Dieser Nikolaus, das ist schon einer. Am Sonntag haben wir ihn noch im Rheingau getroffen, und da hat er doch glatt Geschenke für die Mainz&-Leser aus seinem Sack gezaubert: Zum Nikolaustag verlosen wir vier Bücher des neuen Weingutscheinführers Rheinhessen! Das neue Gutscheinheft bietet auch fürs Jahr 2017 wieder tolle Anreize für Entdeckungstouren ins Rheinhessische: 30 Winzer und zehn Gastronomiebetriebe locken zum Entdecken, Erschmecken und Einkaufen. Mit dabei sind so renommierte Weingüter wie Jean Buscher, Wasem, Huff oder Escher, auch Mainzer Winzer sind dabei. Viele neue Weingüter und Weinrestaurants aus Rheinhessen finden sich im Buch und sogar vier Weingüter und zwei Weinrestaurants aus dem Rheingau. Also: Artikel gründlich lesen und die Frage am Schluss beantworten – dann seid Ihr vielleicht schon Weihnachten frohe Besitzer eines spannenden Weinentdecker-Buches!

Mainz&-Adventskalender Türchen 6: Der neue Weingutscheinführer Rheinhessen 2017 - Mainz& verlost vier Bücher!
Dirk Stelzer mit der dritten Ausgabe seines Weingutscheinführers Rheinhessen, dem Jahrgang 2017 – Foto: Vitis

Es ist der dritte Weingutscheinführer, den sein Erfinder Dirk Stelzer aufgelegt hat, und das sei ja, wie man in Mainz wisse, schon der Beginn einer echten Tradition… Die Ursprungsidee: Weininteressierte und Winzer zusammenbringen und Menschen dazu animieren, vom Sofa runterzufallen und zum Winzer vor Ort zu fahren, schließlich kann man nirgends Wein authentischer und hautnaher erfahren als vor Ort. Das funktioniert so gut, dass sich in der dritten Auflage gleich reihenweise hochkarätige Weinbaubetriebe tummeln: Stallmann-Hiestand, gleich dreimal Huff, Eppelmann, der Porderhof und der junge Wilde Weinreich ebenso wie der Great Wine Capital-Award Winner Jean Buscher aus Bechtheim. Sie alle bieten in dem neuen Weingutscheinführer attraktive Rabatte für neue Kunden.

„Es ist eine tolle Möglichkeit, Rheinhessen von seiner weinseligen Seite kennenzulernen, bewährte und neue Winzer zu entdecken“, sagt Stelzer. Rheinhessen biete mit seinen mehr als 6.000 Winzerbetrieben unglaublich viele Möglichkeiten. Der Weingutscheinführer biete da Orientierung und führe eben auch zu solchen Betrieben, die sich wirklich über Besuch freuten. „Viele großen Betriebe interessiert das direkte Kundengeschäft oft nicht mehr“, weiß Stelzer. Dort gebe es dann gar keinen Ab-Hof-Verkauf mehr. Und bei vielen kleineren Weingütern nehme die Auslieferung an den Kunden ab, viele Jüngere wollten die großen Touren nicht mehr fahren. Und so gibt der Weingutscheinführer Tipps, wo Kunden herzlich willkommen sind, wo man gerne mit ihnen erzählt, Wein probiert, den Betrieb zeigt.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Mit dabei sind – zu unserer Freude – auch zwei Mainzer Weingüter: Mirjam Schneider und Florian Eckert geben jeweils auf eine Kiste sortenreinen Wein eine Flasche Rabatt. Mirjam Schneider ist gerade mit ihrer Vinothek als eine der 50 besten Vinotheken ausgezeichnet worden, Florian Eckert gehört zu den jungen wilden Geheimtipps der Mainzer Winzerszene, der frische, lebendige, spannende Weine kreiert – probiert bloß mal den „Lässisch Rhoihessisch“… Rabatte geben natürlich auch die anderen Winzerbetriebe: Mal 30 Prozent Rabatt aufs Probierpaket, mal 50 Prozent Rabatt auf eine Weinprobe, mal eine Weinflasche extra.

Aber der Weingutscheinführer 2017 nimmt auch noch mehr als bisher die Weingastronomie ins Visier und versteht sich als Einladung, Rheinhessen auch kulinarisch zu entdecken. Gleich zehn Weinrestaurants locken mit Rabatten in dem neuen Buch, darunter Horns‘, die Harxheimer und die Nieder-Olmer Weinstube, das Weinhotel Gereons oder das Kloster Wasem in Ingelheim. Auch hier könnt Ihr wieder einen Great Wine Capital Award-Winner entdecken: Im Espenhof in Flonheim gibt’s mit dem Weingutscheinführer 50 Prozent Rabatt auf eine Übernachtung mit Frühstück für zwei Personen. Bonus-Gutscheine locken zudem ins Vinarmarium oder in den Weinladen Wilder Wein in Mainz oder zu den vinophilen Taschen- und Stoffherstellern von Weinstoff. Mainz&-Adventskalender Türchen 6: Der neue Weingutscheinführer Rheinhessen 2017 - Mainz& verlost vier Bücher!

Und last but not least schaut der Weingutscheinführer auch über den Tellerrand: Im Kapitel „Nette Nachbarn“ präsentieren sich vier Weingüter und zwei Weinrestaurants aus dem Rheingau. Darunter sind so spannende Namen wie die Weingüter Altenkirch und Laquai, ein echter Anreiz, zur Entdeckungstour auf die andere Rheinseite zu fahren. „Auch am anderen Ufer gibt es tolle Weine“, sagt Stelzer großzügig, besonders spannend sei es, einen Rheingauer Wein mal direkt mit einem Rheinhessischen zu vergleichen: „Es ist unglaublich faszinierend, wie anders ein Riesling von der rechten Rheinseite verglichen mit einem Wein aus der gleichen Traube mitten aus Rheinhessen schmeckt.“

Gültig ist der neue Weingutscheinführer Rheinhessen vom 1. Dezember 2016 bis zum 31. Dezember 2017 – also ab sofort. „In diesen 13 Monaten bietet das Buch die Möglichkeit, eine Region sozusagen mit dem Glas in der Hand genussvoll zu erkunden“, sagt Stelzer: „Tolle Weine, offene Menschen, kreative Kellermeister, Traditionalisten und Newcomer.“

Das Mainz&-Nikolausspiel: Und hier ist unsere Preisfrage: Wie viele Great Wine Capital Award-Winner kommen im Weingutscheinführer 2017 vor? Und ja, sie sind alle in diesem Artikel genannt – Ihr müsst also nur gründlich lesen 😉

Die richtige Antwort schickt Ihr bitte unter Angabe Eures vollständigen Vor- und Nachnamens sowie der genauen Postadresse an die Emailadresse info(at)mainzund.de. Einsendeschluss: 11.12.2016 um 22.00 Uhr (verlängert!). Die vier Sieger werden unter allen Einsendungen mit der richtigen Antwort gezogen. Viel Glück!

Info& auf Mainz&: Den Weingutscheinführer kann man natürlich auch einfach käuflich erwerben: für 19,95 Euro entweder im Buchhandel oder im Internet unter www.vitis-Shop.de. Den Weingutscheinführer im Internet findet Ihr hier.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein