Es ist eine wunderbare Tradition in Mainz, der Weihnachtsbaumverkauf des Mainzer Dombauvereins. Jedes Jahr im Advent verkauft der Verein zugunsten des Erhalts des Mainzer Dom St. Martin Tanne und Fichte fürs Fest – das ist auch in diesem Jahr wieder so: Am kommenden Freitag und am Samstag, also dem 14 und dem 15. Dezember, steigt der alljährliche Weihnachtsbaumverkauf im Hof des Bischöflichen Ordinariats. Und wie immer gibt es auch Glühwein und heiße Suppe, und auch der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf wird vorbei schauen und seinen persönlichen Weihnachtsbaum auswählen.

Mainz&-Adventskalender Türchen # 10: Weihnachtsbaumverkauf zugunsten des Mainzer Doms - Dombauverein lädt zum Treff mit Bischof Kohlgraf
Vor gerade einmal zwei Jahren kaufte noch Kardinal Karl Lehmann seinen Weihnachtsbaum beim Dombauverein – unvergessen. – Foto: Bistum Mainz

„Bei vielen Mainzern – nicht nur aus der Altstadt – hat der Weihnachtsbaumverkauf des Dombauvereins einen festen Platz im vorweihnachtlichen Terminkalender“, sagte die Vorsitzende des Dombauvereins, Sabine Flegel, im Vorfeld. Und so wird im Hof des BO, wie die Mainzer sagen, wohl wieder einmal ein großer Andrang herrschen, die Bäume sind erfahrungsgemäß ziemlich schnell weg. Die frisch geschlagenen Bäume – unter anderem Nordmanntannen, Nobilistannen und Fichten – stammen vom Forstbetrieb Zimmermann aus dem Soonwald. Zum Aufwärmen und zur Stärkung gibt es Glühwein und eine Portion „Dicksupp“ – nix wie hin!

Info& auf Mainz&: Der traditionelle Weihnachtsbaumverkauf des Dombauvereins Mainz findet am Freitag, 14. Dezember 2018, von 11.30 Uhr bis 16.00 Uhr, und am Samstag, 15. Dezember 2018, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, im Hof des Bischöflichen Ordinariats, Bischofsplatz 2, statt. Der Verkauf erfolgt zugunsten des Dombauvereins, der Erlös wird somit zum Erhalt des Mainzer Doms verwendet.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein