Heute hatten wir es mal in Mainz mit fallenden Bäumen, nur diese fielen einem natürlich Ereignis zum Opfer: Am Montagnachmittag gegen 15.00 Uhr zog ein kurzes, aber heftiges Unwetter über Mainz. Blitze krachten, Sturmböen verwirbelten die Luft. Innerhalb von nur zehn Minuten entwurzelte der Wind zahlreiche Bäume und brach viele Äste ab, wie die Feuerwehr am Abend mitteilte.

Kurzes, heftiges Unwetter in Mainz knickt Bäume
Ging glimpflich aus: Ast auf Auto nach Unwetter in Mainz – Foto Feuerwehr Mainz
  • 14:55 Uhr, Westring: Ein gefallener Baum ist auf zwei Autos gestürzt.
  • 14:57 Uhr, Mombacher Straße: ein Baum ist auf die Fahrbahn gestürzt und beschädigte drei Fahrzeuge: einen Mercedes, einen Ford und einen Opel. Ebenfalls in der Mombacher Straße in Höhe der Bundespolizei liegt ein Baum auf der Straße. In der Goetheüberführung lagen ebenfalls Bäume. Passiert: nichts.
  • 14:59 Uhr: jemand meldet einen Baum auf der Straße Am Stiftswingert.
  • 15:00 Uhr: ein auf der Hechtsheimer Straße liegender Baum behindert den Verkehr.
  • An der Goldgrube liegt ebenfalls ein Baum auf der Straße und hat eine Ampel beschädigt.
  • In Laubenheim auf der B 50 wird ebenfalls ein umgefallener Baum gemeldet.
  • Am Marienpfad: umgerissener Baum.
  • In der Essenheimer Straße und auf der B9 bei Bodenheim sowie bei Nackenheim werden umgeblasene Warnbarken gemeldet.

Insgesamt krachten knapp ein Dutzend Bäume auf Autos und auf Straßen. Die Feuerwehr Mainz musste zu rund 20 Einsätzen ausrücken, dabei waren Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren aus Hechtsheim und Bretzenheim im Einsatz. Die gute Nachricht: verletzt wurde niemand. Gegen 17.00 Uhr war der Spuk wieder vorbei…

 

- Werbung -
Werben auf Mainz&

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein