Wer in diesem Jahr in den Sommerferien zuhause geblieben ist, kann dennoch in ferne Welten abtauchen: Im Mainzer Landesmuseum bietet die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) wieder einmal Mittelalterlebnis zum Mitmachen: An fünf Wochenenden im Juli und August können Familien in die Welt der Ritter und Burgfräulein eintauchen und Jonglieren, Bogenschießen, mittelalterliche Instrumente und Kochkunst kennen lernen. Und für die Erwachsenen gibt es am 19. Juli eine besondere Führung durch die Steinhalle mit Römerin Aurelia.

Mainzer Landesmuseum: Mittelalter-Diplom und Bogenschießen, Führung mit Römerin Aurelia
Ein kleiner Ritter beim Ritterfest im Mainzer Landesmuseum – Foto: Landesmuseum/ Ursula Rudischer

Das Aktivferienprogramm der GDKE beginnt am 18. und 19. Juli mit dem Thema „Die Gaukler und die Gauklerschule“, dabei dürfen Kinder und Anfänger mit hilfreicher Unterstützung mit Bällen, Pois und Diabolos jonglieren. Am 25. und 26. Juli verwandelt sich der Innenhof dann in eine Bogenschießbahn und die berühmte Märchenerzählerin „Fabulix“ wird wunderschöne, alte Märchen für Groß und Klein vorlesen.

Das Wochenende am 1. und 2. August steht ganz im Zeichen der mittelalterlichen Künste. Eine Schreibwerkstatt, Handschriftenkunde und mittelalterliche Instrumente, wie etwa der Dudelsack oder das Krummhorn, stehen auf dem Programm. Auch Tanzrunden und Gesang sowie mittelalterliche Benimmregeln laden zum Mitmachen ein. Am 8. und 9. August statten dann ein Kinderschmied und eine Ledermeisterin dem Innenhof des Landesmuseums Mainz einen Besuch ab. Zum Abschluss der Mittelalter-Erlebnistage am 15. und 16. August dreht sich noch einmal alles rund um Küche, Gewürze und Kräuterkunde.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Zwischendurch gibt es ausreichend Gelegenheit, die interaktive Sonderausstellung im Landesmuseum Mainz „Ritter, Bauer, Edeldame. Erlebe das Mittelalter mit Händen und Füßen“ zu besuchen. Aufgeteilt in sieben Themenbereiche (die Edeldame, die Händlerin, der Ritter, der Mönch, der Spielmann, der Bauer und der Handwerker) bietet die Mitmach-Ausstellung Spaß für mehrere Generationen (für Kinder ab 6 Jahren) mit spielerischen Aufgaben, die alleine oder in Kleingruppen gemeistert werden können.

Mainzer Landesmuseum: Mittelalter-Diplom und Bogenschießen, Führung mit Römerin Aurelia
Römerin Aurelia mit der Jupitersäule in der Steinhalle des Mainzer Landesmuseums. – Foto: GDKE/LMM, Pero

Für Erwachsene lädt derweil ab dem kommenden Sonntag die Römerin Aurelia zur vergnüglichen Führung durch die Welt der Römer – in der Steinhalle des Landesmuseums. Die beherbergt eine ganze Fülle wunderbarer Steinzeugnisse zur Geschichte und Kultur des römischen Mainz und Rheinhessens. Um die steinernen Zeugen zum Sprechen zu bringen, hat Judith König, Vorsitzende des Gästeführerverbands Mainz, eine unterhaltsame Kostüm-Führung entwickelt.

Eine vergnügliche Stunde lang plaudert sie als Römerin Aurelia, zugleich Frau des Römischen Statthalters in Mogontiacum, wie Mainz in der Römerzeit hieß, über all das, was ihr beim Betrachten der Grabsteine in der Steinhalle des Landesmuseums gerade so einfällt: Seeungeheuer, Haussklaven, gedämpfte Flamingos oder Furunkel. Scheinbar nebenbei beschreibt und erklärt sie viele interessante Details auf den Steinen, die dem beiläufigen Betrachter sonst sicherlich verborgen geblieben wären. Mühelos lässt sie so die bedeutsame Steinsammlung lebendig werden und nimmt die Besucher mit in das Leben von Mogontiacum, das eine der bedeutendsten Garnisonen im Nordwesten des Römischen Reichs war sowie die Hauptstadt der römischen Provinz Obergermanien (Germania superior), die sich vom Neuwieder Becken im Norden bis zum Genfer See im Süden und bis Burgund im Südwesten erstreckte.

Info& auf Mainz&: Kostüm-Führung mit der Römerin Aurelia am Sonntag, 19. Juli 2020, um 11.00 Uhr, und am 21. Juli um 18.00 Uhr. Für die Führungen wird zum Museumseintritt ein Aufschlag von 2,- Euro berechnet. Aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen können derzeit nur Führungen in Kleingruppen mit neun Personen angeboten werden. Daher bittet das Landesmuseum um eine frühzeitige und verbindliche Anmeldung unter anmeldung.muspaed(at)gdke.rlp.de oder telefonisch unter 06131 – 28 57 143. Es gelten die gültigen Hygienevorschriften.

Weitere Kostüm-Führungstermine an den Sonntagen jeweils um 11 Uhr (26.7., 2.8., 9.8., 16.8., 23.8., 30.8., 6.9., 4.10., 1.11 und 6.12.) sowie Dienstag um 18 Uhr (4.8., 18.8. und 1.9.). Alle Informationen zum Landesmuseum sowie zum Mitteralter-Erlebnis findet Ihr hier im Internet beim Mainzer Landesmuseum.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein