Das wird ein spannender Tag heute, schließlich wird nicht jeden Tag mitten im Stadtgebiet eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden – und entschärft. Der 500-Kilo-Blindgänger – 1000 Pfund – wurde am Mittwoch bei Bauarbeiten im Mainzer Stadtteil Weisenau unweit vom Rhein entfernt gefunden. Am Sonntag früh sind deshalb rund 8.500 Mainzer aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen – und zwar bis 9.00 Uhr morgens.

High Noon am Rhein - Mainz fiebert Entschärfung der Weltkriegsbombe entgegen
Hier noch mal der Bereich, der Sonntag früh evakuiert werden muss – Grafik: Stadt Mainz

Eigentlich gehen wir ja davon aus, dass alles glatt geht, schließlich hat das Kommando vom Kampfmittelräumdienst eine große Menge an Erfahrungen. Aber man weiß ja nie… In jedem Fall solltet Ihr heute Vormittag mal Radio hören, in jedem Fall, wenn Ihr zu den Evakuierten gehört. Denn über Rundfunk wird bekannt gegeben, wie die Entschärfung verläuft. Ihr könnt ab natürlich auch einfach Mainz& lesen 😉

Über Twitter könnt Ihr verfolgen, was gerade passiert, Mainz& findet Ihr unter dem Account „Mainzund“ – einfach nach dem & Ausschau halten. Mit der Entschärfung soll gegen 12.00 Uhr mittags begonnen werden – Mainz erlebt also einen echten High Noon am Rhein.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Weil um die Bombe ein Sicherheitsradius von einem  Kilometer gezogen wurde, stehen mittags auch die Züge entlang des Rheins und die Schifffahrt auf dem Rhein still. Selbst der  Flugverkehr müsse einen Umweg fliegen, hieß es im Vorfeld.

Wenn alles glatt geht, sollte schon gegen 12.30 Uhr oder 13,00 Uhr Entwarnung gegeben werden können. Dann könnt Ihr wider nachhause – und eine Runde Schlaf nachholen…

Info& auf Mainz&: Die Stadt Mainz hat umfangreiches Informationsmaterial zur Evakuierung zusammengestellt, alle Informationen dazu findet Ihr auf der Homepage der Stadt Mainz, genau hier. Bitte haltet Euch an die Vorgaben und passt auch auf Eure Nachbarn auf.

Die Stadt hat unter der Rufnummer 993434 ab Freitag, 28. November, 9.00 Uhr ein Bürgertelefon geschaltet, das alle Fragen beantwortet und Hilfestellung gibt. Einen ausführlichen Bericht zu der Bombe und den Evakuierungsmaßnahmen findet Ihr natürlich bei Mainz&, genau hier.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein