Das Hechtsheimer Bürgerhaus wird nach der Fastnachtskampagne 2016 wegen seines schlechten Zustands geschlossen. Das Bürgerhaus müsse nun leider komplett geschlossen werden, teilte die Stadt Mainz am Mittwoch mit. Die konkreten Planungen zur Zukunft des Bürgerhauses will man „bis spätestens Anfang 2016  erläutern“, sagte Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte (FDP). Die Kegelbahn, der „Bürgerkeller“ sowie der im Untergeschoss liegende kleine Versammlungsraum würden bereits zum 1. Januar 2016 geschlossen. Die Fastnacht könne aber noch stattfinden.

Hechtsheimer Bürgerhaus wird geschlossen - Konzept für Neubau Anfang 2016
Idyllisches Hechtsheim – Foto: gik

Die Mainzer Bürgerhäuser sind ein Sorgenkind der Stadt, viele wurden in den 1960er oder 1970er Jahre errichtet und sind inzwischen marode, eine Sanierung ist oft sehr aufwändig und teuer. Der schlechte Zustand des Bürgerhauses Hechtsheim sei schon lange bekannt gewesen, betonte Sitte, noch kürzlich seien Baumaßnahmen erfolgt, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Nun aber müsse das Haus nach der Fastnachtskampagne allerdings komplett geschlossen werden. Das habe man am Mittwoch den betroffenen Vereinen sowie dem Pächter der Gaststätte mitgeteilt.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Der Vertrag mit dem Pächter werde aber auf alle Fälle bis zum 31. August 2016 gehalten werden können, versicherte Sitte. Auch das Jugendzentrum sowie die Altentagesstätte könnten bis dahin bleiben. Für Veranstaltungen und Vereine sollen nun alternative Räume gesucht werden, das gilt auch für die von der Schließung der Kegelbahn betroffenen Sportler.

Pläne für einen Neubau des Hauses konkretisierte die Stadt aber noch nicht: Derzeit liefen noch Gespräche mit dem Mainzer Innenministerium wegen der Finanzierung zum Investitionsprogramm des Bundes. „Sobald hier Klarheit besteht, haben wir, was die Finanzierung eines Neubaus anbelangt, Sicherheit“, betonte Finanzdezernent Günter Beck (Grüne). Durch das Investitionsprogramm werde die Stadt „in die Lage versetzt, auf Sicht ein zukunftsfähiges Haus für die Hechtsheimer Bürger und Vereine zu schaffen.“ Das heißt: es kann dauern 😉

 

1 KOMMENTAR

  1. Das hätte den Herren der Stadt schonmal früher Einfallen können,das im Bürgerhaus was gemacht werden muss!!
    Die ganzen Jahre über war es ihnen Scheiß egal! Und was ist mit den Pächter und den Angestellte? ?Interresiert keinen von diesen Sesselpupsern!
    Da nehmen die Herren lieber die schnelle und billige Variante!!

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein