Ein Jahr lang hat Rheinhessen seinen 200. Geburtstag gefeiert, und Mainz feierte natürlich mit. Das geschah vor allem an einem Ort: im Cuvée, dem Bar-Restaurant im Gutenberg-Museum. Und wo vorher viele Gastronomie-Konzepte Schwierigkeiten mit dem Überleben hatten, fühlte sich das Cuvée an wie die richtige Bar am richtigen Ort. Das Thema Wein und Weinhauptstadt Mainz passte einfach perfekt an diesen Ort im Herzen von Mainz, in unmittelbarer Nachbarschaft von Gutenberg und Dom. Dazu trugen natürlich besonders die Donnerstage bei: Immer donnerstags verwandelte sich das Cuvée in eine Weinlounge par excellence, hier wurde gezaubert, gelesen und natürlich jede Menge Rheinhessenwein zelebriert. Deshalb sind die letzten beiden Cuvée-Donnerstage des Jubiläumsjahres 2016 unser Mainz-Adventskalender-Türchen Nummer 8.

Mainz&-Adventskalender Türchen 8: Noch mal 200 Jahre Rheinhessen im Cuvée feiern - Jürgen Kessler liest
Infovinothek Cuvée im Hof des Gutenberg-Museums: tolles Schaufenster für Rheinhessen – Foto: gik

Heute Abend nämlich findet die vorletzte Veranstaltung von „Wein und Kultur“ im Rahmen des Jubiläums 200 Jahre Rheinhessen im Cuvée statt. Und zu Gast ist niemand Geringeres als Jürgen Kessler, seines Zeichens  Geschäftsführer der Stiftung Deutsches Kabarettarchiv sowie Initiator der Sterne der Satire in Mainz vor dem Unterhaus. Kessler, geboren 1949 in Mainz, arbeitete von 1969 bis 2002 für den legendären Kabarettisten und Unterhaus-Gründer Hanns Dieter Hüsch, mit dem er eine Künstler- und Tourneemanagement-Firma gründete

Im Frühjahr 1976 beschließt Kessler spontan mit seinem Bekannten Manfred Geisert nach Malta zu fahren, „um Abstand zu ihren Beziehungskrisen zu gewinnen“ – so zumindest heißt es in einer Ankündigung zu einem Kessler-Auftritt bei den Westerwälder Literaturtagen, was wir jetzt einfach mal glauben 😉 „Auf der langen Bahnfahrt kommen sie ins Gespräch und stellen mit großer Sympathie Ähnlichkeiten in ihren bisherigen Biografien fest: Die Enttäuschung über die Eltern- und Lehrergeneration, die Vorliebe für dieselben Autoren und Musik und die Verehrung für Willy Brandt.“ Und siehe: auf der Malta-Nachbarinsel Gozo kommt es zu einer außergewöhnlichen Begegnung mit Willy Brandt, zu einem intensiven Gedankenaustausch bei reichlich Vino Rosso…. „In seinem autobiografischen Rückblick“, heißt es weiter, „fängt Jürgen Kessler sehr poetisch die Hoffnungen ein, die damals eine ganze Generation auf Willy Brandt setzte.“

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Mainz&-Adventskalender Türchen 8: Noch mal 200 Jahre Rheinhessen im Cuvée feiern - Jürgen Kessler liest
Jürgen Kessler vor dem Cuvee – Foto: Stadt Mainz

Denn aus der Begegnung auf Gozo ist ein Buch entstanden: „Über den Klippen. Wie ich einmal Willy Brandt zu Bett brachte“ – und genau aus diesem Werk liest Kessler heute Abend im Cuvée. Eigentlich hatte  diese Lesung schon am 9. Juni stattfinden sollen, damals blieb Kessler im Berliner Verkehrs-Infarkt stecken und verpasste die Maschine nach Mainz. Dieses Mal, verspricht Kessler, werde er zu Fuß anreisen – der Mann wohnt nämlich in Mainz. 😉

Die Lesung wird von einer „übersprochenen Musikeinspielung“ begleitet (was immer das ist), vor allem aber mit einer Weinprobe des Weinguts Runkel aus Bechtheim: Es gibt Spätburgunder, Cabernet Blanc und eine Merlot Rosé feinherb, die 3er-Weinprobe kostet 7,50 Euro oder jedes Glas Wein 2,50 Euro.  Essen könnt Ihr à la Carte bestellen, um Anmeldung wird gebeten: Telefon 06131 und dann 2401007.

Am Donnerstag, dem 15. Dezember dann, beschließt den Veranstaltungsreigen im Cuvée einer, der schon bei der allerersten „Wein und“-Reihe zu Gast war: Der Mainzer Autor Peter Jackob liest dieses Mal aus seinem brandneuen Mainz-Krimi „Verschossen“, natürlich mit Ermittler Schack Bekker. Die Weinprobe kommt an diesem Abend – wie passend – noch einmal vom Weingut Möhn, dem Zuhause der Mainzer Weinkönigin Sabrina Möhn. Auch die geht zusammen mit der Mainzer Weinprinzessin Malenka Stenner dem Ende ihres Amtsjahrs entgegen.

Und so feiert denn auch das Cuvée Abschied: Am Freitag, dem 16. Dezember, wird ab 20.00 Uhr das große Finale des Jubiläumsjahres im Cuvée gefeiert. Und das ist nicht einmal Anlass für Traurigkeit: das Cuvée nämlich feiert an diesem Abend entgegen aller Absicht nicht seinen Ausstand, sondern seinen Fortbestand! Das Schaufenster für die Region und die Infothek werden also auch 2017 fortgesetzt, mehr dazu berichten wir Euch demnächst auf Mainz&. Gefeiert wird am 16. Dezember natürlich mit rheinhessischen Weinen sowie mit dem „Jens Mackenthun Jazztrio“.

Info& auf Mainz&: Die Infovinothek Cuvée findet Ihr am Liebfrauenplatz 5 im Hofe des Gutenberg-Museums – und hier im Internet.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein