Heute ist es endlich so weit: Am Abend startet die 47. Mainzer Johannisnacht! Das große Mainzer Stadtfest macht vier Tage lang – vom 20. bis zum 23. Juni – die Innenstadt zur Festmeile, vom Schillerplatz über die Ludwigsstraße bis hinunter zum Rhein und die Promenade entlang ziehen sich Stände, Weinbuden, Bücherkisten und Kunsthandwerk. Sechs Bühnen, mehr als 40 Bands, und das alles kostenfrei und umsonst, und das Wetter hat auch versprochen mitzuspielen. Los geht’s!

Heute geht die Johannisnacht los!
Johannisnacht – jetzt geht’s los! – Foto: Stadt Mainz

Es ist das schönste aller Stadtfeste, und eines der größten am Rhein: Rund 500.000 Besucher kommen jedes Jahr zur Johannisnacht, und wenn es so richtig voll wird, vielleicht auch ein paar mehr 😉 Trotzdem schafft die Johannisnacht es jedes Jahr wieder, gemütliche Ecken zu bieten, versteckte Winkel, Oasen im Festgetümmel. Da ist vor allem der Büchermarkt am Ballplatz, aber auch der Hof des Gutenbergmuseums oder das Weindorf am Leichhof – hier trifft sich Mainz mitten in oder etwas abseits vom Getümmel.

Schlager & Schlemmen, Künstlermarkt & Kulinarium

Für die anderen gibt es den Rummel am Rhein, für Schlagerfans die Bühne der Vereine auf dem Jockel-Fuchs-Platz vor dem Rathaus. Schoppen geht man auf dem Künstlermarkt zwischen Kaisertor und Rathaus, Schlemmen auf hohem Niveau beim Kulinarium zwischen Rathaus und Fort Malakoff. Die Mainzer Johannisnacht bietet wirklich für jeden seine eigene Fest-Ecke.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Wer’s sportlich mag, läuft vielleicht beim Drei-Brücken-Lauf mit, wer lieber zuschaut genießt vielleicht lieber die Ankunft der Segelregatta auf dem Rhein. Skatfreunde zocken beim Skatturnier, das Preisquadräteln lädt zu einem alten, traditionellen Würfelspiel der Buchdrucker-Zunft.

Der Erfinder: Karl Delorme

Heute geht die Johannisnacht los!
Ein Fest für Gutenberg – Foto: gik

Delorme rief das Fest ins Leben, um den Mainzern ihren Gutenberg wieder in Erinnerung zu rufen – das kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen. Delorme aber gilt die Ehre zu sagen: hat funktioniert! Gutenberg ist heute aus dem öffentlichen Bewusstsein der Mainzer nicht mehr wegzudenken, die Johannisnacht schon mal gleich gar nicht!

Das Fest wird denn auch immer um den Johannistag am 24. Juni gefeiert. Und mit Buchdrucker-Gautschen, Büchermarkt sowie allerlei Aktionen des Gutenberg-Museums rund um das Thema Drucken erinnert weit mehr als der Name Johannisnacht an den Buchdruck-Erfinder.

Krautrock, Pogo und Schoppen

Aber natürlich wird an der Johannisnacht vor allem gefeiert: Bands von Rock über Folk bis zum Schlager geben sich die Ehre, auf dem Ballplatz hat das Kabarett sein zu Hause, auf dem Schillerplatz Erinnerungen an The Who, Guns’n Roses und Led Zeppelin. Die Krautrocker von Peter Panka’s Jane sind auf Abschiedstournee, das Pack macht Pogo und Dan Tanner lässt die Blues Brother’s raus – das Programm ist mal wieder saugut und nix für Stillsitzer 😉

240 Stände mit Essen und Trinken, etwa 90 Bücherstände, 300 auf dem Künstlermarkt – ach, es ist einfach wieder Zeit zum Stöbern, Flanieren, Shoppen, zum Schoppen trinken und ganz allgemein zum unterwegs sein. Mainz trifft sich auf der Johannisnacht, und Mainz& freut sich drauf‘! Und für alle Neu-Mainzer und alte Neugierige hat Mainz& den Tipp zur 47. Johannisnacht: 8 Dinge, die man beim Johannisfest getan haben muss. Viel Spaß!

Info& auf Mainz&: Alles rund um die 47. Johannisnacht vom 20. bis zum 23. Juni 2014 findet Ihr auf den Seiten der Stadt Mainz. Zum Bühnenprogramm geht es hier entlang, hier findet Ihr auf der rechten Seite auch das komplette Johannisnacht-Programm zum Download. Den Vorbericht von Mainz& findet Ihr hier.

Verkehr&: Dass Ihr besser nicht mit dem Auto zum Fest fahrt, dürfte logisch sein – die ganze Innenstadt ist dicht. Die Mainzer Verkehrsbetriebe haben einen Sonderfahrplan für die vier Tage eingerichtet und fahren eigentlich rund um die Uhr. Dazu gibt’s das Veranstaltungsticket, eine ermäßigte Fahrkarte für 4,15 Euro für Hin- und Rückfahrt. Kinder zahlen 2,60 Euro. Den Sonderfahrplan der MVG und alle Infos findet Ihr hier.

Heute geht die Johannisnacht los!
Mit dem gelben Rad zum Fest – Foto: gik

Auch ins Rheinhessische hinaus gibt’s Sonderfahrten, zur Seite vom RNN geht’s hier, die Infos zur Johannisnacht werden hoffentlich noch drauf gestellt. Ansonsten noch mal auf dieser Seite der Stadt Mainz nachgucken.

Und wer in Mainz wohnt, setzt meist ja sogar ohnehin aufs Rad 😉 Und eigentlich wäre ja das Mainzer Mietradeln total perfekt für das Fest – wäre das System vergangenes Jahr nicht ob des Ansturms mehrfach zusammengebrochen… will sagen: tagsüber keine freien Boxen am Fest, abends keine freien Räder mehr… Wir sind gespannt und hoffen auf mehr Ausgleich 😉

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein