Die Fastnacht wirft ihre Schatten voraus, und dies ist ein besonders schwarzer Schatten: Wild-Pinkler. An Rosenmontag sieht man sie zu Scharen in Hauseingängen ihr Geschäft verrichten, und wer das schon mal wegmachen musste weiß, wie eklig ist das ist. Mainz& hatte 2014 schon Ideen, wie man dem (zumindest teilweise) begegnen könne: Mehr Toiletten und vor allem kostenlose! Zumindest in einem Punkt tut sich was: Stadt und Fastnachter wollen deutlich mehr Pinkel-Gelegenheiten anbieten.

Das wird auch Zeit, finden wir bei Mainz&, denn viele Menschen, die dringend etwas loswerden wollen, finden einfach nicht zu den öffentlichen Örtchen, und bei der Menge an Flüssigem, das an Rosenmontag konsumiert wird… Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte (FDP) versprach nun, die Anzahl der öffentlichen Toiletten und Urinale im Innenstadtgebiet sehr deutlich zu erhöhen. Mehr Toiletten und höhere Strafen für wildes Pinkeln an Fastnacht

2015: Das Dreifache an Toiletten

2014 waren seitens der Stadt 20 Toilettenwagen und 9 Urinalrinnen im Einsatz, letztere richten sich an den männlichen Teil der Schöpfung 😉 In diesem Jahr sollen 28 Toilettenwagen und 7 Urinalrinnen plus 12 Stehurinale sowie zusätzlich 25 zusätzliche Toilettenkabinen aufgestellt werden – das ist eine Summe von satten 72 Örtchen im Gegensatz zu 29 im Vorjahr. Das das ist doch mal was.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Auch der Veranstalter der Straßenfastnacht, der Mainzer Carneval Verein (MCV), will laut Stadt aufrüsten: Zwischen Höfchen und Schillerplatz werden zwar wie 2014 schon 30 Toilettenkabinen und 4 Toilettenwagen aufgestellt. Im Aufstellbereich des Zuges sollen aber weitere mobile Toilettenanlagen vorgehalten werden – das betrifft vor allem die Neustadt.

Mainz&: Macht Toiletten kostenlos!

Schön wäre, wenn auch entlang des Zuges noch weitere Toilette aufgestellt würden, das würde vor allem der Altstadt helfen. Und wir weisen noch einmal auf ein Problem hin: Seit die Kneipen in der Altstadt alle Eintritt nehmen, findet man nämlich einfach keine zugänglichen Toiletten mehr. Deshalb unser Appell: Stellt Toiletten auf – und macht sie kostenlos!!! Dann kann sich wirklich niemand mehr ‚rausreden. Vielleicht finden sich für so ein Projekt ja vielleicht auch Spender…..

Die Stadt wird jedenfalls dieses Jahr auch wieder ihre Plakate „Der Pisser“ mit dem schwarzen Mann vor rotem Grund verteilen. „Respect the City“ lautet der Appell, und der Zusatz: „Ein erbärmliches Kostüm…“ Ob das was hilft? Vielleicht sollte mal eine Umfrage der Geografen dieser Frage nachgehen.

Übrigens gilt auch dieses Jahr: Wird man beim wilden Pinkeln erwischt, droht ein Bußgeld von 50,- Euro. Mit Verwaltungsgebühren kommen dann rund 75 Euro zusammen, und die kann man ja nun wirklich besser anlegen.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein