Na, freut Ihr Euch auch schon auf das Einweihungsfest auf dem Lessingplatz? Wie, Ihr wisst gar nichts davon? Dann seid Ihr in ausgesprochen guter Gesellschaft. Am Freitag nämlich soll der neue Lessingplatz mit einem Bürgerfest eingeweiht werden – nur die Bürger wissen nichts davon. Kein einziges Plakat auf dem Lessingplatz weist auf das Fest hin. Noch viel ärgerlicher aber: Entlang des Lessingplatzes sind sage und schreibe 40 Parkplätze verschwunden.

Lessingplatz: 40 Parkplätze weg, Bürgerfest ohne Einladung
Gähnende Leere wo früher Parkplätze waren – Foto: gik

Ihr erinnert Euch sicher noch: Entlang des gesamten Lessingplatzes befand sich parallel zum Spielplatz unter den Bäumen eine ganze Reihe von Parkplätzen. Quasi über Nacht verschwand die Reihe, und das aus Sicht von Mainz& ohne jede Not! Wen störten denn die Autos außerhalb des Spielplatzes?

Parkplätze neben Platz, gegenüber, an der Straße – einfach weg

Doch damit nicht genug: An der Lessingstraße, Ecke Leibnizstraße wurde auf Seiten der Ortsverwaltung ebenfalls eine ganze Reihe Parkplätze gestrichen, locker zehn bis zwölf. Jetzt ist dort ein unglaublich breiter Bürgersteig und ein Stück weiter Fahrradstellplätze sowie eine neue Station von MVG Mein Rad. Nun sind wir bei Mainz& ja begeisterte Anhänger des Mainzer Mietradelns, was Ihr unter anderem hier und hier nachlesen könnt. Aber muss man deswegen die Hälfte der Parkplätze in der Reihe kappen?

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Anwohnerparken konterkariert

Lessingplatz: 40 Parkplätze weg, Bürgerfest ohne Einladung
Viel Platz, nur: für wen? – Foto: gik

Denn was die Neustadt vor allem braucht, das sind nun einmal Autoparkplätze. Klar, eine Auto freie Stadt wäre toll, überall Platz – aber die Realität sieht eben nicht so aus. Wenn Menschen in der Neustadt leben sollen, die auch Jobs nachgehen, wird man um Autos  nicht herum kommen.

Und gerade erst, im Herbst 2012 war im Bereich zwischen Josefsstraße und Goethestraße das Anwohnerparken eingeführt worden – mit tollem Erfolg. Es gab endlich Parkplätze, auch für Neustadt-Bewohner, die spät von der Arbeit kommen wie Mainz&!

Platz mit viel Beton und wenig Grün

Das ist jetzt alles wieder zunichte gemacht. Mainz& hat nachgezählt: Rund um den Lessingplatz sind 40 (!) Parkplätze weggefallen! Denn auch die alte Spitze des Lessingplatzes sowie der Teil vor dem SPD-Laden ist jetzt völlig für Autos abgesperrt. Stattdessen gähnt dort jetzt ein leerer Platz mit viel Beton und sehr wenig Grün. Für das Klima dürfte das super sein: der Platz wird sich im Sommer toll aufheizen.. Wir denken mal, Ihr habt die Ironie bemerkt 😉

Lessingplatz: 40 Parkplätze weg, Bürgerfest ohne Einladung
Kleiner Baum, runde Sitzbank: Lessingplatz – Foto: gik

Ein winziges Bäumchen soll wahrscheinlich das Klima retten, aber bis der so weit ist, vergehen einige Jahre. Auch vor dem SPD-Laden ist Ein- und Ausladen nicht mehr möglich, ob das denen Recht ist? Hingegen haben sich die Behindertenparkplätze entlang des Lessingplatzes mindestens verdoppelt.

Gähnende Leere auf Behindertenparkplätzen

Um es ganz deutlich zu sagen: wir achten behinderte Menschen und finden, diese sollen ganz selbstverständlich am Alltagsleben teilnehmen können! Und das habe ich schon in meiner Schulzeit auch gelebt, Anfang der 1980er Jahre. Dass Ihr jetzt hier nicht kommt von wegen behindertenfeindlich!

Aber braucht es wirklich vier (!) Behindertenparkplätze an der Ecke Lessingplatz/Nackstraße? Des Nachts jedenfalls herrscht auf diesen Parkplätzen gähnende Leere, während man vergeblich Runde um Runde auf der verzweifelten Suche nach einem Parkplatz dreht… Wir fragen uns wirklich: wo ist da der Sinn?? Und dürfen wir jetzt der Stadt Mainz unseren Knollen schicken, die wir sammeln werden?

Offener Bücherschrank – super!

Lessingplatz: 40 Parkplätze weg, Bürgerfest ohne Einladung
Coole Sache: offener Bücherschrank auf dem Lessingplatz – Foto: gik

Was wir übrigens total klasse finden? Den neuen offenen Bücherschrank auf dem Lessingplatz. Das Konzept, alte Schalterkästen in offenen Bibliotheken umzuwandeln, gibt es schon lange, und es funktioniert super! Ein Bücherkasten auf dem Lessingplatz – genial! Die Geschichte zu den Bücherschränken erzählen wir Euch demnächst 😉

Der Spielplatz übrigens geht nun ohne jede Hürde in den neuen Platz über – eigentlich war hier von einer niederen Hecke oder einer anderen optischen Abgrenzung die Rede, damit die Kids nicht direkt auf die Straße laufen. Im Moment steht da ein kleiner Bauzaun hinter den Fahrradständern. Ob da noch was hinkommt?

Bürgerfest ohne Bürger einzuladen

Vor allem aber ärgert uns: Die Bürger erfahren mal wieder nichts, schon gar nicht, wenn man um die Ecke in der Leibnizstraße wohnt. Dabei hatte Bauleiter Friedrich Funder doch im März auch die Anwohner der Leibnizstraße in seine Infobriefe aufgenommen – oder war das ein Strohfeuer? Was ist das für ein Fest, zu dem man die Bürger gar nicht einlädt?

Lessingplatz: 40 Parkplätze weg, Bürgerfest ohne Einladung
Versteckte Einladung zum Bürgerfest auf dem Lessingplatz – Foto: gik

Mainz& meint: Hier wurden Planung und Informationspolitik ohne den Bürger gemacht! Dinge, die man schön fände wurden umgesetzt, die Alltagsprobleme der Menschen um den Platz aber geflissentlich ignoriert. Die Bürger hingegen werden weder informiert noch einbezogen. So geht moderne Stadtplanung eben nicht!

Info& auf Mainz&: Die Einladung zum Bürgerfest haben wir im Umfeld des Lessingplatzes genau zweimal gefunden: Einen Aushang im Schaukasten der Ortsverwaltung und einen winzigen im Fenster des SPD-Ladens. Damit Ihr wenigstens Bescheid wisst, hier die Daten: Freitag, 25. Juli ab 14.30 Uhr Bürger- und Anwohnerfest.

Welches Programm vorgesehen ist, wissen wir leider nicht. Dafür kommt sogar der Innenminister von Rheinland-Pfalz, Roger Lewentz (SPD), des Weiteren Baudezernentin Marianne Grosse (SPD), Umweltdezernentin Katrin Eder (Grüne) und der neue Ortsvorsteher Johannes Klomann (SPD). Hoffentlich haben sie wenigstens die Promis eingeladen…

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein