Als alte Bücherfans und Gutenberg-Jünger finden wir diesen Flohmarkt eine Gute Sache: Am heutigen Samstag findet in der Kunsthalle Mainz ein Bücherflohmarkt statt. von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr könnt Ihr im Foyer der Kunsthalle nach Raritäten, Künstlerbüchern, vergriffenen Katalogen, Monographien vergangener Ausstellungen, Zeitschriften und vielem mehr stöbern. Mal was Anderes in der Adventszeit, finden wir 😉 Dazu gibt’s eine spannende Ausstellung zum Mainzer Forscher Georg Forster.

Mainz&-Adventskalender Türchen 5: Bücherflohmarkt und Forster-Ausstellung in der Kunsthalle MainzAber natürlich wollen wir nicht versäumen, auch auf den Weihnachtsmarkt an der Kunsthalle hinzuweisen: An jedem Adventswochende gibt’s von 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr im beheizten Zelt vor der Kunsthalle Seemannsküche, Glühwein, skandinavischen Glögg und ein Bühnenprogramm. Um 19.30 Uhr heute Abend tritt hier der Mainzer Liedermacher Patrick Beiling alias AADEN auf, mit einer Kombination aus „witzig-intimen Anekdoten aus dem Leben des Songwriters und wunderschönen Melodien, die noch lange nach dem ersten Hören im Kopf hängen bleiben“, versprechen die Organisatoren.

Am Sonntag dann gibt es um 15.00 Uhr die Christmas-Cheerleader Show der Tanzgruppe Chaote-Cheerleader, bevor um 18.00 Uhr und dann noch einmal um 19.,309 Uhr die norwegische Chanconette-Kaberettistin Guro von Germeten auftritt. Guros Konzerte kosten 10,- Euro Eintritt, die übrigens Programmpunkte sind aber frei.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Frei ist an den Lichtermeer-Tagen auch der Eintritt in die Kunsthalle selbst, und das finden wir eine Gute Sache! Jeden Sonntag findet um 15:00 Uhr ein Rundgang durch die FORSTER-Ausstellung statt. Außerdem sind die Kunstmatrosen im Werkraum der Kunsthalle kreativ tätig: es wird gemalt, gezeichnet und gebastelt.

Mainz&-Adventskalender Türchen 5: Bücherflohmarkt und Forster-Ausstellung in der Kunsthalle Mainz
Plakat zur Forster-Ausstellung im Mainzer Kunstmuseum

Georg Adam Forster (1754 – 1794), war Wissenschaftler, Weltumsegler, Zeichner und republikanisch gesinnter Vordenker. Zwischen 1788 und 1792 wirkte er in Mainz als Bibliothekar. Bereits als Siebzehnjähriger hatte er gemeinsam mit seinem Vater Johann Reinhold Forster an der dreijährigen Weltumseglung von niemand Geringerem als Kapitän James Cook teilgenommen. Die Erfahrungen und Beobachtungen, die er während dieser Reise machte, sollten seine gesamte Sicht der Welt prägen.

Georg Forster erstellte in dieser Zeit detailreiche Zeichnungen von Flora, Fauna und Landschaften der von ihm bereisten Gegenden, legte ein umfangreiches Herbarium mit Pflanzenbelegen an, sammelte gemeinsam mit seinem Vater Gegenstände des täglichen Gebrauchs aus unterschiedlichen Kulturen und verfasste nach seiner Rückkehr das bis heute berühmte Werk „Reise um die Welt.“

Die Ausstellung im Kunstmuseum stellt vor allem die Frage nach der Begegnung mit dem Fremdartigen und den daraus resultierenden Rückwirkungen auf die eigene Kultur und den Verflechtungen mit ihr – ein hochaktuelles Thema. Ganz im universellen Forster’schen Sinne werden ethnografische, botanische, historische sowie zeitgenössische Exponate und Konzepte zueinandergebracht.

Drei zeitgenössische Künstler – Lothar Baumgarten, Camille Henrot und Friedemann von Stockhausen – setzen sich zudem mit Forster und seinem Vermächtnis auseinander – und verwandeln dafür die drei Ausstellungshallen in Denk- und Wahrnehmungsräume. Geht da mal hin…

Info& auf Mainz&: Bücherflohmarkt in der Kunsthalle Mainz im Zollhafen, Samstag, 5.12. und Samstag, 12.12.2015 jeweils von 14.00 bis 19.00 Uhr im Foyer der Kunsthalle – das ist das Backsteingebäude an der Rheinallee mit dem schiefen grünen Turm in der Mitte. Jedes Adventswochenende Lichtermeer – der maritime Adventsmarkt im beheizten Zelt vor der Kunsthalle, jeweils Samstag und Sonntag ab 15.00 Uhr. Informationen zum Büchermarkt hier, zum Adventsmarkt hier und zur Forster-Ausstellung hier.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein