal nur 40 Plätze pro Tag zur Verfügung.

Hallenbad am Taubertsberg in Mainz öffnet wieder - Erst einmal nur 40 Plätze für Besucher
Das Sportbad am Taubertsberg in Mainz öffnet ab Montag wieder, allerdings nur mit sehr geringer Besucherkapazität. – Foto: gik

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie waren im März sämtliche Schwimmbäder geschlossen worden, Ende Juni eröffneten die Mainzer Stadtwerke das Freibad am Taubertsbergbad dann wieder. Seither gelten hier strenge Coronaregeln mit Einbahnstraßen, Abstandsregelen und reduzierter Besucherkapazität – auf ähnliche Weise soll nun auch das Hallenbad wieder öffnen: Das Sportbad werde pünktlich zum Schulstart am Montag wieder in betrieb gehen, teilten die Stadtwerke am Freitag mit.

Freibad und Sportbad würden dabei als getrennte Einheiten behandelt, damit gelte auch eine getrennte Ermittlung der Besucherkapazitäten, heißt es weiter. Während im Freibad eine maximale Besuchermenge von rund 2.000 ermittelt wurde, sind im Hallenbad hingegen nur sehr viel weniger Besucher möglich: Nach den geltenden Hygienebestimmungen könne man zunächst maximal 100 Badegäste gleichzeitig erlauben, teilten die Stadtwerke weiter mit. Von diesen 100 Plätzen müsse aber ein Teil für den Vereins- und Schulsport reserviert werden, daher stünden in der ersten Betriebsstufe ab 17. August für den öffentlichen Badebetrieb lediglich 40 Plätze zur Verfügung.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Hallenbad am Taubertsberg in Mainz öffnet wieder - Erst einmal nur 40 Plätze für Besucher
Freibad und Hallenbad am Taubertsberg sind in Coronazeiten streng getrennt. – Foto: gik

Zutritt und Personenbegrenzung werden dabei über die Kasse vor Ort abgewickelt, eine Onlinebuchung wie beim Freibad werde es erst einmal nicht geben, informierte der Bäderbetrieb weiter. Die Kontaktdaten der Besucher sollen mittels eines Papierformulars erfasst werden,d as sich die Besucher vorab ausdrucken und ausgefüllt mitbringen können oder aber an der Kasse ausfüllen müssen. Die Blätter würden nach den Vorschriften der Corona-Verordnung für einen Monat vor Ort vorgehalten und im Anschluss DSGVO-konform vernichtet, betonen die Stadtwerke.

Im gesamten Sportbad besteht zudem für die Besucher eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bis zum Betreten der Schwimmhalle. Es werde an die Eigenverantwortung der Gäste appelliert, bei Nichteinhaltung der Regeln könne aber auch vom Hausrecht Gebrauch gemacht werden, betonen die Stadtwerke weiter. Personen, die sichtbare Symptome einer Atemwegsinfektion aufwiesen, könne der Zutritt verwehrt werden. Wegen der Hygieneregeln wird es kein gastronomisches Angebot im Sportbad geben, Leihartikel können ebenfalls nicht ausgegeben werden.

Hallenbad am Taubertsberg in Mainz öffnet wieder - Erst einmal nur 40 Plätze für Besucher
Altes Bad, neue Regeln: das Sportbad am Taubertsberg öffnet wieder. – Foto: gik

Wie andere Schwimmbäder auch, wird auch das Sportbad am Taubertsberg am Nachmittag zwischendurch gereinigt und desinfiziert, dafür wird das bad zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr geschlossen. Ab Montag gibt es deshalb in der Woche eine „Familienzeit“ zwischen 8.00 Uhr und 14.00 Uhr, und eine „Afterwork“-Badezeit zwischen 15.00 Uhr und 20.00 Uhr. An den Wochenenden werde die Zwischenreinigung während der Öffnungszeiten parallel zum Betrieb durchgeführt, heißt es weiter, samstags und sonntags ist das Sportbad deshalb für den öffentlichen Badebetrieb durchgehend von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt koste weiterhin wie bisher auch 4,- Euro für 90 Minuten Badezeit, so die Infos weiter, Sondertarife wie Ermäßigungen werden aber ausgesetzt. Kinder von zwei bis 17 Jahren zahlen 3,- Euro Eintritt, Schwerbehinderte (ab 70 % GdB) zahlen ebenfalls 3,- Euro. Babys von 0-2 Jahren sind kostenfrei. Bewähre sich das Hygiene-Konzept in der Praxis, dann könne auch im Sportbad analog zum Freibad die Anzahl der gleichzeitigen Gäste sukzessive gesteigert werden, teilten die Stadtwerke weiter mit.

Seit der Insolvenz des alten Taubertsbergbad-Betreibers stehen an dem Schwimmbad oberhalb des Hauptbahnhofs ohnehin nur noch das Sportbad zur Verfügung, das frühere Freizeitbad sowie der Saunabereich sind dicht. Ende 2020 soll der große Umbau des Sportbades beginnen, das Freibad dann mit Hilfe einer Traglufthalle als Ersatz dienen.

Info& auf Mainz&: Alle Informationen zum Mainzer Taubertsbergbad, Tickets und Öffnungszeiten findet Ihr hier auf der Homepage des Schwimmbades im Internet. Über das Freibad, sein neues Becken und die Coronabedingungen im Freiluftbereich haben wir ausführlich hier berichtet.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein