Jetzt ist es offiziell: Auch der Mainzer Weinmarkt des Jahres 2020 wird nicht stattfinden. Damit fällt auch das größte Mainzer Weinfest der Corona-Pandemie zum Opfer. Wegen des noch bis Ende Oktober 2020 geltenden Verbots von Großveranstaltungen müsse auch der „Mainzer Weinmarkt“ in diesem Jahr abgesagt werden, teilte die Mainzplus Citymarketing mit. Ein bisschen Ersatz bieten die Mainzer Winzer: Von Juli bis Ende Oktober lädt jeden Samstag ein anderes Weingut zum „Marktfrühstück“ in den Winzerhöfen.

Mainzer Weinmarkt 2020 abgesagt - Marktfrühstück in den Winzerhöfen
Wein unter alten Bäumen genießen – es wird nichts 2020: Der Mainzer Weinmarkt ist abgesagt. – Foto: Stadt Mainz

Die Corona-Pandemie hat sich zwar abgeschwächt, vorbei ist sie aber noch lange nicht: Noch immer kursiert das Coronavirus, einzelne Ausbrüche an Hotspots zeigen, dass das Virus weiter in der Bevölkerung kursiert. Auch wenn inzwischen Restaurants, Weinstuben und kleinere Veranstaltungen wieder geöffnet und erlaubt sind, Großveranstaltungen sind weiter bis Ende Oktober 2020 verboten – und darunter fällt auch der „Mainzer Weinmarkt“: Das beliebte Weinfest falle unter die Definition jener Veranstaltungen, die in Rheinland-Pfalz noch mindestens bis Ende Oktober untersagt seien, heißt es bei der Mainzplus Citymarketing. Man habe deswegen „nach langer und intensiver Abstimmung“ mit der Stadt Mainz entschieden, dass der Weinmarkt dieses Jahr nicht stattfinden könne.

Der Mainzer Weinmarkt ist eines der Weinfeste mit der längsten historischen Tradition, das Weinfest findet jedes Jahr Ende August und Anfang September an zwei Wochenenden im Mainzer Volkspark unter uralten Bäumen und auf Wiesen statt. Trotz der Openair-Lage war aber eine Durchführung wohl trotzdem nicht sicher zu organisieren: Man habe zwar ein umfassendes Konzept mit Maßnahmen zu Abständen, Entzerrung, Kontakterfassung und Hygienemaßnahmen entwickelt, hieß es bei der städtischen Marketinggesellschaft weiter – doch es nützte nichts: das Verbot von Großveranstaltungen wie Volksfesten, Großkonzerten, Festivals, Weinfesten und Kirmes-Veranstaltungen wiege schwerer.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Das Weinfest zieht in jedem Jahr Zehntausende von Besuchern an, 50 Winzer bieten ihre Produkte, mehr als 100 Stände sind beim Handwerkermarkt im Rosengarten dabei – all das war den Verantwortlichen offenbar zu viel Masse. „Es schmerzt sehr, dass eines der beliebtesten Weinfeste Deutschlands in diesem Jahr nicht stattfinden kann“, sagte Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD). Letztlich folge Mainz mit der Absage aber auch den Empfehlungen und Vorgaben der Behörden und Wissenschaftler bezüglich Covid-19.

Mainzer Weinmarkt 2020 abgesagt - Marktfrühstück in den Winzerhöfen
Zum Marktfrühstück laden die Mainzer Winzer nun jeden Samstag in ihre Winzerhöfe. – Foto: Stadt Mainz

„Mainz als Weinhauptstadt Deutschlands braucht und liebt Feste wie den Mainzer Weinmarkt“, betonte auch Ordnungsdezernentin Manuela Matz (CDU). Letztlich gingen aber Gesundheit und Sicherheit vor, und so freue man sich einfach schon auf den Mainzer Weinmarkt 2021. Damit wird in diesem Jahr kein einziges der beleibten Mainzer Feste stattfinden können – zuvor wurden unter anderem schon die Mainzer Johannisnacht, das Weinfest im Kirchenstück in Mainz-Hechtsheim abgesagt.

Ganz auf Weinerlebnisse verzichten müssen die Mainzer aber nun doch nicht: Zwar wurde auch das beliebte Mainzer Marktfrühstück gestrichen, doch die Mainzer Winzer haben sich um Ersatz im kleinen Rahmen bemüht. Von Juli bis Ende Oktober laden sie nun zum „Marktfrühstück in den Winzerhöfen“: Jeden Samstag öffnet dabei ein andere Mainzer Winzer von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr seine Tore für Schorle und Weingenüsse. Weck und Worscht kann gerne vom Lieblingsbäcker oder Metzger mitgebracht werden, heißt es auf der Homepage, Start war vergangenen Samstag bei Eva Vollmer.

Info& auf Mainz&: „Weinfrühstück in den Winzerhöfen“, von Juli bis Ende Oktober 2020 jeden Samstag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr bei trockenem Wetter. Eine Liste, welches Weingut wann dran ist, könnt Ihr hier auf der Homepage der Mainzer Winzer herunterladen.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein