Seit einer Woche ist der Mainzer Schillerplatz ja bereits bei Nacht in buntes Licht getaucht, nun startet auch die dazu gehörende Aktion: Für gut vier Wochen wird der Schillerplatz rund um den Fastnachtsbrunnen nun zu einer City-Oase. Tische und Bänke, Drinks und Essen von vier Mainzer Gastronomen, dazu ein kleines Kulturprogramm und natürlich die Illumination – der Schillerplatz soll zum Genießen und Verweilen einladen. Die Aktion ist auch eine kleine Entschädigung für die Anlieger für Baustellenärger und Sperrungsfrust.

Mainzer Schillerplatz wird zur City-Oase - Sommerfeeling mit Drinks und Kulturprogramm
Der Schillerplatz leuchtet, die Illumination ist Teil der neuen City-Oase. – Foto: gik

Im Sommer hatten Stadt und Mainzer Mobilität erneut die Schillerstraße für Gleisarbeiten lahm gelegt, kurz vor dem Start trafen sich Vertreter von Stadtverwaltung, Handel und Citymanagement, „um nach der Durststrecke, die eine Straßensperrung immer bedeutet, einen gemeinsamen Aktionsplan umzusetzen“, berichtete Citymanager Dominique Liggins. Die Idee: Den Schillerplatz, einen der schönsten Mainzer Plätze, noch einmal so richtig in Szene zu setzen und gleichzeitig Gastronomie und Geschäften am Platz unter die Arme zu greifen.

Mainzer Schillerplatz wird zur City-Oase - Sommerfeeling mit Drinks und Kulturprogramm
Fastnachtsbrunnen und Innenministerium am Schillerplatz in lila. – Foto: gik

„Eigentlich wollten wir die Oase während der Baustelle durchführen“, sagte der Inhaber des Juweliergeschäfts Willenberg, Jan Sebastian, im Gespräch mit Mainz&, aber es habe mehr Zeit gebraucht, alle Anlieger zu überzeugen und die Vorbereitungen umzusetzen. Bis alle Anträge gestellt, das Hygienekonzept entwickelt und alle Genehmigungen „eingetütet waren, das hat einfach drei bis vier Wochen gedauert“, berichtet Sebastian.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Nun aber kann die City-Oase starten: „Es wird ein kleines gastronomisches Happening werden, berichtete Jan Sebastian, „wir haben 70 Sitzplätze.“ Vier Gastronomiebetriebe – Wallenstein, Oro Negro, Le BonBon und das Great Gatsby – werden den Platz mit Essen und Trinken versorgen, die Läden würden „etwas Typisches aus ihren Häusern adaptieren“, versprach Sebastian. Die Besucher wiederum sitzen Open Air, mit sicherem Abstand, aber vor allem mit viel Flair und können Platz und City noch einmal ganz neu genießen.

Mainzer Schillerplatz wird zur City-Oase - Sommerfeeling mit Drinks und Kulturprogramm
Der Bajazz mit der Laterne tanzt vor Freude, der Bassenheimer Hof erstrahlt in Mainzer Rot… – Foto: gik

Die städtische Öffentlichkeitsarbeit entwickelte dazu die Idee, die historischen Gebäude rund um den Schillerplatz in ein ganz besonderes Licht zu tauchen, die Mainzer Technikfirma Flo PA sorgte für die Umsetzung. So werden nun schon seit einer Woche der Bassenheimer Hof, Hort des rheinland-pfälzischen Innenministeriums, und das Gebäude der Industrie- und Handelskammer durch LED-Scheinwerfer in faszinierende Lichteffekte getaucht – in Einklang mit der Beleuchtung des Fastnachtsbrunnens. Das Ganze wird aus Mitteln des #mainzhilftsofort-Progamms der Landeshauptstadt Mainz für die Coronakrise finanziert.

Dazu soll ein kleines Kulturprogramm das Sommerfeeling in der Oase verstärken und Besucher anlocken – wer hier genau auftreten wird, ist noch nicht bekannt. Die Beleuchtung der Gebäude ist aber jetzt schon ein Hingucker – bleiben soll sie vorerst aber nur bis Ende September, genauso wie die City-Oase.

Info& auf Mainz&: Wir gehen mal davon aus, dass die auftretenden Künstler auf der Homepage der Stadt Mainz angekündigt werden – die findet Ihr hier im Netz. Mehr zu den Problemen des Einzelhandels und der Gastronomie in der Coronakrise, sowie Ideen zur Abhilfe, lest Ihr hier bei Mainz&. Eine weitere Mainzer Idee startet im September: die Rabattaktion Parken und Kaffee aufs Haus, mehr dazu hier.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein