Es gibt ja Ost-Ampelmännchen und sogar Ampel-Frauen, doch jetzt hat Mainz seine ganz eigene und sehr passende Ampelfigur: Seit Mittwoch weist am Mainzer Neubrunnenplatz ein Mainzelmännchen den Fußgängern den Weg. Die bundesweit erste Mainzelmännchen-Ampel wurde am Mittag mit großem Bahnhof eingeweiht. „Wir schaffen einen echten Hingucker und setzen den Mainzelmännchen ein Denkmal“, sagte Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD). Es ist „der schlaue Det“, der Chef der Mainzelmännchen-Truppe, der für die Ampel Pate stand, und natürlich war Det auch in voller Größe zum Termin erschienen. Stilecht mit Mütze, Brille und ausgebreiteten Armen signalisiert Det nun auch in der Ampel „Geh“ oder „Steh“.

Mainzelmännchen-Ampel für Mainz: Det weist am Neubrunnenplatz den Weg
Da zeigt sie endlich grün: ZDF-Intendant Thomas Bellut, Mainzelmännchen Det und OB Michael Ebling mit der ersten Mainzelmännchen-Ampel am Neubrunnenplatz – Foto: gik

Es begann alles bei der 50-Jahr-Feier für das ZDF in Mainz. Im August 2013 war das, und die Mainzelmännchen wurden Ehrenbürger der Stadt Mainz. „Da haben wir überlegt, wie wir das in der Stadt noch präsenter machen können“, erzählt ZDF-Intendant Thomas Bellut. Und irgendwie sei die Idee einer Mainzelmännchen-Ampel dabei entstanden, OB Ebling habe die Idee gehabt. „Die haben Humor, die Mainzer“, sagte Bellut mit einem Schmunzeln: „Das ist witzig und ein toller Gag.“

Die Ampel am Neubrunnenplatz ist eine der am stärksten frequentierten Fußgängerampeln von Mainz, gleich am Eingang in die Fußgängerzone. Günther Baptistella kennt die gut: „Da oben im vierten Stock habe ich gewohnt“, sagt der Kostheimer, und zeigt auf das Haus gleich neben dem Platz. Dass jetzt „seine“ Ampel so geehrt wird, freut den heute rechtsrheinisch Wohnenden sehr. „Ich hab‘ noch den ersten Original-Det von damals zuhause“, sagt er, „die Mainzelmännchen gehören zu Mainz wie die Fastnacht.“

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Seit dem 2. April 1963 gibt es die kleinen, frechen Männchen, die im ZDF die Werbeblöcke einrahmen. Anton, Berti, Conni, Edi, Fritzchen und der schlaue Det wurden 1963 von dem Grafiker Wolf Gerlach erfunden. Eingesetzt werden sie seit der ersten Werbesendung am 2. April 1963, seither erzählen die frechen Männchen kleine Geschichten am Rande der Werbung. Legendär ist ihr gekrähtes „Gud’n Aaaabend!“ 45.000 Mainzelmännchen-Filme wurden seither produziert, 2003 erfuhren die sechs Figuren ihren dritten optischen Relaunch. Zuhause aber sind die Mainzelmännchen auf dem Mainzer Lerchenberg und längst zu einem Symbol der Medienstadt Mainz geworden.

Mainzelmännchen-Ampel für Mainz: Det weist am Neubrunnenplatz den Weg
Die erste Mainzer Mainzelmännchen-Ampel: rot und grün mit Det. – Foto: gik

„Wir zeigen, dass wir die Mainzelmännchen richtig lieb haben und sie im Herzen tragen“, sagte Ebling – längst sind die Mainzelmännchen auch Botschafter für die Stadt Mainz in der ganzen Republik geworden. Einige Monate bastelte die Stadt Mainz gemeinsam mit dem ZDF an der Umsetzung. „Die Kunst bestand darin, die richtige Schablone für die Umsetzung zu finden“, verriet Günther Ingenthron, Leiter des Mainzer Stadtplanungsamtes. Denn laut Straßenverkehrsordnung müssen Lichtsignalanlagen für den Betrachter eindeutig zu erkennen sein, auch musste die Helligkeit der Lampe gewährleistet bleiben.

Die Mainzelmännchen-Ampel strahlt leuchtend hell dank LED-Leuchten, die Schablone wurde gemeinsam mit der Firma Siemens entwickelt. Mehrere Schablonen wurden getestet und verworfen, bis schließlich die finale Det-Version stand. Ebling schloss nicht aus, dass noch die eine oder andere Ampel mit den Mainzelmännchen ausgestattet werden. „Inflationär wollen wir das nicht machen“, sagte der OB aber auch, „das soll schon etwas Besonderes bleiben.“

Und während die Autofahrer entnervt ob der Behinderungen hupten, freuten sich die Fußgänger sehr über die neuen Ampelmännchen, schossen Fotos, staunten und lachten. „Man merkt, dass man in Mainz ist“, sagt eine junge Frau schmunzelnd.

Info& auf Mainz&: Mehr zu den Mainzelmännchen könnt Ihr hier beim ZDF nachlesen. Lustiges zur Geschichte des Berliner Ampelmannes samt Geschichte zur Fußgängerampel findet Ihr auf der Seite www.ampelmann.de. Und hier unsere kleine Fotogalerie dazu:

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein